Joker mit wichtigem Sieg in Leipzig

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen unerwartet klaren 4:1 Sieg vor 1.310 Zuschauern brachten die Joker von der langen Auswärtsfahrt nach Leipzig mit. Dabei zeigten die Mannen von Marcus Bleicher eine sehr konzentrierte und disziplinierte Vorstellung.

Nachdem die Joker gleich zu Beginn eine Unterzahlgelegenheit überstehen mussten, starteten sie bereits die ersten vielversprechenden Angriffe auf das von Sebastian Staudt gehütete Gehäuse der Gastgeber. Die Führung sollte nicht lange auf sich warten lassen. Der immer stärker auftrumpfende Kevin Saurette erzielte nach nicht einmal sieben Minuten bereits die Führung für die Joker.

Als allerdings Manuel Wintergerst wenige Minuten später für zwei Minuten in die Kühlbox wanderte, waren die Gastgeber mit dem Ausgleich durch Kasper Kenig zur Stelle.

Doch es sollte der einzige Treffer der Leipziger an diesem Abend bleiben. Zu kompakt agierten die Joker und zeigten in der Folge des Spiels vor allem in Unterzahl ihre Stärken. Dominic Krabbat sorgte schließlich dafür, dass die Gäste mit einer Führung in die Kabine gingen.

Erneut kassierten die Joker früh im zweiten Drittel eine Strafzeit durch Daniel Rau. Doch die Gastgeber bestraften sich in diesem Überzahlspiel selbst, da nach gut einer Minute Jozef Potac wegen Beinstellen hinauswanderte.

Da die Joker nahezu das gesamte Drittel stark nach hinten arbeiteten, gestatteten sie den Blue Lions zwar eine gewisse Feldüberlegenheit. Sobald es allerdings eng vor dem starken Leo Conti wurde, waren auch seine Mannschaftskollegen zur Stelle.

So kam es, was sich bereits vorher abgezeichnet hatte. Erneut war Kevin Saurette kurz vor Drittelende zur Stelle und erhöhte auf 1:3. Kurz darauf wanderte der Leipziger Jens Heyer auf die Strafbank und die Joker hatten sogar noch bis ins letzte Drittel hinein die Möglichkeit, die Entscheidung herbeizuführen, allerdings erfolglos.

Im letzten Drittel plätscherte das Spiel öfter einfach nur dahin, den Blue Lions fehlten die entscheidenden Mittel und die Joker verteidigten geschickt den herausgeschossenen Vorsprung.

Als erstmals im Schlußabschnitt ein Gastgeber auf der Strafbank Platz nehmen musste, zeigten sich die Joker eiskalt, denn Jordan Webb sorgte mit dem 1:4 für die Entscheidung beim Tabellenzweiten der Nordgruppe der Oberliga.

Bis zur Schlusssirene schaukelten die Kaufbeurer das Ergebnis souverän nach Hause. Nach diesem wichtigen Sieg können die Joker zufrieden Weihnachten feiern.

Torhüterposition ist besetzt
Mikey Boehm bleibt beim SC Riessersee

​Erst am 14. Januar 2021 stieß Torhüter Mikey Boehm zum SC Riessersee, befristet auf vier Wochen – dann bis Saisonende. Jetzt geht die Liaison zwischen dem Club und ...

Dritte Spielzeit bei den Grün-Weißen
John Sicinski bleibt Cheftrainer der Starbulls Rosenheim

​Der Steuermann bleibt weiterhin an Bord: Die Starbulls Rosenheim haben sich mit dem vor kurzem 47 Jahre alt gewordenen John Sicinski bereits während der Hauptrunde ...

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf das Ei...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb