Joker wachen viel zu spät auf

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor 2.747 Zuschauern verloren die Buron Joker das Ostallgäuer Derby beim EV Füssen mit 5:8, nachdem die Gäste bereits nach etwas mehr als einer halben Stunde mit 1:7 zurückgelegen waren.

Die Aktionen der Joker begannen zunächst vielversprechend. Thorsten Rau war bereits nach zweieinhalb Minuten mit dem Führungstreffer in Überzahl zur Stelle. Doch in der Folgezeit setzten sich die einsatzfreudigen und flinken Füssener mehr und mehr durch. So war der Ausgleich eine Frage der Zeit, den schließlich der Ex-Kaufbeurer Markus Vaitl in der elften Minute besorgte. Nach einem Doppelschlag in der 14. Minute durch Doug Orr und Matthias Ziegler zogen die Gastgeber allerdings innerhalb weniger Sekunden davon. David Burgess liess noch vor der Drittelpause das 4:1 folgen.

Das zweite Drittel war von einer Strafzeitenflut auf Kaufbeurer Seite geprägt. Minutenlang waren die Joker in Unterzahl, Thorsten Rau kassierte gar eine 5 + Spieldauerstrafe wegen Hohen Stocks und wird am kommenden Freitag in Miesbach fehlen. So waren weitere Tore lediglich eine Frage der Zeit. Michel Maaßen, Ricky Helmbrecht bei doppelter Überzahl und Fabian Krull im Powerplay schraubten das Ergebnis zur \"Halbzeit\" gar auf 7:1. Jetzt ließen es die Gastgeber etwas langsamer angehen und es konnten auch wieder vermehrt Chancen für die Joker notiert werden. Doch mit einem weiteren Torerfolg sollte es bis zur Drittelpause nichts mehr werden.

Welches Wundermittel die Kaufbeurer sich allerdings in der Kabine in den Pausentee geschüttet hatten, darüber kann nur spekuliert werden. Wie verwandelt kam die Truppe aufs Eis zurück und spielte auf einmal stark verbessert. So gelangen Kevin Saurette und Emil Ekblad in der 46. Minute die Resultatsverbesserung zum 3:7. Als Bogdan Selea gar auf 4:7 stellte, witterten die zahlreichen Jokerfans noch einmal Morgenluft, da noch über zehn Minuten zu spielen waren. Doch alle Hoffnung zunichte machte Füssens Doug Orr, als er die Aufholjagd mit dem 8:4 jäh beendete. Zwar gelang Dominic Krabbat noch das 8:5, doch zu mehr reichte es an diesem Abend nicht mehr.

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg

Oberliga Süd Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb