Im letzten Drittel wurde es noch deutlich

Im letzten Drittel wurde es noch deutlichIm letzten Drittel wurde es noch deutlich
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem schon vor der Partie feststand, dass der NEV die Vorrunde auf dem achten Tabellenplatz beenden würde, ging es in Bad Nauheim „nur” darum, sich mit einer ordentlichen Vorstellung in die folgende Qualifikationsrunde zu verabschieden. Ein dennoch sehr hohes Ziel, berücksichtigte man die Ergebnisse der bisherigen Aufeinandertreffen. Mit keinem anderen Gegner hatte die Neusser Mannschaft so erhebliche Probleme wie mit den Kurstädtern - kaum verwunderlich, dass man sich in den Auswärtspartien die beiden einzigen zweistelligen Niederlagen abholte. Diesmal unterlag der NEV mit 0:13 (0:3, 0:2, 0:8).

In diesem Spiel wollte man es besser machen, wobei die Gastgeber in gewohnter Weise stürmisch begannen. Während der erkrankte Philipp Büermann und der beruflich im Ausland weilende Ronny Sassen fehlten, kam Bastian Jakob erstmals zwischen den Neusser Pfosten zum Einsatz. Dieser erwischte mit dem 1:0 nach weingen Sekunden einen denkbar schlechten Start, konnte sich in der Folgezeit jedoch mehrfach auszeichnen. Während die Roten Teufel erneut mit Schnelligkeit und gutem Kombinationsspiel überzeugten, musste sich der NEV im Regelfall auf das Defensivspiel konzentrieren. Dies sollte auch zwei Drittel lang recht gut gelingen, obwohl mit Evgenij Kozhevnikov (Rückenprobleme) zu Beginn des zweiten Abschnitts ein weiterer Stürmer ausfiel. Richtig dicke sollte es jedoch in den letzten 20 Minuten kommen. Während die Neusser Kräfte zusehends schwanden, drehten die unter professionellen Bedingungen trainierenden Gastgeber noch einmal richtig auf. Nicht weniger als acht Tore schenkten die Hessen dem NEV im Schlussdrittel ein, der die ungleichen Grundvoraussetzungen zwischen beiden Teams nun doch noch einmal deutlich zu spüren bekam. Neben der Tatsache, dass man sich so auch im dritten Spiel in Bad Nauheim eine zweistellige Niederlage einfing, ärgerte auch die Spieldauerdisziplinarstrafe, die Daniel Pering in der Schlussphase im Anschluss an einen Zweikampf an der Bande aufgebrummt bekam. Nachdem der Verteidiger schon beim letzten Aufeinandertreffen gegen Königsborn gesperrt zusehen musste, wird er nun auch beim Auftakt der Qualifikationsrunde gegen das Team aus Unna fehlen.

Tore: 1:0 (3.) Barta, 2:0 (6.) Piwowarczyk, 3:0 (12.) Weibler, 4:0 (25.) Weibler, 5:0 (36.) Piwowarczyk, 6:0 (42.) Schwab, 7:0 (43.) Schwab, 8:0 (44.) Filobok, 9:0 (50.) Weibler, 10:0 (50.) Piwowarczyk, 11:0 (52.) Schwab, 12:0 (56.) Filobok, 13:0 (60.) Wex. Strafen: Bad Nauheim 14, Neuss 16 + 10 (Brinkmann) + 5 + Spieldauer (Pering). Zuschauer: 227.

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

Stürmer bleiben an Bord
Starbulls Rosenheim verlängern mit Daxlberger und Heidenreich

​Zwei weitere Akteure gehen auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim aufs Eis: Die Angreifer Dominik Daxlberger und Simon Heidenreich haben ihre ausl...

Junger Stürmer kam aus Kaufbeuren
Louis Latta bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Mit Louis Latta hat ein weiterer Stürmer aus dem letztjährigen Kader seinen Vertrag...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs