Huskies wollen Reaktion auf dem Eis zeigen

Huskies wollen Reaktion auf dem Eis zeigenHuskies wollen Reaktion auf dem Eis zeigen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Team um Trainer Jamie Bartman hat die Nachricht über die drohende Aberkennung der Punkte aus den Spielen in Frankfurt und gegen Ratingen zwar zunächst mit einer großen Enttäuschung aufgenommen, schnell machte sich aber wieder Aufbruchstimmung breit. Einstimmige Meinung des Teams war letztendlich „Dann holen wir uns die Punkte halt auf dem Eis wieder zurück.“

Gelegenheit werden die Huskies hierzu gleich zweimal bekommen, wenn sie es zunächst am Freitag (19.30 Uhr, Rheinlandhalle Krefeld) mit dem EHC Preussen Krefeld und dann am Sonntag (18:30 Uhr, Eissporthalle Kassel) im Spitzenspiel mit dem EHC Dortmund zu tun bekommen.

Das Team des EHC Krefeld belegt derzeit mit drei Punkten aus vier Spielen Rang neun der Tabelle. Allerdings ist der EHC ebenso von einem Punktabzug aus selbigem Grund wie bei den Huskies bedroht, sodass dem EHC der Absturz ans Tabellenende droht. Dennoch dürfen die Huskies nach dem überzeugenden Sieg gegen die Drachen aus Herford ihren Gegner keinesfalls unterschätzen, denn jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden und was passiert, wenn man ein Team unterschätzt, haben die Huskies in der Saison ebenfalls schon erleben müssen. Huskies-Coach Jamie Bartman wird voraussichtlich wieder den gesamten Kader zur Verfügung haben. Ein kleines Fragezeichen steht lediglich noch hinter dem Einsatz von Michael Christ.

Am Sonntag (18.30 Uhr, Eissporthalle Kassel) kommt es dann zum Spitzenspiel gegen den letztjährigen Meister der Oberliga West und derzeitigen Tabellenführer, den EHC Dortmund.

Das Team der Elche hat gleich zum Saisonauftakt für einen Paukenschlag gesorgt, als es den Top-Favoriten aus Bad Nauheim im Colonel-Knight-Stadion mit 5:2 besiegte. Im direkt anschließenden Rückspiel gab es zwar eine knappe Niederlage, der die Elche jedoch einen deutlich 17:1-Erfolg gegen Königsborn und einen 5:3-Sieg gegen Ratingen folgen ließen. Am Freitag spielt der EHC gegen die Hammer Eisbären, die vor allem am letzten Wochenende, als sie sowohl den EC Bad Nauheim als auch die Löwen Frankfurt besiegten untermauerten, dass auch mit ihnen jederzeit zu rechnen ist.

Auch wenn die Verantwortlichen des EHC nur allzu gern die Favoritenrolle nach Hessen weiterreichen möchten, so dürfte jedem klar sein, dass am Sonntag eines der Top Teams der Liga seine Visitenkarte abgeben wird. Bei den Kassel Huskies wird alles stimmen müssen, wenn sie dafür sorgen wollen, dass die drei Punkte in Kassel bleiben.

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

2014 EBEL-Meister mit dem HC Bozen
Torhüter Jaroslav Hübl verstärkt die Blue Devils Weiden

​Bei der Suche nach einem neuen Torwart für die kommende Oberliga-Saison können die Blue Devils Weiden Vollzug melden. ...

22-Järhiger kam kurz vor Weihnachten
Torhüter David Heckenberger bleibt bei den EV Lindau Islanders

​Nach der Verlängerung von Verteidiger Patrick Raaf-Effertz können die EV Lindau Islanders die nächste Fortsetzung eines Kontraktes bekanntgeben. Goalie David Hecken...

EVL-Vorsitzender Bernd Wucher: „Wir gehen als Freunde auseinander“
Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege. „Wir gehen als Freunde auseinander“, kommentierte Bernd Wucher, 1. Vorsitzende des EVL, d...

Maximilian Huber verlässt den Oberligisten
Passau Black Hawks verlängern mit Elias Rott

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Angreifer Elias Rott um ein weiteres Jahr verlängert. ...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb