Hochspannung am Sandbach: Auftaktsieg gegen Weiden

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 2 Minuten

"Wer das verpasst hat, ist selbst Schuld", sagten viele Fans nach dem ersten Oberliga-Heimspiel der Ratinger Ice Aliens. Mit einem Treffer von Tobias Netter setzten sich die Außerirdischen in der Verlängerung mit 3:2 (1:0, 0:1, 1:1, 1:0) gegen den Zweitliga-Absteiger 1. EV Weiden durch.

Vor allem in der ersten zehn Minuten des Spiels merkte man, dass beide Teams beim Auftakt in die Oberliga sehr nervös reagierten. Verbissener Körpereinsatz und viele individuelle Fehler waren in dieser Phase der Partie an der Tagesordnung. "Um so verwunderlicher, dass die Weidener unsere anfängliche Nervosität nicht genutzt haben", sagte Aliens-Coach Udo Schmid nach dem Spiel. Stattdessen konnten fast 1500 Zuschauer am Ratinger Sandbach in der 19.Spielminute den ersten außerirdischen Treffer der Oberliga-Saison bejubeln. Fast im Alleingang setzte sich Mike McCormick gegen die Abwehr der Gäste durch und versenkte die schwarze Scheibe im Tor von Lukas Lang. Schon zu diesem Zeitpunkt des Spiels war die Stimmung in der Ratinger Eissporthalle mehr als atemberaubend.

Aus Sicht der Ice Aliens kamen die Gäste aus Weiden im zweiten Drittel leider deutlich besser ins Spiel. Nur drei Minuten nach der Pause gelang den Blue Devils durch Florian Zellner der 1:1-Ausgleich, bevor die Gäste mit viel Laufarbeit und Engagement das Spiel zunächst in die Hand nahmen. Nicht nur in Überzahl machten die Weidener enormen Druck auf das Ratinger Tor, das an diesem Abend von Torsten Schmitt behütet wurde. Er zeigte eine tolle Leistung und bewahrte die Ice Aliens zu diesem Zeitpunkt mehrfach vor einem Rückstand beim ersten Heimspiel.

Im letzten Drittel zeigten die Ice Aliens jedoch, dass sie sich nicht ihrem Schicksal ergeben wollten. Von Minute zu Minute wurde das Spiel der Außerirdischen wieder besser und das druckvolle Spiel der Gäste aus Weiden gelöst. Kein Wunder also, dass die Ice Aliens wieder zu zahlreichen guten Torchancen kamen. Eine davon sorgte abermals für die Ratinger Führung. In der 43. Minute brachte Sebastian Odenthal die Hartgummischeibe im Tor der Weidener unter.

Vor allem in der noch verbleibenden Spielzeit herrschte Hochspannung am Sandbach. Zwar hatten die Aliens das Spiel weitestgehend unter Kontrolle, doch gerade durch schnelle Konter versuchten die Blue Devils noch den Ausgleich zu erzielen. Zweimal trafen sie nur das äußere Metall des Ratinger Tores, bevor in der 55. Minute doch noch das 2:2 durch den Treffer von Wade Winkler in Überzahl markiert wurde. So kamen die außerirdischen Fans nach drei Jahren Oberliga-Abwesenheit am Freitag-Abend wieder in den Genuss einer Verlängerung. Fünf Minuten hatten beide Teams Gelegenheit, doch noch den entscheidenden Treffer zu erzielen. Nachdem auf beiden Seiten mehr als sehenswerte Torchancen zu vermelden waren, sorgte Tobias Netter in der 64. Minute für das viel umjubelte Siegtor des Abends. "Es war ein tolles Gefühl, vor dieser Kulisse den entscheidenden Treffer zu erzielen", sagte Netter, der in dieser Woche von seinen Mannschaftskollegen erneut zum Kapitän gewählt wurde.

Kilian Steinmann neu an der Schillingallee
Rostock Piranhas verpflichten Stürmer-Talent aus Rosenheim

​Der Kader der Rostock Piranhas nimmt weiter Formen an – mit Kilian Steinmann kommt ein junger Angreifer von den Starbulls Rosenheim an die Schillingallee....

Thomas Fischer verlässt die Riverkings
Mika Reuter bleibt beim HC Landsberg

​Mit einer guten Nachricht können die Riverkings aufwarten. Der Topscorer der letzten Saison, Mika Reuter, bleibt auch weiterhin wichtiger Bestandteil des Oberligate...

Defensivverstärkung mit jeder Menge Erfahrung
Neuzugang aus Halle: Michal Schön wechselt zu Icefighters Leipzig

​In den letzten Wochen wurde schon häufiger vermutet, dass er nach Leipzig wechseln könnte. Er ist noch lange nicht bereit, mit dem Eishockey aufzuhören, aber region...

Weitere Testspieltermine festgelegt
Rücktritt vom Rücktritt: Rob Brown schließt sich Blue Devils Weiden an

​Eigentlich hatte der Deutsch-Kanadier Rob Brown nach der Saison 2018/19 seine aktive Eishockey-Karriere aus beruflichen Gründen beendet. Nun kehrt der inzwischen 40...

Kaderplanung abgeschlossen
Lasse Bödefeld spielt weiterhin für die Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV darf weiterhin mit Lasse Bödefeld planen. Der 22-jährige Stürmer verlängert seinen Vertrag und spielt auch in der kommenden Saison für die Ice Drag...

Viertes Jahr am Kobelhang
Samuel Payeur bleibt beim EV Füssen

​Der 23 Jahre alte Samuel Payeur wird auch weiterhin das Trikot des EV Füssen tragen und eine wichtige Rolle im Sturm des Oberligisten einnehmen. ...

Torwart verlängert
Fünfte Saison für Kieren Vogel bei den Herforder Ice Dragons

​Der Weg von Kieren Vogel beim Herforder EV geht weiter. Der 23-jährige Goalie verlängert beim HEV und bleibt somit in Ostwestfalen. ...

Finne kommt von den Hannover Scorpions
Tomi Wilenius wechselt zum Herner EV

​Der Herner EV hat auch die zweite Kontingentstelle für die Saison 2021/22 mit einem Finnen besetzt. Tomi Wilenius, im letzten Jahr für den Oberliga-Nord-Meister Han...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!