Herne im Icedome zu Gast

Herne im Icedome zu GastHerne im Icedome zu Gast
Lesedauer: ca. 1 Minute

Lediglich gegen Königsborn konnte man im Heimspiel einen Punktgewinn verzeichnen. Betrachtet man jedoch die Spiele genauer fällt auf, dass die Dynamite stets mit einem arg dezimierten Kader zu Werke gehen mussten. Freute man sich im Troisdorfer Lager in der Hauptrunde noch über das ausbleibende Verletzungs- bzw. Krankheitspech, erwischt es den EHC nun umso härter. Seit Wochen geht eine Grippewelle durch die Mannschaft die regelmäßig für Ausfälle sorgt. Der restliche Kader schlägt sich dafür ganz ordentlich und auch in den ausbleibenden Spielen wird sich die Mannschaft, wie immer sie dann personell aussehen mag, kämpferisch zeigen und den ungünstige Umständen trotzen.

Das anstehende Wochenende bildet den Abschluss der Gruppenphase der Aufstiegsrunde und erneut ist der EHC Troisdorf zweimal im Einsatz. Zunächst empfängt man am Freitag im heimischen Icedome den Tabellenführer Herner EV. Spielbeginn ist um 20 Uhr am Rotter See. Herne galt schon vor der Runde als klarer Favorit auf den ersten Platz und steht auch bis jetzt ohne Niederlage an der Spitze. Besonders auf die Defensivarbeit wird es ankommen, möchte man gegen Herne eine Überraschung schaffen.

Sonntag geht es dann in den Neusser Südpark, wo man um 20 Uhr auf den Neusser EV trifft. In den vergangenen Jahren gab es für die Dynamite in Neuss nichts zu holen. Dennoch möchte man sich dort für die Niederlage in eigener Halle vom Karnevalssonntag revanchieren und sich mit einer engagierten und geschlossenen Mannschaftsleistung in die Platzierungsspiele verabschieden, die dann am nächsten Wochenende den Abschluss der diesjährigen Eishockeysaison bilden werden.

Definitiv fehlen werden die beiden Stürmer Ingo Angermann und Jury Lütgen sowie Marvin Wollmann, der sich in Königsborn eine Bänderverletzung zu gezogen hat.      

Bester Torjäger in den Play-offs
Christoph Kabitzky verlängert bei den Hannover Scorpions

​„Das war wichtig!“, so Sportchef Eric Haselbacher nach der Unterschrift von Christoph Kabitzky unter seinem Vertrag für die Eishockeysaison 2022/23 beim Oberligiste...

Jaroslav Hafenrichter bleibt
Dominik Meisinger erster Neuzugang bei Memminger Indians

​Der ECDC Memmingen gibt nach dem Trainergespann weitere Personalien für die kommende Saison bekannt. Stürmer Jaro Hafenrichter bleibt den Indians ein weiteres Jahr ...

Stürmer von Beginn an im Kader
Jan-Niklas Linnenbrügger bleibt bei den Herfoder Ice Dragons

​Zurück aus dem Standby-Modus – der Herforder EV und Jan-Niklas Linnenbrügger gehen gemeinsam und von Beginn an die kommende Oberligasaison an. ...

Zusammenarbeit mit dem Landsberg X-Press
Florian Reicheneder verlängert bei den HC Landsberg Riverkings

​Im Rahmen eines Mannschaftsbesuchs beim Heimspiel des Landsberg X-Press gegen Erding konnte der HC Landsberg die Vertragsverlängerung von Florian Reicheneder bekann...

Youngster ist erst 20 Jahre alt
Topscorer Julian Straub bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann mit Julian Straub den Verbleib eines weiteren heimischen Spielers melden. Und gleichzeitig des Topscorers aus der vergangenen Spielzeit, denn der...

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre
Lukas Koziol wechselt zum SC Riessersee

​In den 70er-Jahren spielte beim FC Bayern Georg Schwarzenbeck. „Katsche“, wie sein Spitznamelautet, war für seine harte Defensivarbeit bekannt – er hielt über viele...

Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2