Hochklassiges Spitzenspiel – ECP siegt zweimal mit 4:3

Peiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig SelbstvertrauenPeiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig Selbstvertrauen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EC Peiting bleibt Spitzenreiter Rosenheim auf den Fersen. Zuerst fügte die Mannschaft von Trainer Leos Sulak den Starbulls in einem packenden Spitzenspiel eine 3:4-Niederlage nach Penaltyschießen bei. Zwei Tage später gelang dem ECP ein mühevoller 4:3-Sieg bei Deggendorf Fire.

„In dem Spiel war alles drin. Spannung, Kampf und schöne Tore,“ strahlte Sulak nach dem Sieg gegen Rosenheim. Vor 1200 Zuschauern brachte Lubor Dibelka die Hausherren zunächst in Führung. Die Freude währte aber nur kurz, da Bergmann schnell zum 1:1 (9.) traf. In der Folge lieferten sich beide Teams einen temporeichen Fight mit zahlreichen Torchancen. Die etwas hochkarätigeren verzeichneten dabei die Starbulls. Beide Torleute, die stark hielten, bekamen so reichlich Gelegenheit sich auszuzeichnen. Tore gab es aber erst wieder im Mittelabschnitt. Während die Peitinger die Scheibe trotz bester Gelegenheiten im Gästetor unterbrachten, überwanden Hart (33.) und Schopf (39.) ECP-Goalie Vajs zum 1:3. Die Gastgeber bewiesen aber Moral. Im Schlussdurchgang erkämpften sie sich durch einen Doppelschlag von Florian Simon (46., 48.) jeweils in Überzahl den Ausgleich. Danach hatten beide Teams noch reichlich Gelegenheit das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Nachdem die Peitinger in der Verlängerung noch eine Unterzahl überstanden fiel die Entscheidung um den Zusatzpunkt erstmals in dieser Saison Penalytschießen. Für den ECP trafen dabei Simon Barg und Ales Kreuzer. Bei den Gästen brachte nur Fairbarn den Puck ins Tor und das reichte den Peitinger zum glücklichen Sieg.

Die Nachwehen der Partie waren dann in Deggendorf zu spüren. „Jedes Spiel wird schwerer. Schließlich will jeder den Tabellenzweiten schlagen“, meinte Sulak. Die engagierten Niederbayern gingen durch zwei Tore von Forgie und Bormann (8.) innerhalb von 13 Sekunden mit 2:0 in Führung. Zu Beginn der zweiten Durchgangs brachte Michael Fröhlich (21.) den ECP wieder heran. Wenig später stellte Forgie (23.) aber wieder den alten Abstand her. Mehr Gegentreffer ließ der erneut sichere Vajs im ECP-Tore aber nicht zu. Nach der Spielmitte kamen die Peitinger aber besser ins Spiel. Simon Barg (36.) erzielte in Überzahl den Anschlusstreffer. Ebenfalls im Powerplay glich Manni Eichberger (53.) dann aus. Fröhlich markierte schließlich kurz vor Schluss den Siegtreffer, mit dem er sich für eine Vertragsverlängerung empfahl. Am Freitag erwartet der ECP den TSV-Miesbach und am Sonntag geht es zum EHC Klostersee.

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Dominik Hattler verlängert um eine weitere Saison
DEL2-Torhüter Matthias Nemec wechselt zu den EV Lindau Islanders

​Den EV Lindau Islanders ist ein echter Transfercoup gelungen. Mit Matthias Nemec wechselt einer der Topgoalies der DEL2 vom Play-off-Team der Heilbronner Falken zu ...

Verteidiger bleibt
Blue Devis Weiden verlängert mit Dominik Müller

​Nächste Vertragsverlängerung bei den Blue Devils: Die Weidener setzen auch in der kommenden Oberliga-Saison auf die Dienste von Verteidiger Dominik Müller. In der a...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs