HEV verliert 2:3 beim EHC Klostersee

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Sonntagabend unterlag der Herner EV dem EHC Klostersee in Grafing mit 2:3. Zwar konnten die Ausfälle von Mark Kosick, Jan Taube und Mika Puhakka gut kompensiert werden, allerdings zeigten sich die Herner im Abschluss zu harmlos. Die Gastgeber hielten mit einer tollen kämpferischen Leistung dagegen. „Klostersee wollte den Sieg mehr als wir und war insgesamt das entschlossenere Team. Daher haben sie sich die Punkte redlich verdient“, so ein enttäuschter HEV-Coach Jamie McDonald nach dem Spiel.

Der HEV kam eigentlich gut ins Spiel und kontrollierte die Anfangsminuten. Die besseren Torchancen hatten aber die Gastgeber. In der achten Minute gelang den Grafingern auch der verdiente Führungstreffer. Während einer 4:3-Überzahlsituation lenkte Marvin Kablau einen Schuss von Darren McMillan unhaltbar an HEV-Goalie Björn Linda vorbei ins Tor. Trotz des Rückstands hatte man nicht den Eindruck, dass die Herner den Gegner sonderlich Ernst nahmen. Dies änderte sich erst durch den Treffer von Philipp Quinlan zum 2:0 in der 14. Minute. Nun war dem Team von Jamie McDonald der Ernst der Lage bewusst und man ging konzentrierter zu Werke, zeigte sich aber weiterhin zu harmlos im Abschluss. Die beste Möglichkeit im ersten Drittel vergab Torjäger Darren Doherty, als er den Puck am leeren Grafinger Tor vorbei schob.

Im Mitteldrittel entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, was die Qualität der Chancen betraf. Während einer Überzahlsituation verkürzte Toni Bader mit einem Schlagschuss von der blauen Linie in der 26. Minute auf 2:1. Nun drängte der HEV auf den Ausgleich, musste sich aber auch gefährlichen Kontern der Gastgeber erwehren. Ab Drittelmitte machte man sich das Leben mit dummen Strafzeiten selbst wieder schwer. Acht Minuten in Überzahl schenkte man den Gastgebern. Die ausgesprochenen Strafen gegen Rory Rawlyk, Paul Flache, Christopher Schadewaldt und nochmals Paul Flache waren alle völlig unnötig. Björn Linda verhinderte mit guten Paraden einen weiteren Gegentreffer. Da der HEV auf die Torhüter Marc Dillmann, Stefan Vajs und Hendrik Sirringhaus verzichten musste, war übrigens der 16-jährige Jugend-Torhüter Alexander Doberstein als Backup mit dabei.

Im Schlussdrittel erhöhten die Herner das Tempo und setzten die Gastgeber von Beginn an unter Druck. Während dieser Drangphase unterlief der Herner Defensivabteilung in der 45. Minute ein folgenschwerer Fehler. Ein Aufbaupass wurde von Marvin Kablau im Herner Drittel abgefangen. Den Schuss des 18 jährigen konnte Björn Linda noch parieren, aber beim Nachschuss von Jared Mudryk war er machtlos. Der HEV antwortet schnell und verkürzte während eines Powerplays in der 47. Minute auf 3:2. Paul Flache hatte mit einem sehenswerten Schuss von der blauen Linie getroffen. In der Schlussphase erspielte sich der Tabellenführer zwar weitere gute Möglichkeiten, war aber gegen leidenschaftlich kämpfende Grafinger im Abschluss nicht entschlossen genug. Trotz der Niederlage beträgt der Vorsprung acht Punkte auf den neuen Tabellenzweiten – den EHC Dortmund.

Tore: 1:0 (7:06) Kablau (McMillan, Mudryk/4-3), 2:0 (13:57) Quinlan (Rische, Wälde), 2:1 (25:56) Bader (McNeil, Schenkel/5-4), 3:1 (44:37) Mudryk (Kablau), 3:2 (46:30) Flache (Schadewaldt, Linda/5-4). Strafen: Klostersee 12, Herne 28. Zuschauer: 330.

Außerdem geht es nach Halle
Rostock Piranhas: Icefighters Leipzig im Doppelpack

Das Ergebnis des letzten Heimspiels ließ die Herzen der Fans der Rostock Piranhas höher schlagen. Der REC setzte sich souverän mit 7:0 gegen die EG Diez-Limburg durc...

Abschied nach drei Jahren
Crocodiles Hamburg und Jacek Plachta gehen im Sommer getrennte Wege

Nach drei Jahren ist Schluss. Jacek Plachta wird in der kommenden Saison nicht mehr an der Bande der Crocodiles Hamburg stehen. Der 51-Jährige übernahm 2018 die Trai...

DSC trainiert wieder
Spielabsage beim EC Peiting – Entwarnung beim Deggendorfer SC

Aufatmen beim Deggendorfer SC: Dem Oberligisten droht keine Corona-Quarantäne. ...

Erfurt überholt Indians – Rostock überrollt Diez-Limburg
Crocodiles Hamburg bremsen Herner Vorwärtsdrang

Auch wenn die Tilburger Siegesserie in der Oberliga Nord andauert und sie zumindest nach Punkten wieder auf Platz eins stehen, haben die Hannover Scorpions sechs Spi...

3:6-Niederlage gegen Schlusslicht HC Landsberg
EV Füssen verpasst die Pre-Play-offs

​Der EV Füssen hat in seiner zweiten Oberligasaison die Play-offs verpasst und wird am 16. März die Spielzeit beenden. Gegen das Schlusslicht HC Landsberg wurde eine...

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Hausherren glichen im Schlussdrittel aus
Selber Wölfe entführen drei Punkte aus Passau

​Die Selber Wölfe haben sich in der Oberliga Süd mit 4:2 (0:0, 2:1, 2:1) bei den Passau Black Hawks durchgesetzt. ...

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 09.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Herforder EV Herford
Dienstag 23.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Dienstag 30.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Krefelder EV Krefeld

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 14.03.2021
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 12.03.2021
SC Riessersee Riessersee
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EC Peiting Peiting
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Dienstag 16.03.2021
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Selber Wölfe Selb
- : -
SC Riessersee Riessersee
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EV Lindau Lindau