Indians: Zwei Punkte mit blauem Auge erkämpft

Erster Neuzugang der IndiansErster Neuzugang der Indians
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der gestrige 4:3 Erfolg nach Penaltyschießen über die

Starbulls aus Rosenheim zeigte, dass der Patient Hannover Indians noch nicht

ganz über dem Berg ist, aber auf dem Weg der Besserung ist.

Das Spiel: Was soll man nach 65

Minuten Einbahnstraßenhockey schreiben? Man könnte über das hätte, wäre, wenn

lamentieren. Zum einen zeigte es, dass die Indians in der Lage sind einen

Gegner an die Wand zu fahren, so konnte man aber auf der Kehrseite sehen,

welche Baustellen momentan bei den Indians noch offen sind.

Glaubte

man das, nach den vergangenen Wochen mit jeweiligen Rückständen, eine frühe

Führung für das Thomson-Team die nötige Sicherheit bringen würde, so wurden die

knapp 2000 Zuschauer am Pferdeturm bitter enttäuscht. Nach der frühen Führung

durch Jordan Webb (2.), freuten sich nicht wenige auf ein Schützenfest gegen

den SBR. Doch die Folgezeit zeigte, das die Führung Gift für das Spiel der

Indians war. Natürlich standen die Gäste mit Mann und Maus in der Defensive, nutzten

ihre sich bietenden Chancen eiskalt, wurden teils auch von der Indians

Verteidigung eingeladen Dennoch muss eine Mannschaft wie die Indians, mit dem

hohen Anspruch Aufsteigen zu wollen, in der Lage sein diese Unzulänglichkeiten

nicht zuzulassen. Auch das Thema Chancenauswertung dürfte bei der

Spielbesprechung in der Kabine ein Thema sein.

Zweimal

musste der Gastgeber einer Gästeführung hinterherlaufen, versuchten mit teils

herrlichen Kombinationen zum Torerfolg zu kommen. Auch krankte erneut das

Überzahlspiel – ein Tor in zehn Versuchen ist, bei allem Respekt der

großartigen kämpferischen Leistung der Bayern gegenüber, gegen eine Mannschaft

wie dem SBR schlicht und ergreifend zu wenig. Zwar wurde oftmals die Powerplay

Aufstellung gefunden, doch anstatt den Zug zum Tor zu suchen, wurde fast immer

um das Tor herum gespielt.

Fazit: Natürlich geht der Sieg der

ECH-Mannschaft vollends in Ordnung. Neben den erwähnten „Baustellen“, zeigte

der Sieg aber auch, das die Kurve für die Indians nach oben zeigt. Die Formationen

scheinen sich zu finden – die Reihe um Welke, Meyer und Webb dürfte zum Besten

gehören was die Oberliga zu bieten hat – die Verteidigung scheint sicherer zu

werden, die Fehlerquote wurde minimiert. Und wenn die Mannschaft vom

Verletzungspech verschont bleibt, dürfte eigentlich einer Fortsetzung der

Aufholjagd nichts im Wege stehen.

Statistik: 1:0 (1:52) Webb (Butler,

Lehmann); 1:1 (9:20) Stiebinger (Wenzel, Weismann); 1:2 (15:06) Gegenfurtner

(Weismann, Steibinger); 2:2 (24:19) Meyer (Welke, Webb) 5-4; 2:3 (35:52)

Neundorfer (PEN); 3:3 (49:15) Doyle (Chamberlain, Rohde); 4:3 (65:00) Webb

(GWS)

Strafen:

Hannover 6 – Rosenheim 20

Schiedsrichter:

Krüger

Zuschauer

2012

Sturmtalent aus Deggendorf verstärkt den REC
Daniel Schröpfer wechselt zu den Rostock Piranhas

​Mit Daniel Schröpfer wechselt ein spannendes Nachwuchstalent aus der Oberliga Süd in den hohen Norden. Der 21-Jährige absolvierte trotz seines jungen Alters bereits...

Victor Östling kommt aus Hamburg
Icefighters Leipzig besetzten dritten Kontingentstelle

​Das Team der EXA Icefighters Leipzig ist komplett. Die dritte Kontingentstelle wird mit Victor Östling besetzt....

Planungen abgeschlossen
Arturs Sevcenko besetzt dritte Kontingentstelle der Lindau Islanders

​Das letzte Puzzlestück im Kader der EV Lindau Islanders ist eingefügt. Stürmer Arturs Sevcenko besetzt die dritte Kontingentstelle neben Martin Mairitsch und Vertei...

Alligators besetzen dritte Kontingentstelle
Klavs Planics wechselt zu den Höchstadt Alligators

​Nach Eetu-Ville Arkiomaa dürfen die Höchstadt Alligators wieder einen Neuzugang in ihren Reihen begrüßen: Mit Klavs Planics erhält das Team erneut Verstärkung im St...

Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Anthony Hermer gehört zum Team
Junges Talent komplettiert die Blue Devils Weiden

​Anthony Hermer (17) steht auch in der anstehenden Saison 2022/2023 im Oberliga-Kader der Blue Devils Weiden. ...

Verteidiger verpflichtet
Passau Black Hawks verstärken sich mit Samuel Mantsch

​Die Passau Black Hawks haben Verteidiger Samuel Mantsch verpflichtet. ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde