Herner 7:2-Sieg zum Meisterschaftsauftakt

Der Herner EV bejubelt den Auftaktsieg gegen Königsborn.Der Herner EV bejubelt den Auftaktsieg gegen Königsborn.
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Für die Gastgeber hätte das Spiel nicht besser beginnen können. Bereits nach neun Sekunden gelang Nils Liesegang der Treffer zum 1:0. In der Folgezeit erspielte sich das Team von Coach Alexander Jacobs beste Torchancen und es hätte eigentlich bereits nach nur zehn Minuten 4:0 stehen müssen. Die Herner gingen allerdings äußerst nachlässig mit ihren Möglichkeiten um. So kam es wie es kommen musste. Die Gäste erzielten kurz nach ihrer ersten Überzahlsituation durch Niklas Proyer in der 17. Minute den Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es in die erste Pause.

Der Gegentreffer zeigte Wirkung und die Gastgeber taten sich nun sehr schwer. Mit viel Kampf und Einsatz hielten die Gäste dagegen. Von der Dominanz im ersten Drittel war nun nicht mehr viel zu sehen. Daran änderte auch der Führungstreffer durch Curtis Billsten in der 26. Minute nichts. Unna schlug durch Matthias Potthoff, dem in der 34. Minute der erneute Ausgleich gelang, zurück.

Während der ersten Hälfte des Schlussdrittels stand das Spiel auf der Kippe. Der nächste Treffer würde die Vorentscheidung bringen. Beide Mannschaften waren sich dessen bewusst und agierten sehr nervös. Die Fehlerquote stieg rapide an. Die HEV-Fans spürten das auch und unterstützten Ihr Team nun umso mehr. In der 51. Minute war es Nils Liesegang, dem das viel umjubelte Tor zum 3:2 gelang. Vier Minuten später traf Sturmpartner Curtis Billsten zum 4:2. Die Partie war entschieden und der HEV spielte nun wieder locker und kombinationssicher auf. Weitere Tore durch Andre Grein (56.), Curtis Billsten (59.) und Nils Liesegang (60.) schraubten das Ergebnis auf 7:2.

„Wir haben es uns heute durch die schlechte Chancenverwertung, insbesondere in der Anfangsphase, unnötig schwer gemacht. Wenn man auch beste Möglichkeiten ungenutzt lässt, braucht man sich nicht zu wundern, wenn der Gegner wiederholt ausgleicht und das Spiel völlig offen ist. Am Ende hat sich unsere individuelle Klasse durchgesetzt. Ich möchte aber nicht wissen, wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn Unna der Treffer zum 3:2 gelungen wäre“, so die mahnenden Worte von Alexander Jacobs nach dem Spiel. Am Sonntag reist der HEV nach Dortmund. In der Eishalle an den Westfalenhallen empfangen die dortigen Elche das Team vom Herner Gysenberg. Eine echte Standortbestimmung wird dieses erste Derby der Saison. Bully ist um 19 Uhr.

Tore: 1:0 (0:09) Liesegang (Billsten, Jasik), 1:1 (16:14) Proyer N. (Furda, Proyer B.), 2:1 (25:04) Billsten (Jasik, Liesegang), 2:2 (34:09) Potthoff M. (Bitter), 3:2 (50:26) Liesegang (Billsten, Schneider), 4:2 (53:54) Billsten (Linda, Liesegang/5-4), 5:2 (55:16) Grein (Boldt), 6:2 (58:42) Billsten (Gerike, Heise), 7:2 (59:20) Liesegang (Louven, Billsten). Strafen: Herne 43, Königsborn 41. Zuschauer: 857.

Top-Verteidiger bleibt
Schwede Linus Svedlund weiter beim ECDC Memmingen

​Mit Linus Svedlund hat der ECDC Memmingen den Vertrag mit einem Schlüsselspieler um ein weiteres Jahr verlängern können. Der Schwede wurde nach seiner Verpflichtung...

Seit Kindestagen am Kobelhang
EV Füssen verlängert mit Torhüter Andreas Jorde

​Eine ganz wichtige Personalie ist beim EV Füssen unter Dach und Fach. Andreas Jorde hat den Vertrag bei seinem Stammverein um eine weitere Spielzeit verlängert. ...

Seit 2015 dabei
Sergej Janzen bleibt dem Deggendorfer SC erhalten

​Mit Stürmer Sergej Janzen verlängert ein weiterer Spieler, der mittlerweile schon zum Inventar gehört, seinen Vertrag beim Deggendorfer SC. ...

Bittere Woche für das Ruhr-Eishockey – dagegen will Herford hoch
Rückzug in die Regionalliga: Nach Duisburg verlässt auch Essen die Oberliga

​Das Derby zwischen dem EV Duisburg und den Moskitos Essen wird es auch weiterhin geben – allerdings eine Klasse tiefer in der Regionalliga West. Wie berichtet hatte...

Wechsel vom EC Bad Nauheim an den Gysenberg
Junioren-Nationalspieler Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV

​Das große Abwehr-Talent Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV. Der deutsche U19-Nationalspieler kommt vom Kooperationspartner EC Bad Nauheim an den Gysenberg und...

Neuzugänge aus der eigenen Talentschmiede
Starbulls Rosenheim setzen auf den eigenen Nachwuchs

​Starke Perspektiven für den Nachwuchs der Starbulls Rosenheim: Die Verteidiger Benedikt Dietrich und Michael Gottwald, sowie die Angreifer Kilian Steinmann und Phil...

Feldkircher Eishockeylegende wurde Europapokal-Sieger
EV Lindau Islanders verpflichten Gerhard Puschnik als Cheftrainer

​Die EV Lindau Islanders haben ihre Trainersuche erfolgreich abgeschlossen. Gerhard Puschnik wird neuer Cheftrainer des Oberligisten. Dabei bleiben die Lindauer bei ...

Offensive Verstärkung für die Alligators
Dimitri Litesov wechselt von Rosenheim zum Höchstadter EC

​Nach den bisherigen Vertragsverlängerungen präsentiert man beim Höchstadter EC den ersten Neuzugang, der den Fans kein Unbekannter sein dürfte: Stürmer Dimitri Lite...