Herne „schlägt“ zurück

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor dem Spiel hatte nahezu niemand mehr auf den Herner EV gesetzt. Nach zwei Niederlagen gegen die Starbulls Rosenheim drohte das Halbfinalaus nach nur drei Spielen. Durch einen 3:2-Erfolg nach Verlängerung hat sich der HEV allerdings in die Play-off-Serie zurück gekämpft. Die 1612 Zuschauer am Gysenberg erlebten das bisher beste Play-off-Spiel, in dem Shawn McNeil der Siegtreffer im Sudden Death gelang.

Das Spiel hatte aus Herner Sicht denkbar schlecht begonnen. Bereits in der vierten Minute traf Stephan Gottwald nach Vorarbeit von Mitch Stephens und Marcus Marsall zum 0:1. Der frühe Gegentreffer brachte den HEV aber nur kurz aus dem Konzept. Gegen Drittelmitte bekamen die Gysenberger das Spiel besser unter Kontrolle und erspielten sich erste gute Möglichkeiten. Während einer angezeigten Strafe gegen einen Rosenheimer gelang dem seit einer Woche an Bronchitis leidenden Jan Taube der Ausgleichstreffer. Tom Fiedler und Toni Bader bereiteten das Tor mustergültig vor. Im Mitteldrittel sollten zwar keine Tore gelingen, allerdings hatten die Rosenheimer an diesem Abend weitaus mehr Probleme mit den taktisch ausgezeichnet eingestellten Hernern. Die Unbesiegbarkeit, welche den Oberbayern in den ersten beiden Spielen ins Gesicht geschrieben stand, ließ von Minute zu Minute nach. Die Herner wehrten sich aufopferungsvoll gegen das frühe Saisonende. Als die Kräfte aufgrund der zunehmenden Spieldauer nachließen und man sich langsam auf eine Verlängerung einstellen konnte, gelang Tom Fiedler in der 58. Minute nach Vorarbeit von Shawn McNeil und Christopher Schadewaldt der Führungstreffer. Rosenheim schien geschlagen, aber kam in Unterzahl nochmal zurück. 14 Sekunden vor Schluss entschieden die Unparteiischen korrekterweise auf Penalty für die Gäste. SBR-Stürmer Mitch Stephens behielt die Nerven und spielte HEV-Torhüter Stefan Vajs lehrbuchmäßig aus. Es ging in die Verlängerung. Wie würde der HEV diesen Rückschlag gegen scheinbar unbesiegbare und vor Selbstvertrauen strotzende Rosenheimer wegstecken? Die Antwort hatte „Play-off-Monster“ Shawn McNeil, der seinem Namen alle Ehre machte und in der 62. Minute während einer 4:3-Überzahlsituation zum 3:2 traf. Der HEV hatte Rosenheim geschlagen und hielt seine Chance auf einen möglichen Finaleinzug am Leben.

Das vierte Spiel der Halbfinalserie findet am Freitag in Rosenheim statt.

Tore: 0:1 (3:09) Gottwald (Stephens, Marsall), 1:1 (15:21) Taube (Fiedler, Bader/6-5), 2:1 (57:24) Fiedler (McNeil, Schadewaldt), 2:2 (59:46) Stephens (Penalty/4-5), 3:2 (61:15) McNeil (Doherty, Bader/4-3). Strafen: Herne 10, Rosenheim 20. Zuschauer: 1612.

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Dominik Hattler verlängert um eine weitere Saison
DEL2-Torhüter Matthias Nemec wechselt zu den EV Lindau Islanders

​Den EV Lindau Islanders ist ein echter Transfercoup gelungen. Mit Matthias Nemec wechselt einer der Topgoalies der DEL2 vom Play-off-Team der Heilbronner Falken zu ...

Verteidiger bleibt
Blue Devis Weiden verlängert mit Dominik Müller

​Nächste Vertragsverlängerung bei den Blue Devils: Die Weidener setzen auch in der kommenden Oberliga-Saison auf die Dienste von Verteidiger Dominik Müller. In der a...

Stanik geht
Mechel und Leinweber verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Eine „Bank im Tor“ und ein Zwei-Wege-Center mit großem Kämpferherz bleiben an der Mangfall: Torhüter Andreas Mechel und Kontingentangreifer Curtis Leinweber haben i...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs