Indians: Überlegender Sieg gegen Freiburg

Böse Klatsche für die IndiansBöse Klatsche für die Indians
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vor der Saison-Rekordkulisse von 4278 Zuschauern gewannen die Hannover Indians mit 5:3 gegen die Freiburger Wölfe, und liegen in der Viertelfinalserie nun mit 3:1 in Führung. Leider zeigten sich die Breisgauer am Ende als schlechte Verlierer.

Das Spiel: Entgegen der vorherigen Partien gingen beide Teams äußerst Diszipliniert und mit viel Taktik in die Partie. Spektakuläre Szenen waren zunächst Mangelware, erst bei Überzahlsituationen gab es Torszenen. Peter Baumgartner (3.) und Adam Spylo (8.) scheiterten zunächst mit ihren Versuchen, ehe die Gäste in Führung gingen. Indians-Keeper Roman Kondelik sah beim 0:1 nicht gut aus. Daniel Ketters Schuss rutschte dem gebürtigen Tschechen durch die Träger. Die Gastgeber dessen unbeeindruckt, kamen zwei Minuten später zum Ausgleich. David Musial traf per Nachschuss.

Mehr Action gab es ab dem Mittelabschnitt. Zunächst traf Kyle Doyle nur den Innenpfosten (23.), Freiburgs Defender Jeff White nach 25 Minuten nur die Latte. Ein erneutes Powerplay brachte die Führung für die Indianer. Baumgartners Schlagschuss (27.) landete zur Freude der Kulisse am Pferdeturm in den Maschen. Diese feierte zur „Halbzeit“ ihren Torhüter, der Markus Zappe schier fassungslos machte. Mit einer sensationellen Parade verhinderte Kondelik den Ausgleich. Ryan Huddy hatte nach 33 Minute die große Gelegenheit zum 3:1, scheiterte aber kläglich bei einem Konter in Unterzahl, machte es aber eine Minute besser. Aus spitzem Winkel traf der Stürmer zum 3:1, und ließ Ronny Glaser im Freiburger Gehäuse nicht glücklich aussehen. Kurz vor der Sirene der Anschlusstreffer. Patrick Vozar (39.) war im Nachschuss erfolgreich.

Play-Off-Hockey pur bot der Schlussdurchgang. Beide Teams bemüht das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden, wobei sich die Hausherren einen Tick geschickter anstellten. Nachdem die Schwarzwälder um die 45. Minute herum reichlich´ Chancen fast im Sekundentakt ausließen, fiel nach 49 Minuten die Vorentscheidung. Nach einem Pass von Kondelik lief Huddy allen davon, umkurvte die gesamte Freiburger Defensive und lochte kaltschnäuzig zum 4:2 ein. Vier Minuten später der erneute Anschluss. Spylo markierte aus dem Slot in Überzahl das 4:3. Play-Off-Topscorer Doyle stellte vier Minuten vor der Schlusssirene den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Im Nachschuss traf der Kanadier zum 5:3 Endstand.

Am Rande: …ließen die Gäste ihren Frust freien Lauf. Goon Spylo hatte es auf Doyle abgesehen und löste nach seiner Attacke eine minutenlange Massenschlägerei aus. Ersten Gerüchten nach dem Spiel zufolge soll über das Freiburger Webradio zu hören gewesen sein, wie Coach Peter Salmik bei der Auszeit in der Schlussminute den „Marschbefehl“ für Spylo ausgegeben haben soll. Bestätigt haben sich diese Gerüchte Gott sei Dank nicht.

Stimmen: Joe West (Hannover): „Wir haben sehr gute Indians gesehen. Wir haben heute ein sehr gutes Überzahl gespielt. Auch haben wir wieder ein Weg gefunden zu gewinnen.“
Peter Salmik (Freiburg): „Es war ein allen Belangen überlegender und verdienter Sieg. Hannover hat richtig gekämpft, jeden Zweikampf gewonnen. Sie sind richtig gut drauf, es wird schwer für uns am Freitag.“

Statisik: 0:1 (7:42) Ketter (Kadera, Vozar) 5-4; 1:1 (9:16) Musial (Baumgartner, Doyle) 5-3; 2:1 (26:47) Baumgartner (Chamberlain, Staltmayr) 5-4; 3:1 (33:48) Huddy (Du, Krull) 5-4; 3:2 (38:34) Vozar (Mares) 5-3; 4:2 (48:22) Huddy (Kondelik, Engel) 5-4; 4:3 (52:26) Spylo (Kadera, Vozar) 5-4; 5:3 (55:39) Doyle (Baumgartner, Musial) 5-4
Strafen: Hannover 30 + 5 + Spieldauer für Anderson – Freiburg 32 + 5 + Spieldauer + Matchstrafe für Spylo
Schiedsrichter: Neubert
Zuschauer: 4278

Jens Wilke

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Verlängerung bei den Black Hawks
Levin Vöst und Aron Schwarz bleiben in Passau

​Die Black Hawks Passau geben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. ...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

2014 EBEL-Meister mit dem HC Bozen
Torhüter Jaroslav Hübl verstärkt die Blue Devils Weiden

​Bei der Suche nach einem neuen Torwart für die kommende Oberliga-Saison können die Blue Devils Weiden Vollzug melden. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
6 : 5
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
1 : 4
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
2 : 3
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb