"Ich spiele gern bei den Mighty Dogs" - Guryca verlängert in Schweinfurt

Mighty Dogs auch gegen Dresden erfolgreichMighty Dogs auch gegen Dresden erfolgreich
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor Wochenfrist setzte Kapitän Lars Müller mit

seiner Vertragsverlängerung bei den Schweinfurt Mighty Dogs ein Zeichen.

Gestern verkündeten die Verantwortlichen in der Kugellagerstadt eine weitere

freudige Nachricht für die Fans: Torhüter Jan Guryca hat seinen Vertrag für

eine weitere Spielzeit verlängert, "weil er die sportliche Perspektiven, die

wir bieten können, klar erkannt hat", so Geschäftsführer McKinley.

Die Vertragsverhandlungen bei den Mighty Dogs nehmen so langsam Konturen an

und die ersten Spieler willigen in das Angebot ihres Arbeitgebers ein.

Letzte Woche entschied sich Kapitän Lars Müller für eine

Vertragsverlängerung, nun tat es ihm Jan Guryca gleich. Der 21-jährige

Torhüter unterstrich mit herausragenden Leistungen im Laufe dieser Saison

sein Talent, das bei Spielerbeobachtern und Trainern nicht unerkannt blieb.

Dennoch entschied sich Guryca, der letzten Freitag den inzwischen

hochverdienten ersten Shutout der Saison verbuchte, dafür, zumindest ein

weiteres Jahr in Schweinfurt zu bleiben. Die sich andeutende Kooperation mit

dem DEL-Verein der Frankfurt Lions (McKinley: "Die Chancen stehen nicht

schlecht, es gibt konkrete Vorstellungen") war wohl einer der Gründe, weshalb

sich der junge Goalie für eine Vertragsverlängerung entschieden hat. "Die

Verhandlungen verliefen sehr fair und kooperativ, Jan freut sich darüber,

weiter für uns spielen zu können. Er sieht hier eine sportliche Perspektive,

die derzeit nur wenige Konkurrenten bieten können und er genießt es, vor der

lautstarken Kulisse im Icedome sein Können zu zeigen", kommentierte Jamie

McKinley am Dienstagnachmittag seinen zweiten "Geniestreich" binnen weniger

Tage.