Johnsons triumphale Rückkehr nach Neuwied

Bären basteln am personellen FeinschliffBären basteln am personellen Feinschliff
Lesedauer: ca. 1 Minute

Überraschend fuhr der SC Mittelrhein-Neuwied gegen den EV Ravensburg mit einem 5:4 (1:1, 2:1, 2:2) den ersten Sieg ein. Überraschend deshalb, weil die Bären weiter unter ihren Ausfällen und mangelndem Spielverständnis leiden und ab Mitte des Spiels durch den Ausfall von Verteidiger Harald Kulczynski (Innenbanddehnung) im Defensivbereich weiter geschwächt wurden. Erstaunlicherweise war der Sieg der Bären aber auch verdient. Mit einer enormen Leidenschaft rehabilierte sich die Mannschaft bei Trainer Fred Carroll, der vom Auftreten in Essen ("eine Katastrophe") ziemlich angesäuert war. "Ich hatte mir eine solche Reaktion gegen Ravensburg erhofft", zeigte sich der Coach erleichtert, dass seine Worte auf fruchbaren Boden gefallen waren. Schließlich hatten sich nach der Essen-Partie - jedem mit Eishockey-Sachverstand musste klar sein, dass die Bären aufgrund ihrer personellen Veränderungen ohnehin kein ernsthafter Gegner sein konnten - im Internet die ersten Krawallmacher zu Wort gemeldet. Bei einer (planmäßigen) Niederlage gegen Ravensburg wäre ein ruhiges Arbeiten für Carroll und Mannschaft in der neuen Woche kaum möglich gewesen. Ein Problem, das in Neuwied seit Jahren immer schlimmer wird: Bei Siegen will jeder Fan sein, bei Niederlagen ist jeder Trainer. Das mag neben dem Formel-1-Rennen die blamable Zuschauerzahl gegen Ravensburg erklären. Herausragend agierte die verständlicherweise noch improvisierte erste Reihe mit Heimkehrer Todd Johnson (Saison 1999/2000 für den EHC Neuwied aktiv). Er war ebenso zwei Mal erfolgreich wie Dave Stevens, der sich nach Carrolls Ansicht zuletzt "zu sehr unter Druck gesetzt hat. Er braucht einen, der mit ihm mitspielen kann", erklärte der SCM-Coach. Personell hat Carroll im Sturm nun erheblich bessere Möglichkeiten, Janne Kujala wird kommende Woche spielberechtigt sein. Dafür tauchen Probleme im Abwehrbereich auf. Wie lange Kulczynski und Kapitän Ladislav Strompf ausfallen, steht in den Sternen. Immerhin könnte Todd Johnson auch Verteidiger spielen. Tore: 0:1 (7.) Hellmann (Slavetinsky/Wetzel), 1:1 (10.) Stevens (Johnson/Leinonen), 2:1 (22.) Stevens (Angermann), 3:1 (25.) Stevens (Johnson - 5:4), 3:2 (32.) Rusch (Miklik), 3:3 (45.) Slavetinsky (Hellmann), 4:3 (48.) Majer (Leinonen), 5:3 (53.) Johnson, 5:4 (58.) Miklik (Blank). Strafminuten: Neuwied 8, Ravensburg 8. Schiedsrichter: Heffner. Zuschauer: 707. (lim)

Klares 7:3 zum Auftakt gegen Preussen Berlin
Hannover Indians katapultieren sich am Start auf Platz zwei

​Mit einem hochverdienten 7:3 (2:2, 3:0, 2:1) vor 2417 Zuschauern gegen den ECC Preussen Berlin zogen die Hannover Indians sofort auf Platz zwei der Oberliga Nord. L...

Ehemaliger tschechischer Nationalspieler unterschreibt Probevertrag
Sturm-Routinier Miloslav Horava verstärkt den EV Landshut

​Eine Woche vor dem Beginn der Saison 2018/19 in der Oberliga Süd hat sich der EV Landshut noch einmal entscheidend verstärkt. Stürmer Milos Horava hat bei den Dreih...

Testspiele kompakt
Duell der Altmeister geht an den SC Riessersee

​Während die Oberliga Nord bereits in die Saison gestartet ist, stehen für die Teams der Südstaffel an diesem Wochenende die letzten Testspiele an. So lief es am Fre...

Erneut zweistelliger Sieg gegen Karls-Universität Prag
Erfolgreiche Generalprobe für Selber Wölfe

​Die Saison kann losgehen, die Selber Wölfe beendeten mit einer erfolgreichen Generalprobe ihr Vorbereitungsprogramm und schossen sich für den Saisonstart am kommend...

Gastgeber verlieren mit 1:3
„Verspäteter“ Rostocker Sieg bei Füchsen Duisburg

​Als Jakub Urbisch und Sebastian Brockelt aufs Eis gingen, waren sie in ihrer Hälfte der Spielfläche noch eine ganze Zeit lang alleine. Der Torhüter und der Stürmer ...

5:2 nach 0:1
Starbulls Rosenheim schlagen Ligakonkurrenten Regensburg im Testspiel

​In ihrem letzten Vorbereitungsheimspiel auf die am kommenden Freitag beginnende Saison in der Oberliga Süd haben die Starbulls Rosenheim den Ligakonkurrenten Eisbär...

5:2-Sieg gegen die Crocodiles
Herner EV schlägt Hamburg zum Auftakt

​Der Herner EV kam im ersten Meisterschaftsspiel der neuen Saison am Freitagabend zu Hause in der Hannibal-Arena zu einem verdienten 5:2 (0:1, 3:0, 2:1)-Sieg gegen d...