Indians: Teilerfolg gegen Tower Stars

Böse Klatsche für die IndiansBöse Klatsche für die Indians
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel: Zu Beginn des

ersten Durchgangs gaben die Hausherren, gegen die ohne fünf Spieler

angetretenen Gäste, den Ton an und konnten durch aggressives Forechecking

gefallen. Fast schon folgerichtig die Führung durch Tobias Stolikowski nach

vier Minuten. Die Tower Stars brauchten einige Zeit um sich aus der

Umklammerung der Indians zu befreien, kamen durch Martin Schweiger (9.) zur

ersten Möglichkeit. Sechs Minuten später verpasste Kerry Ellis-Toddington die

erneute Gelegenheit zum Ausgleich, ehe nach 17 Minuten der verdiente Ausgleich

für die Gäste fiel. Mit einem schönen Move vollendete Ben Thomson seinen

Angriff zum 1:1.  

Überlegen

gestalteten die Tower Stars große Teile des Mittelabschnittes. Dennoch sollte

es bis zur 32. Minute dauern, bis Scott May im Nachschuss die Führung für sein

Team markierte. In der hektischen Schlussphase des zweiten Durchganges kamen

die Niedersachsen immer wieder zu Chancen. Jordan Cameron (35.) und Jamie

Chamberlain (37.) trafen nur den Pfosten, bzw. scheiterten am guten

Ravensburger Torsteher Christian Rohde. Den nächsten Versuch verwertete

Chamberlain zum Ausgleich eine Minute vor der Pausensirene.

Gut

erholt vom zwischenzeitlichen Ausgleich zeigte sich das Draisaitl Team in den

letzten 20 Minuten. Sie profitierten dabei unter anderem auch vom

Kräfteverschleiß der Hausherren. So konnte in der 42. Minute Martin Masak im

Nachschuss das 3:2 aus Sicht seiner Mannschaft erzielen. Dennoch gaben die

Indians nicht auf, und kamen exakt eine Minute vor dem Ende durch Heimkehrer Jan

Hemmes zum nicht unverdienten Ausgleich.

Am Rande: Eine

Hiobsbotschaft gab es für die ersatzgeschwächten Tower Stars bereits im ersten

Drittel. Stürmer Jeff Richards musste mit Verdacht auf Nasenbeinbruch ins

Krankenhaus gebracht werden. Auf Seiten der Indians schied nach wenigen Minuten

nach einem unglücklichen Zusammenstoß Stürmer Josiah Anderson mit einer

Schulterverletzung aus. Auch musste Indians-Coach Joe West mit einer, bei allem

Verständnis für seinen Unmut über die Pfeiferei von Hauptschiedsrichter

Fischer, unnötigen Spieldauerdisziplinarstrafe nach 49 Spielminuten seinen

Platz an der Bande verlassen.

Statistik: 1:0 (3:00) Stolikowski

(Staltmayr, Doyle; 1:1 (16:34) Thomson (May, Hoffmann); 1:2 (31:53) May

(Thomson, Hoffmann) 5-4; 2:2 (38:32) Chamberlain (Phillips, Doyle); 2:3 (41:17)

Masak (Dolezal, Vogt), 3:3 (59:00) Hemmes (Phillips)Strafen:

Hannover 24 + 10 für Doyle + Spieldauer für Trainer West – Ravensburg 12 + 10

für Adduono

Schiedsrichter:

Fischer (Hamburg)

Zuschauer:

1695

Jens

Wilke


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Verteidiger geht in seine fünfte Saison
Höchstadt Alligators verlängern mit Jake Fardoe

Erneut verkündet der HEC Neuigkeiten bezüglich einer noch offenen Personalie: Mit Jake Fardoe trägt einer der Publikumslieblinge auch in der Saison 2024/25 das Triko...

Neuzugang für die Offensive aus Lindau
Marc Hofmann schließt sich dem SC Riessersee an

Der SC Riessersee hat den Angreifer Marc Hofmann für die kommende Spielzeit verpflichtet....

Ehemaliger Juniorennationalspieler
Onesto Tigers Bayreuth verpflichten Tim Detig

​Mit Tim Detig wechselt ein junger Stürmer, der bereits auf gut 140 Partien in der DEL2 zurückblicken kann, nach Oberfranken....

Dritte Saison für den 21-jährigen Stürmer
Philip Hecht bleibt bei den Heilbronner Falken

...

Erfahrener Abwehrspieler kommt aus Herford
Jonas Gerstung wechselt zu den Black Dragons Erfurt

Der 1,90m große Defender hat bei den Eisbären Juniors Berlin das ‚Laufen‘ gelernt und blickt mit seinen 30 Jahren auf respektable 273 DEL2- und 367 Oberliga-Spiele z...

Personalplanung beim ECH
Ein Neuer und eine Verlängerung bei den Hannover Indians

​Lange Zeit war es ruhig um die Hannover Indians, jetzt melden die Pferdetürmler zwei neue Verträge....

Aufstiegsheld von 1979
Lynn Powis – eine Duisburger Legende wurde 75

​Wir gehen zurück in die Vergangenheit, genauer in den Sommer 1978. Der DSC Kaiserberg hatte in der 2. Eishockey-Bundesliga der Saison 1977/78 zwar Platz vier erreic...

Alle Kader
So sieht es in der Oberliga aus

​Das ist der aktuelle Stand bei der Personalplanung der Vereine in den Oberligen Nord und Süd....