Indians: Souveräner Auftritt gegen Herne

Böse Klatsche für die IndiansBöse Klatsche für die Indians
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit

dem heutigen 5:2 Heimerfolg gegen den Herner EV tüteten die Hannover Indians

das erste Sechs-Punkte-Wochenende in dieser Saison ein.

Gegen

noch im ersten Drittel mithaltende Gäste gingen die Niedersachsen durch ihren

Kapitän Seppi Staltmayr nach fünf Minuten im Powerplay in Führung. Zuvor kamen

die Westfalen zu einigen Chancen, versäumten es aber Indians-Keeper Benjamin

Voigt zu überwinden. Ein Konter in der 13. Minute sorgte für die

Vorentscheidung. Josiah Anderson überwand Christian Lüttges mit einem schönen

Schuss in die lange Ecke zum zweiten Treffer seiner Mannschaft.

Im

Stile einer Spitzenmannschaft sorgten die Pferdetürmler im zweiten Drittel für

die nötigen Tore. Marian Rohatsch (24.) traf zum 3:0 unters Tordach, ehe

Christoph Koziol nach 35 Minuten den Sack endgültig zumachte. Sie

kontrollierten die Partie fast nach Belieben, und hätten mit mehr Glück und

etwas mehr Zielwasser das Ergebnis durchaus höher gestalten können.

Die

Indians nach der zweiten Drittelpause wohl noch mit den Gedanken in der Kabine,

klärten  nach einem Abpraller von Voigt

nicht entscheidend die Situation vor dem eigenen Gehäuse. Hernes Neuzugang

Patric Asselin (41.) staubte zu seinem ersten Saisontreffer ab. Die Antwort der

Indianer ließ nicht lange auf sich warten, 50 Sekunden nach dem Anschlusstreffer

stellte Staltmayr, mit seinem zweiten Treffer am heutigen Abend, den alten

Abstand wieder her. Was folgte war die One-Man-Show von Hauptschiedsrichter

Andreas Kissing, der in der vorangegangenen Spielzeit mit seinen Entscheidungen

schon auffällig war. So trug er mit 40 ausgeteilten Strafminuten in den letzten,

von beiden Teams größtenteils fair geführten, 20 Minuten sehr zur Unterhaltung

der knapp 2500 Zuschauer am Pferdeturm bei. Schlusspunkt war der

Unterzahltreffer durch Hernes Shannon McNevan, der in der 44. Minute bei

doppelter Unterzahl den 5:2 Endstand markierte.

Stimmen: Joe West (Hannover):

„Wir haben teilweise seht gut gespielt, einziges Manko war heute unsere

Chancenverwertung. Was mir momentan gefällt ist meine erste Reihe um Doyle und

Chamberlain. Wir scheinen uns zu stabilisieren.“

Krystian

Sikorski (Herne): „Es war ein gutes Spiel von Hannover. Wir haben versucht uns

gut zu präsentieren. Aber Hannover war heute eine Nummer zu groß für uns, und

haben uns eine Lektion erteilt.“

Statistik: 1:0 (4:54)

Staltmayr (Chamberlain, Bagu) 5-4; 2:0 (12:36) J. Anderson (Chamberlain, Bagu)

4-4; 3:0 (23:13) Rohatsch (Carciola, Breiter); 4:0 (34:14) Koziol (Schadewaldt,

Fendt); 4:1 (40:28) Asselin (Liesegang, Maldonado); 5:1 (41:28) Staltmayr

(Phillips, Doyle) 5-4; 5:2 (43:49) McNevan (Maldonado, Hrstka) 3-5

Strafminuten:

Hannover 22 + jeweils 10 für Welke, Dewan, Stolikowski – Herne 34 + jeweils 10

für Fritzmeier und McNevan

Schiedsrichter:

Kissing (Wiehl)

Zuschauer:

2458

Jens

Wilke

Reaktion auf verschobenen Saisonstart
Hannover Indians verlegen Vorbereitungsspiele

​Nach der Verschiebung des Oberliga-Starts durch den Deutschen Eishockey-Bund auf den 6. November haben die EC Hannover Indians dementsprechend ihre Vorbereitung an...

Oberligist disponiert um
Änderung der Testspieltermine der Blue Devils Weiden

​Nachdem der Saisonauftakt der Oberliga auf den 6. November verlegt wurde, haben sich nun auch die Termine der Vorbereitungsspiele der Blue Devils Weiden geändert. ...

Drei Viertel der Vereine stimmten dafür
DEB verlegt Oberliga-Saisonstart auf den 6. November

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat am Donnerstagnachmittag in einer Videokonferenz mit den Oberligisten der Staffeln Nord und Süd eine Verlegung des Saisonstarts vom 1...

Top-Transfer für die Piranhas
Matthew Pistilli wechselt nach Rostock

​DEL2-Meister 2017 und Dänischer Meister 2016 – mit Matthew Pistilli vergeben die Rostock Piranhas die erste Kontingentstelle an einen echten Champion. ...

Entscheidung am 24. September
DEB-Spielgericht räumt EXA Icefighters Leipzig nochmals Aufschub ein

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat den EXA Icefighters Leipzig bei der Zulassungsprüfung einen nochmaligen Aufschub gewährt. Die Entscheidung über ...

Vom College in die Oberliga
Rostock Piranhas holen August von Ungern-Sternberg

​Die Rostock Piranhas haben sich die Dienste des 23-jährigen US-Amerikaners August von Ungern-Sternberg gesichert. ...

„Geisterspiel“ gegen den TEV Miesbach
Der eigenartige Testspielsieg des EV Füssen

​Es ist der 11. September 2020, an dem eigentlich die DEL2 ihren regulären Saisonbeginn plante. Doch nun pilgern eben nicht tausende Fans zu den Heimspielen ihrer Cl...

Kooperation mit Schongau
Merkle, Bayer und Gaisser bleiben beim HC Landsberg

​Die Stürmer Maximilian Merkel, Noah Gaisser und der Verteidiger Florian Bayer bleiben auch nach ihrer Nachwuchszeit Riverkings und wechseln in den Kader der ersten ...