Indians: Nach 5:1 gegen Halle Tabellenführer

Böse Klatsche für die IndiansBöse Klatsche für die Indians
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem freitäglichen 4:1 in Herne machten die Hannover Indians mit dem heutigen 5:1 gegen die Saale Bulls aus Halle ein erneutes Sechs-Punkte-Wochenende perfekt.

Das Spiel: …begann mit Offensiv-Eishockey von beiden Mannschaften. Keiner der beiden Kontrahenten hätten sich über einen Rückstand beschweren dürfen. Die Gastgeber legten nach fünf Minuten mit dem 1:0 durch Christopher Schadewaldt den besseren Start hin. Sein Schlagschuss landete in den Maschen. Die Indians nun tonangebend, kamen durch Adam Dewan in der neunten Minuten zum 2:0. Die Partie lief nun fast ausschließlich in Richtung des Hallenser Tores, einzig die mangelnde Chancenverwertung machte den Hannoveranern zu schaffen. Dennoch gab es immer wieder Beifall auf offener Szene, für die Offensivaktionen, von den erneut über 3000 Zuschauern am Pferdeturm.

Der Mittelabschnitt brachte weniger spektakuläre Aktionen, es wurde hektischer auf dem Eis. Auch dadurch das beide Mannschaften etliche Strafen nahmen. Kyle Doyle (26.) hatten binnen weniger Sekunden den dritten Treffer für sein Team auf dem Schläger, brachte aber jeweils den Puck nicht im Tor unter. Einzig Sven Breiter´s (38.) erster Saisontreffer zum 3:0 sorgte für Jubel auf den Rängen.

Zu den letzten 20 Minuten kamen die Gäste aus Sachsen-Anhalt besser aus den Kabinen, profitierten aber von einem „Klopps“ von Indians-Keeper Benjamin Voigt. Georgij Kimstatsch traf an alter Wirkungsstätte zum 3:1. Halle danach bemüht, jedoch ohne den nötigen Erfolg. Sie machten sich immer wieder durch unnötige Strafen das Leben schwer, was sich zum Ende der Begegnung rächen sollte. Bulls-Neuzugang Jan Fadrny kassierte in der 56. Minute eine Spieldauerdisziplinarstrafe, die Niedersachsen nutzten die personelle Überlegenheit. Jamie Chamberlain (56.) und erneut Dewan (58.) schraubten das Ergebnis auf ein am Ende standesgemäßes 5:1. Weiterer Wehrmutstropfen für die Anhaltiner ist die Verletzung von Kilian Glück, der mit Verdacht auf Innenbandriss ausschied.

Stimmen: Joe West (Hannover): „Wir haben gut angefangen, einzig die Chancenverwertung war das Manko. Halle hat heute gut gekämpft, wir waren dennoch überlegen. Das Ende hat mit gut gefallen, unsere Special Teams sind momentan das Plus.“

Jaroslav Stastny (Halle): „Hannover ist am Ende ein Stück besser gewesen. Wir hergekommen um unsere Serie fortzusetzen, leider hat das nicht geklappt. Durch unsere Undiszipliniertheiten hat es am Ende nicht gereicht.“

Statistik: 1:0 (4:03) Schadewaldt (Dewan, Cameron); 2:0 (8:11) Dewan (Cameron, Welke); 3:0 (37:33) Breiter (Cameron, Stolikowski); 3:1 (43:26) Kimstatsch (Göldner, Moallim); 4:1 (55:44) Chamberlain (Doyle, Bagu) 5-3; 5:1 (57:10) Dewan (Welke, Hemmes) 5-4

Strafminuten: Hannover 16 + 10 für Doyle – Halle 16 + 10 für Kujala und Schmitz + 10 + 5 + Spieldauer für Fadrny

Schiedsrichter: Westrich (Zweibrücken)

Zuschauer: 3027

Jens WilkeaHalHa

Fünfte und sechste Saison am Gysenberg
Marcus Marsall stürmt weitere zwei Jahre für den Herner EV

​Der Herner EV hat auch den Vertrag mit Marcus Marsall um zwei weitere Jahre verlängert. Der Leistungsträger und Vize-Kapitän geht damit bereits in seine fünfte und ...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Der nächste Abgang steht fest
Icefighters Leipzig: Patrick Fischer beendet Eishockeykarriere

​Ein weiterer langjähriger Spieler der Icefighters Leipzig kündigt das Ende seiner aktiven Laufbahn an. Patrick Fischer stand in 319 Pflichtspielen im Trikot des Obe...

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs