Indians: Zwei Punkte mit blauem Auge erkämpft

Erster Neuzugang der IndiansErster Neuzugang der Indians
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der gestrige 4:3 Erfolg nach Penaltyschießen über die

Starbulls aus Rosenheim zeigte, dass der Patient Hannover Indians noch nicht

ganz über dem Berg ist, aber auf dem Weg der Besserung ist.

Das Spiel: Was soll man nach 65

Minuten Einbahnstraßenhockey schreiben? Man könnte über das hätte, wäre, wenn

lamentieren. Zum einen zeigte es, dass die Indians in der Lage sind einen

Gegner an die Wand zu fahren, so konnte man aber auf der Kehrseite sehen,

welche Baustellen momentan bei den Indians noch offen sind.

Glaubte

man das, nach den vergangenen Wochen mit jeweiligen Rückständen, eine frühe

Führung für das Thomson-Team die nötige Sicherheit bringen würde, so wurden die

knapp 2000 Zuschauer am Pferdeturm bitter enttäuscht. Nach der frühen Führung

durch Jordan Webb (2.), freuten sich nicht wenige auf ein Schützenfest gegen

den SBR. Doch die Folgezeit zeigte, das die Führung Gift für das Spiel der

Indians war. Natürlich standen die Gäste mit Mann und Maus in der Defensive, nutzten

ihre sich bietenden Chancen eiskalt, wurden teils auch von der Indians

Verteidigung eingeladen Dennoch muss eine Mannschaft wie die Indians, mit dem

hohen Anspruch Aufsteigen zu wollen, in der Lage sein diese Unzulänglichkeiten

nicht zuzulassen. Auch das Thema Chancenauswertung dürfte bei der

Spielbesprechung in der Kabine ein Thema sein.

Zweimal

musste der Gastgeber einer Gästeführung hinterherlaufen, versuchten mit teils

herrlichen Kombinationen zum Torerfolg zu kommen. Auch krankte erneut das

Überzahlspiel – ein Tor in zehn Versuchen ist, bei allem Respekt der

großartigen kämpferischen Leistung der Bayern gegenüber, gegen eine Mannschaft

wie dem SBR schlicht und ergreifend zu wenig. Zwar wurde oftmals die Powerplay

Aufstellung gefunden, doch anstatt den Zug zum Tor zu suchen, wurde fast immer

um das Tor herum gespielt.

Fazit: Natürlich geht der Sieg der

ECH-Mannschaft vollends in Ordnung. Neben den erwähnten „Baustellen“, zeigte

der Sieg aber auch, das die Kurve für die Indians nach oben zeigt. Die Formationen

scheinen sich zu finden – die Reihe um Welke, Meyer und Webb dürfte zum Besten

gehören was die Oberliga zu bieten hat – die Verteidigung scheint sicherer zu

werden, die Fehlerquote wurde minimiert. Und wenn die Mannschaft vom

Verletzungspech verschont bleibt, dürfte eigentlich einer Fortsetzung der

Aufholjagd nichts im Wege stehen.

Statistik: 1:0 (1:52) Webb (Butler,

Lehmann); 1:1 (9:20) Stiebinger (Wenzel, Weismann); 1:2 (15:06) Gegenfurtner

(Weismann, Steibinger); 2:2 (24:19) Meyer (Welke, Webb) 5-4; 2:3 (35:52)

Neundorfer (PEN); 3:3 (49:15) Doyle (Chamberlain, Rohde); 4:3 (65:00) Webb

(GWS)

Strafen:

Hannover 6 – Rosenheim 20

Schiedsrichter:

Krüger

Zuschauer

2012

Schon in der Bezirksliga dabei
Marc Besl bleibt dem EV Füssen treu

​Gebürtiger Füssener, Eigengewächs, bislang nur für den EV Füssen an der Scheibe, seit der Bezirksliga in der ersten Mannschaft aktiv und dabei eine stetige Entwickl...

Stadt Leipzig beschließt Kauf
Kohlrabizirkus wird endgültig das Zuhause der Icefighters Leipzig

​Es ist ein wichtiger Tag für die Icefighters Leipzig. Am Mittwochnachmittag lag der Ratsversammlung im Leipziger Stadtrat eine Beschlussvorlage zum Ankauf des Kohlr...

50-Jähriger spricht aber nicht vom Karriereende
Icefighters Leipzig verabschieden Esbjörn Hofverberg

​Eine Personalie beschäftigte in den letzten Jahren nicht nur die EXA Icefighters Leipzig, sondern die ganze Eishockeygemeinde in Deutschland - Esbjörn Hofverberg. D...

Ein Sturm-Tank für Garmisch
Michael Knaub kommt aus Heilbronn zum SC Riessersee

​Ein echtes Schwergewicht hat sich der SC Riessersee für die kommende Oberliga-Saison geangelt: Nicht nur sportlich, weil Stürmer Michael Knaub (26) immerhin aus der...

Überraschender Abgang
Lukas Stettmer verlässt die Passau Black Hawks

​Eigentlich waren die Kaderplanungen der Passau Black Hawks für die kommende Oberliga-Saison bereits abgeschlossen. Nun erhielt der sportliche Leiter zwei Monate vor...

Vertragsverlängerung
Philipp Seckel bleibt bei den Rostock Piranhas

​Defensivspieler Philipp Seckel bleibt auch in der kommenden Saison bei den Rostock Piranhas....

Langersehnter Stürmerwechsel hat endlich geklappt
Moritz Miguez unterschreibt Drei-Jahres-Vertrag in Leipzig

​Ein weiterer junger Stürmer wird ab der neuen Saison das Trikot der EXA Icefighters Leipzig tragen. Die Rede ist von Moritz Miguez. Der 22-jährige Stürmer spielte d...

Justus Meyl kommt aus Kaufbeuren
EV Füssen nimmt jungen Verteidiger unter Vertrag

​Die Defensive des EV Füssen kann sich auf ein neues Abwehrtalent freuen. Justus Meyl, der im Juni 20 Jahre alt geworden ist, wechselt innerhalb des Ostallgäus vom E...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!