HEV gelingt Revanche

Tor für Herne! Curtis Billsten verwandelt den entscheidenden Penalty zum Sieg gegen Bad Nauheim.Tor für Herne! Curtis Billsten verwandelt den entscheidenden Penalty zum Sieg gegen Bad Nauheim.
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Gastgeber gewannen mit 4:3 (1:0, 0:2, 2:1, 1:0) nach Penaltyschießen. Durch die beiden Punkte liegen die Gysenberger nun wieder auf dem dritten Tabellenplatz.

Das Spiel hatte aus Herner Sicht gut begonnen. Bereits in der zweiten Minute erzielte Andre Oesterreich nach guter Vorarbeit von Benjamin Hanke und Andre Grein den Führungstreffer. Von Beginn an präsentierte sich der HEV taktisch disziplinierter und machte es dem Gegner bereits im Spielaufbau schwer. Die Herner beherrschten die neutrale Zone und die Nauheimer sahen sich gezwungen den Puck ins Herner Drittel zu schießen und wieder zu erkämpfen.

Im Mitteldrittel lief es ähnlich weiter, wie in den ersten 20 Minuten. Beide Teams spielten aus einer sicheren Defensive und waren darauf bedacht die Fehlerquote möglichst gering zu halten. Nachdem die Herner den Puck wiederholt nicht aus der eigenen Zone bekamen, konnten die Nauheimer ihr drittes Powerplay in der 26. Spielminute durch Tobias Schwab zum Ausgleichstreffer nutzen. 23 Sekunden später gelang den Gästen durch Igor Filobok sogar der Führungstreffer. Aufgrund dieses Doppelschlages nahmen die Gastgeber eine Auszeit und sortierten sich neu. Es entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch. Die Gysenberger drängten auf den schnellen Ausgleich und die Wetterauer lauerten auf die Vorentscheidung. In der 34. Minute sprachen die Unparteiischen eine Spieldauerdisziplinarstrafe gegen den Nauheimer Andre Mangold aus. Mangold hatte Andre Oesterreich unabsichtlich im Gesicht getroffen, allerdings blutete der Herner Stürmer, weshalb das Strafmaß dem Regelbuch entsprach.

Zu Beginn des Schlussdrittels belauerten sich beide Teams und egalisierten sich bei Fünf gegen Fünf größtenteils. In der 47. Minute sollte den Hernern im Powerplay endlich der Ausgleichstreffer gelingen. Curtis Billsten wurde nun vor dem Tor eingesetzt und nahm dem Nauheimer Torhüter die Sicht. Nils Liesegang wusste dies mit einem platzierten Schuss zu nutzen. Die Partie war an Spannung kaum noch zu überbieten. Einen schnellen Gegenangriff schloss Nauheims Alexander Barta in der 54. Spielminute mit einem sehenswerten Treffer zur erneuten Gäste-Führung ab. Der HEV stemmte sich gegen die drohende Niederlage und versuchte nun nochmal alles. Während einer weiteren Überzahlsituation gelang eine Kopie des zweiten Herner Tors. Curtis Billsten nahm Torhüter Keller die Sicht, über Philipp Louven und Andre Grein kam der Puck zu Nils Liesegang, dem der verdiente Ausgleichstreffer in der 56. Spielminute mit einem platzierten Handgelenkschuss gelang.

Im Penaltyschießen scheiterten zunächst Landon Gare und Kyle Piwowarczyk auf Nauheimer sowie Nils Liesegang auf Herner Seite. HEV-Torjäger Curtis Billsten verwandelte sicher und brachte Grün-Weiß-Rot auf die Siegerstraße. Christian Lüttges lenkte den letzten Gäste-Penalty von Tobias Schwab an den Pfosten und sicherte damit den Extrapunkt. Das Spiel hatte sicherlich mehr als 560 Zuschauer verdient gehabt. „Die Mannschaft hat heute alles gegeben und diszipliniert um jeden Zentimeter Eis gekämpft. Es wurde die neutrale Zone taktisch klug kontrolliert. Im Abschlusstraining hatte gerade das überhaupt nicht funktioniert. Daher möchte ich an dieser Stelle ein großes Kompliment an die Mannschaft aussprechen, dass es im Spiel umso besser geklappt hat. Insgesamt haben wir verdient gewonnen und das nötige Quäntchen Glück gehabt, um dem Favoriten Punkte abzunehmen“, so Roos.

Am Sonntag reist der HEV zu den Young Stars nach Hamm. Spielbeginn in der Eishalle am Maximilian Park ist um 18:30 Uhr. Nach sieben Spielen Sperre wird dann auch HEV-Verteidiger Lars Gerike wieder mit auflaufen.

Tore: 1:0 (1:16) Oesterreich (Hanke, Grein), 1:1 (25:38) Schwab (Franz, Piwowarczyk/5-4), 1:2 (26:01) Filobok (Bauscher, Weibler), 2:2 (46:49) Liesegang (Grein, Louven/5-4), 2:3 (53:27) Barta (Kohl, Schwab), 3:3 (55:27) Liesegang (Grein, Louven/5-4), 4:3 (65:00) Billsten (entscheidender Penalty). Strafen: Herne 8, Bad Nauheim 41. Zuschauer: 560.

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Verlängerung bei den Black Hawks
Levin Vöst und Aron Schwarz bleiben in Passau

​Die Black Hawks Passau geben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. ...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

2014 EBEL-Meister mit dem HC Bozen
Torhüter Jaroslav Hübl verstärkt die Blue Devils Weiden

​Bei der Suche nach einem neuen Torwart für die kommende Oberliga-Saison können die Blue Devils Weiden Vollzug melden. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
6 : 5
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
1 : 4
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
2 : 3
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb