Hockeyweb-Saisonvorschau Oberliga Gruppe Ost - Hannover Indians

Erster Neuzugang der IndiansErster Neuzugang der Indians
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im zweiten Teil unserer Saisonvorschau der Oberligagruppe Ost nehmen wir die Hannover Indians genauer unter die Lupe:

Nur Platz 3 belegten die Indians in der vergangenen Saison in der Abstiegsrunde und blieben damit insgesamt hinter den Erwartungen zurück. Auch in diesem Sommer gab es wieder Probleme. Aufgrund der Unklarheit mit der Stadionpacht und den Gastronomieeinnahmen wurde der Kader erneut erst sehr spät zusammengestellt.

Die Indians können auch kommende Saison im Tor wieder auf Roman Kondelik bauen, und haben diese Position damit erneut hervorragend besetzt. Backup ist auch dieses Jahr Stephan Miskovic.

Nur sechs Verteidiger haben die Hannoveraner derzeit unter Vertrag, davon fünf aus der letztjährigen Mannschaft. Wobei der Kanadier Brad Bagu unter diesen als einziger Führungsspieler gelten kann. Ein Verstärkung ist mit Sicherheit der erfahrene Carsten Plate, der aus Weiden nach Hannover wechselte.

Insgesamt verbessert haben dürften sich die Hannover Indians in der Offensive. Dies liegt vor allem an den Neuzugängen Oliver Ciganovic (aus Wolfsburg), Ron Gaudet (aus Straubing) und Sven Hoppe (aus Duisburg), allesamt mit reichlich Zweitligaerfahrung. Ebenfalls neu am Pferdeturm ist der Kanadier Peter Campbell, der aus Großbritannien zu den Indians stieß. Überhaupt setzen die Verantwortlichen bei den Kontigentstellen ausschließlich auf die kanadische Karte, einmal von Torhüter Roman Kondelik abgesehen. Denn auch die beiden Topscorer der vergangenen Saison, Marc Gaudet und Mike McCormick, sind wieder an Bord.

Angaben über den Etat gibt es keine, jedoch spricht man vor allem aus wirtschaftlicher Sicht vom Erreichen der Meisterrunde als Ziel. Dazu muss bei den Indians aber alles zusammenpassen und Trainer Greg Thomson mit seiner Mannschaft auch vom Verletzungspech verschont bleiben. In den bisherigen Testspielen gab es zwei Siege und vier Niederlagen für Hannover.

Hockeyweb-Tipp: Platz 7 nach der Vorrunde