Heimrecht in den Play-offs fast sicher

Peiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig SelbstvertrauenPeiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig Selbstvertrauen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Heimrecht in den Play-offs ist fast gesichert. Drei Spiele vor Saisonschluss ist dem EC Peiting durch die volle Punktausbeute gegen zwei Teams aus der Südgruppe Platz zwei fast nicht mehr zu nehmen. Gegen die Black Hawks Passau (6:1) und beim EHC Klostersee (4:1) holte sich der ECP souveräne Siege. „Das waren zwei ordentliche Spie-le“, bilanzierte Coach Leos Sulak zufrieden.

Nach zwei Heimniederlagen in Folge begann der ECP gegen Passau recht verhalten. Die bes-seren Chancen in der Anfangsphase verzeichneten die Niederbayern, die durch Gantschnig (10.) auch nicht unverdient in Führung gingen. Erst danach wachten die Peitinger auf. Nach dem Ausgleich durch Markus Keppeler lag sogar mehrfach der zweite ECP-Treffer in der Luft, aber auch die Gäste blieben torgefährlich. Im Mittelabschnitt übernahmen die Hausherren aber zunehmend das Kommando. Zwei Alleingänge von Manfred Eichberger und Klaus Müller blie-ben zunächst ungenutzt, ehe der starke Eichberger aus der diesmal überragenden zweiten Reihe mit einem Doppelschlag (35.,37.) das vorentscheidende 3:1 markierte. Auch wenn die erste gute Aktion im Schlussdurchgang den Gäste gehörte, bestimmten die Peitinger klar das Geschehen. Simon Barg, der nach seiner Verletzungspause wieder im Team stand, erhöhte auf 4:1 (47.), ehe Eichberger (49.) zum dritten Mal zuschlug. Im Anschluss hatte er aber Pech bei einem Pfostentreffer. Das halbe Dutzend machte dafür kurz vor Schluss Lubor Dibelka (58.) voll.

Mit der gleichen Besetzung traten die Peitinger auch in Grafing beim EHC an. Der Tabellenfüh-rer der Südgruppe war auch gleich die tonangebende Mannschaft. „Wir haben nur zu wenig aus unseren Chancen gemacht“, bemängelte Sulak. Das magere 1:0 durch Dibelka (4.) spie-gelte die Überlegenheit der Gäste nicht wieder. Im Mittelabschnitt wurde das geduldige Spiel der Peitinger dann besser belohnt. Eichberger (32.) und Dibelka (36.) bauten den Vorsprung des ECP auf 3:0 aus. Die endgültige Entscheidung fiel schließlich im letzten Drittel als Martin Pfohmann aus der dritten Reihe das 4:0 (51.) erzielte. Zwei Minuten vor dem Ende markierte Rische (59.) noch den Ehrentreffer für die ersatzgeschwächten Klosterseer. Am kommenden Wochenende warten auf die Peitinger nun erneut zwei Pflichtaufgaben mit dem Heimspiel am Freitag (19.30 Uhr) gegen Landsberg und dem Gastspiel am Sonntag (18 Uhr) in Passau.

Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Verteidiger hat EVL-Vergangenheit
Eric Bergen kommt von den Towerstars nach Lindau

Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön – und gemäß der Redensart kommt in diesem Sommer der dritte Spieler von den Ravensburg Towerstars zu den EV Lindau Isla...

Neuzugang aus Passau
HC Landsberg verpflichtet Manuel Malzer

​Die Riverkings können in diesen Tagen mit einem Neuzugang in der Verteidigung aufwarten. Vom Ligakonkurrenten EHF Black Hawks Passau wechselt Manuel Malzer an den L...

Dritte Kontingentstelle vergeben
Stürmer Bauer Neudecker wechselt zum EV Füssen

​Nach der Erhöhung der Kontingentstellen für die nächste Spielzeit hat der EV Füssen seine Entscheidung getroffen und auch die dritte Position besetzt. An den Kobelh...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Neuzugang vom DEL-Aufsteiger
Manuel Strodel kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem 30-jährigen Stürmer Manuel Strodel steht der nächste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim fest. Strodel wechselt vom DEL-Aufsteiger Löwen Frankfurt an die ...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde