Istvan Nagy nicht mehr bei den Black Hawks

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der bitteren Niederlagenserie hatten die Verantwortlichen der Passau Black Hawks personelle Konsequenzen angekündigt. Eine erste Entscheidung fiel Montagnachmittag, der Vertrag mit Kontingentspieler Istvan Nagy wird aufgelöst. Der rumänische Verteidiger steht bereits im Kellerderby gegen den TEV Miesbach (Dienstag, 2. Oktober, 20 Uhr) nicht mehr für die Hawks auf dem Eis. „Einen Ersatz gibt es vorerst noch nicht“, sagte Vorstand Christian Eder.

„Es ist kein schöner Montag für die Passau Black Hawks, wir alle hätten es uns anders gewünscht“, meinte der Vorstand, nachdem die Entscheidung gegen Nagy getroffen wurde. Der rumänische Nationalspieler konnte die in ihn gesteckten Erwartungen nicht erfüllen, die Verantwortlichen um Christian Eder sahen sich zum Handeln gezwungen. „Das ändert nichts daran, dass Istvan ein toller Mensch ist, wir hatten gehofft, er würde den Sprung schaffen. Für die Zukunft wünschen wir ihm von Herzen alles Gute.“ Kurzfristig ist kein Ersatz eingeplant, so Eder, der Verein sei aber natürlich auf der Suche: „Wir werden schnell handeln aber nichts überstürzen.“ Eines machte der Vorstand Montagnachmittag außerdem klar. „Trainer Otto Keresztes steht nicht zur Disposition.“