HEV reist nach Bad Tölz

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag spielt der Herner EV in der Oberliga um 18 Uhr beim EC Bad Tölz. Die Tölzer sind neben Aufsteiger Dortmund das Überraschungsteam der Saison. Im Kader von Löwen-Coach David Rich befinden sich ausschließlich junge Spieler. Selbst der einzige Kontingentspieler Andrew Eastman ist gerade mal 21 Jahre alt. Dennoch stehen die Gastgeber nach wie vor auf einem Play-off-Platz. Top-Scorer ist der 26-jährige Josef Kottmeir, der nach 18 Spielen zehn Tore und zwölf Vorlagen vorzuweisen hat. Auch Johannes Sedlmayr, der vor der Saison von Herne zurück in die Heimat wechselte, kommt immer besser in Form und hat mittlerweile zwölf Scorer-Punkte gesammelt. Sicherer Rückhalt ist der 21--jährige Torhüter Andreas Jenike. Große Schwäche der Tölzer ist das Powerplay mit einer Erfolgsquote von nur 13,46 Prozent. Hier macht sich die mangelnde Erfahrung der jungen Truppe wohl am deutlichsten bemerkbar.

Das Hinspiel endete 5:1 für den HEV, wobei drei Tore in Überzahl erzielt werden konnten. Bis auf den verletzten Paul Flache, dessen Einsatz fraglich ist, und die Förderlizenzspieler Tom Fiedler, Thomas Schenkel und Stefan Vajs, die voraussichtlich bei den Kölner Haien eingesetzt werden, sollten die Herner in Beatbesetzung antreten können. Somit kann HEV-Coach Jamie McDonald auch wieder auf die gegen Dortmund noch angeschlagenen Mika Puhakka und Brad Burym zurückgreifen. „Ein Spaziergang wird es sicherlich nicht werden. Vermutlich bleibt das Spiel bis in die Schlussminuten auch ziemlich eng, allerdings sollten wir uns am Ende als die erfahrenere Mannschaft durchsetzten“, so HEV-Stürmer Mark Kosick.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...