Hohe Hürde am Freitag

Deggendorf FireDeggendorf Fire
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dort traf am Auftaktwochenende nicht nur der tschechische Angreifer Lubor Dibelka ins Schwarze, sondern auch DEL-Rückkehrer Michael Kreitl, der mit drei Toren und drei Vorlagen aus zwei Spielen der erfolgreichste Scorer des letzten Wochenendes war. Am Sonntag, 3. Oktober, trifft Fire in der heimischen Eissporthalle auf den EV Landsberg, der nach zwei Spielen mit nur einem Gegentor weniger einen Platz in der Tabelle vor dem DSC auf Platz fünf rangiert.

Co-Trainer Marten Pielmeier kann nach dem ersten beiden Spielen eine positive Bilanz ziehen: „Wir haben drei Punkte geholt und auch in Selb wäre was für uns drin gewesen, wenn wir komplett antreten hätten können.“ Für das anstehende Wochenende geht Pielmeier davon aus, dass einige Spieler wieder in die Aufstellung zurückkehren werden: „Die letzten Sonntag gesperrten Fendt und Ortolf sind natürlich wieder dabei, dazu ist auch Kevin Weinberger wieder im Training.“ Schmerzlich ist allerdings, dass mit Markus Ruderer nach Danny Weber ein zweiter Spieler länger fehlen wird: Der Angreifer und Unterzahlspezialist hatte sich gleich im ersten Spiel gegen Klostersee die Schulter ausgekugelt und wird nun mindestens die nächsten vier Wochen fehlen.

Verlassen kann sich das Trainergespann von Deggendorf Fire mit „Nore“ Weber und Marten Pielmeier wieder auf Torhüter Sandro Agricola, der für seine Leistung zum Saisonauftakt ein Sonderlob von Pielmeier bekam: „Sandro ist toll in Form und hat uns mit mehreren Monstersaves auch in Selb lange im Spiel gehalten.“ Neben einem starken Rückhalt setzt der Trainer auf die bekannten Tugenden: „Wir werden in beiden Spielen am kommenden Wochenende mit 100 Prozent Einsatz unser Bestes geben und um jeden Punkt kämpfen.“

Noch nicht eingreifen kann am kommenden Wochenende Markus Guggemos. Die Rückkehr des Verteidigers ist immer noch nicht zu 100 Prozent in trockenen Tüchern. Pielmeier hofft aber ab dem darauffolgenden Wochenende auf den Einsatz des Routiniers.

Neuzugang aus Essen
Herner EV verpflichtet Stürmer Valentin Pfeifer!

​Der Herner EV hat sich zur kommenden Saison die Dienste von Valentin Pfeifer gesichert. Der junge Stürmer wechselt vom Essener Westbahnhof an den Herner Gysenberg. ...

„Geht dort hin, wo es wehtut“
Deggendorfer SC schnappt sich Stürmer David Kuchejda

​Einen hochklassigen Neuzugang kann der Deggendorfer SC mit der Verpflichtung von David Kuchejda bekanntgeben. Der 32-jährige Außenstürmer wechselt nach mehreren Spi...

Top-Verteidiger bleibt
Schwede Linus Svedlund weiter beim ECDC Memmingen

​Mit Linus Svedlund hat der ECDC Memmingen den Vertrag mit einem Schlüsselspieler um ein weiteres Jahr verlängern können. Der Schwede wurde nach seiner Verpflichtung...

Seit Kindestagen am Kobelhang
EV Füssen verlängert mit Torhüter Andreas Jorde

​Eine ganz wichtige Personalie ist beim EV Füssen unter Dach und Fach. Andreas Jorde hat den Vertrag bei seinem Stammverein um eine weitere Spielzeit verlängert. ...

Seit 2015 dabei
Sergej Janzen bleibt dem Deggendorfer SC erhalten

​Mit Stürmer Sergej Janzen verlängert ein weiterer Spieler, der mittlerweile schon zum Inventar gehört, seinen Vertrag beim Deggendorfer SC. ...

Bittere Woche für das Ruhr-Eishockey – dagegen will Herford hoch
Rückzug in die Regionalliga: Nach Duisburg verlässt auch Essen die Oberliga

​Das Derby zwischen dem EV Duisburg und den Moskitos Essen wird es auch weiterhin geben – allerdings eine Klasse tiefer in der Regionalliga West. Wie berichtet hatte...

Wechsel vom EC Bad Nauheim an den Gysenberg
Junioren-Nationalspieler Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV

​Das große Abwehr-Talent Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV. Der deutsche U19-Nationalspieler kommt vom Kooperationspartner EC Bad Nauheim an den Gysenberg und...

Neuzugänge aus der eigenen Talentschmiede
Starbulls Rosenheim setzen auf den eigenen Nachwuchs

​Starke Perspektiven für den Nachwuchs der Starbulls Rosenheim: Die Verteidiger Benedikt Dietrich und Michael Gottwald, sowie die Angreifer Kilian Steinmann und Phil...