Hockeyweb-Saisonvorschau Oberliga Gruppe West - EC Peiting

ESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und OberligaESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und Oberliga
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der achte Teil unserer Vorschau auf die kommende Oberligasaison der Gruppe West beschäftigt sich mit dem EC Peiting:

Der EC Peiting setzt in der neuen Saison auf Kontinuität, dies hat zweierlei

Gründe, zum einen war man mit den gezeigten Leistungen im Vorjahr sehr

zufrieden zum anderen lässt der reduzierte Etat keine allzu großen Sprünge zu.

Daher war man im Sommer vor allem damit beschäftigt, die durch die Abgänge

entstandenen Lücken zu schließen.

Eine komplette Umbesetzung musste auf den Torhüterpositionen erfolgen, für

die abgewanderten Marc Dillmann (Frankfurt Lions) und Martin

Ullsperger steht im nächsten Jahr der Ausnahmekeeper Samuli Peltosara im

Peitinger Kasten. Der Finne hatte vor allem in seiner Garmischer Zeit mit starken

Leistungen geglänzt, war aber auch mehrmals durch sein Fehlverhalten außerhalb

der Eisfläche negativ aufgefallen. Nach einem schlechten Jahr in Bad Tölz will der

28-jährige in diesem Jahr wieder voll angreifen. Ihm zur Seite stehen die

beiden Nachwuchskeeper Hechenrieder und Riedl. Wenn Peltosara sich auf seine

sportliche Aufgabe konzentriert ist man auf dieser Position bei den Elchen

sicherlich top besetzt.

In der Verteidigung konnte mit Dory Tisdale einer der besten Verteidiger der

Oberliga gehalten werden. In seiner Premierensaison erzielte er starke 57

Punkte und wurde zudem zum besten Verteidiger der Oberliga Süd-West gewählt.

Zudem stehen die etablierten Werner Kößl, Tobias Maier und Thomas Zeck auch in

der kommenden Saison im Aufgebot des ECP. Für den Norweger Rene Hansen, der in

seine Heimat zurückkehrte erhält der junge Kanadier Jason Kean seine Chance.

Die Defensive wird durch zwei Youngster vervollständigt, hierbei handelt es

sich um Robert Dietrich von den Mannheimer Jungadlern und Hubert Schöpf von

den Junioren des SC Riessersee. Coach Kink wünscht sich allerdings noch die

Verpflichtung eines erfahrenen Verteidigers, den er kurz vor Saisonbeginn als

"Schnäppchen" verpflichten will.

Für die Tore wird in dieser Saison nicht mehr ein Mann sorgen, der in

Peiting schon als Institution zu bezeichnen war: Mathias Wickström verlässt den

ECP. Zudem wird auch Marco Ludwig nicht mehr mit an Bord sein. Die Lücke von

"Wiki" soll sein Landsmann Mathias Wraak so gut es geht füllen. Es gibt

sicherlich leichtere Aufgaben. Ansonsten muss einem um die Offensivpower der Elche

nicht bange sein, Namen wie O'Grady, Hain und auch Martin Holzer stehen für

Qualität. Zudem sind junge Spieler wie Trainersohn George Kink und Markus

Keppler sicherlich noch ausbaufähig. Neu im Team sind mit Dominik Krabbat aus dem

eigenen Nachwuchs und mit Max Barth vom TSV Peißenberg zwei junge Cracks, die

sich in der Oberliga bewiesen wollen.

Insgesamt gesehen sollte der Kader auf jeden Fall stark genug sein, um die

Aufstieg-Playoffs zu erreichen. Vor allem die große Ausgeglichenheit über alle

Reihen könnte der große Vorteile des ECP werden. Wichtig wäre sicherlich

noch die Verpflichtung eines routinierten Verteidigers, aber hier wird die Crew

um Manager Winkler sicherlich alle Hebel in Bewegung setzen.

Hockeyweb-Tipp: PLATZ 2