Indians: Erster Sieg gegen die Heilbronner Falken

Erster Neuzugang der IndiansErster Neuzugang der Indians
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Hannover Indians haben mit dem heutigen 3:2 Erfolg über

die Heilbronner Falken zum ersten Mal in dieser Saison ein Team aus den Top 3

geschlagen.

Das Spiel: Waren die Mannen von Joe West bei der

Partie gegen Ravensburg letzte Woche kurz davor ein Topteam der Oberliga zu

bezwingen, so hielten die Niedersachsen heute Abend den Heilbronnern stand.

Gerade in der Schlussoffensive der Schwaben musste den Indians-Anhängern Angst

und Bange werden, doch wie so oft gewann Roman Kondelik ein Spiel für seine

Indians.

Dabei begann es gut für die Heimmannschaft. Nach fünf

Minuten jubelten die Fans am Pferdeturm. Nach einem gewonnenen Bully erzielte

Jamie Chamberlain per Rückhand die Führung für die Hausherren. Indians-Verteidiger

Tyler Butler durfte heute wieder nach seiner Sperre auflaufen, und stand in der

siebten Minute gleich im Brennpunkt. In Überzahl konnte der Kanadier an der

blauen Linie der Falken einen Pass nicht kontrollieren, den anschließenden

Konter verwertete Frank Petrozza zum 1:1 Ausgleich. Doch die Reaktion der

Indians folgte auf dem Fuß. Knapp eine Minute später spielte sich Dennis Meyer

frei, um mit einem Handgelenksschuss die erneute Indians Führung zu markieren.

Die 2231 Zuschauer sahen im zweiten Abschnitt eine

zerfahrene Partie. Viele Abspielfehler und auch einige Unzulänglichkeiten

prägte zu diesem Zeitpunkt die Begegnung, in der Chamberlain für sein Team in

der 29. Minute in Überzahl scheiterte. Besser wurde es im letzten Drittel. Die

Gäste mit dem Willen das Spiel noch zu drehen, mussten in der 44. Minute bei

ihrer vermeintlichen Aufholjagd einen Rückschlag hinnehmen. Nach feiner

Vorarbeit von Jan Welke traf Markus Draxler zum 3:1. Die Falken dennoch weiter

im Vorwärtsgang, mussten aber immer wieder auf die Indians-Konter achten. So

wie auch in der 54. Minute, als Welke freistehend vor Ronny Glaser im

Heilbronner Gehäuse scheiterte. Eine Minute später der Anschlusstreffer. Manuel

Weibler legte den Puck mustergültig auf Ex-Indianer Sean Owens, der Kondelik

keine Chance ließ. In der restlichen Spielzeit spielten sich teils tumultartige

Szenen vor dem Tor der Hannoveraner ab, doch irgendwie schafften es die

Grosstadtindianer, im Verbund  mit ihrem

Torhüter und dem Eishockeygott, den Ausgleich zu verhindern.

Am Rande: Beide Trainer waren sich nach dem Spiel

einig. Roman Kondelik war der Mann des Abends. „Beide Mannschaften haben gut

gespielt. Wir haben ein gutes Auswärtsspiel abgeliefert, haben aber auch gegen

einen sehr guten Kondelik gespielt. Auch haben wir zuviele Chancen verspielt“,

trauerte Falken-Coach Rico Rossi den vielen ungenutzten Möglichkeiten seiner

Mannschaft nach. Sein Gegenüber Joe West sah es ähnlich: „Heilbronn konnte

heute auch wie wir gewinnen. Wir haben 

nicht überragend gespielt, haben Glück gehabt. Kondelik und Webb waren

meine besten Leute heute.“ Auch kündigte West an, das Ersatz-Keeper Sandro

Agricola am nächsten Wochenende Spielpraxis bekommen wird, um bei einer

eventuellen Verletzung Kondeliks bereit zu sein.

Statistik: 1:0 (4:07) Chamberlain (Breiter, Doyle);

1:1 (6:13) Petrozza (Kohl) 4-5; 2:1 (7:25) Meyer (Webb) 5-4; 3:1 (43:40)

Draxler (Ciganovic, Welke); 3:2 (54:04) Owens (Weibler)

Strafen: Hannover 14 – Heilbronn 14

Schiedsrichter: Krüger (Dinslaken)

Zuschauer: 2231

Jens Wilke

Alligators besetzen dritte Kontingentstelle
Klavs Planics wechselt zu den Höchstadt Alligators

​Nach Eetu-Ville Arkiomaa dürfen die Höchstadt Alligators wieder einen Neuzugang in ihren Reihen begrüßen: Mit Klavs Planics erhält das Team erneut Verstärkung im St...

Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Anthony Hermer gehört zum Team
Junges Talent komplettiert die Blue Devils Weiden

​Anthony Hermer (17) steht auch in der anstehenden Saison 2022/2023 im Oberliga-Kader der Blue Devils Weiden. ...

Verteidiger verpflichtet
Passau Black Hawks verstärken sich mit Samuel Mantsch

​Die Passau Black Hawks haben Verteidiger Samuel Mantsch verpflichtet. ...

Duisburger kommt über Düsseldorf und Krefeld
Nick Kardas schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Ein Duisburger Junge, der über Düsseldorf und Krefeld in das beschauliche Diez und Limburg kommt. Nick Kardas wird eine Rakete und wechselt von Krefeld an die Lahn....

Publikumsliebling bleibt
Icefighters Leipzig gehen mit Ian Farrell in Runde fünf

​Ein Dauerbrenner bleibt: Ian Farrell spielt weiterhin für die Icefighters Leipzig. ...

Youngster für die Riverkings
Alexander Binder und David Amort verstärken den HC Landsberg

​Alexander Binder und David Amort verstärken in der kommenden Saison den HC Landsberg und erhalten die Möglichkeit, sich in der Oberliga zu beweisen. ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde