Heimpremiere geglückt

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor 2119 Zuschauern konnte der Herner EV seine Heimpremiere mit 3:1 gegen die Roten Teufel Bad Nauheim gewinnen. Bereits vor Spielbeginn sorgten die Herner Fans mit einer Choreographie für den ersten Höhepunkt des Abends. Ein Empty-Net-Goal von Rory Rawlyk zwei Sekunden vor Schluss entschied das Spiel endgültig.

In einer sehr fairen Partie egalisierten sich beide Mannschaften in den ersten 20 Minuten größtenteils. Tore sollten noch keine fallen, was die sehr gute Stimmung auf den Rängen jedoch nicht dämpfen sollte. In der 25. Minute gelang Paul Flache der viel umjubelte Führungstreffer. Der Deutschkanadier vollendete ein präzises Zuspiel von Rory Rawlyk. Zwar war beiden Teams anzumerken, dass man es sich vor den am Dienstag beginnenden Play-offs nicht unnötig schwer machen wollte, allerdings hielten beide Mannschaften das Tempo hoch und spielten munter nach vorn. Der nächste Treffer sollte erst in der 50. Minute fallen. Rory Rawlyk vollendete einen schnellen Gegenangriff sehenswert zum 2-0. Dabei ließ er Gäste-Torhüter Boris Ackers keine Chance. Das Zuspiel kam diesmal von Paul Flache. 80 Sekunden vor Schluss unterlief ein Fehler im Spielaufbau, den die Nauheimer zum Ehrentreffer nutzten. Es kam nochmals Spannung auf. Björn Linda im HEV-Tor war aber kein weiteres Mal mehr zu überwinden. Rory Rawlyk machte schließlich mit seinem Tor zum 3-1 in der 60. Minute alles klar. Danach wurde das Team von den Zuschauern gefeiert. Es war allen – Zuschauern, Sponsoren, Spielern und Verantwortlichen – deutlich anzumerken, wie glücklich und froh man ist, endlich wieder am Gysenberg zu spielen.

Bereits am Dienstag kommt es zum ersten Heimspiel im Play-off-Viertelfinale. Gegner ist der EHC Klostersee, den man bislang in vier Spielen dreimal bezwingen konnte. Spielbeginn am Gysenberg ist um 20 Uhr. Karten wird es heute ab 12 Uhr in den bekannten Vorverkaufstellen geben. Dort werden sie bis Dienstag um etwa 15 Uhr zu erwerben sein. Außerdem ist die Geschäftsstelle heute Abend von 18 bis 20 Uhr geöffnet.

Tore: 1:0 (24:08) Flache (Rawlyk, Hengen), 2:0 (50:03) Rawlyk (Flache, Schadewaldt), 2:1 (58:40) Eade (Barta, Schwab), 3:1 (59:58) Rawlyk (Bader, Linda). Strafen: Herne 6, Bad Nauheim 4. Zuschauer: 2119.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Weiden kantert Bayreuth auswärts – Falken sind Vizemeister
Deutliche Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller

​Das war nicht unbedingt zu erwarten. Die beiden Tabellenletzten der Oberliga Süd, die Passauer Black Hawks und die Rebels aus Stuttgart holten nicht zu erwartende A...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Scorerfestival der Wernerson-Libäck-Brüder
Lindau Islanders gewinnen in Stuttgart zweistellig

​An einem recht unspektakulären Spieltag war es das Highlight. Erstmals gewannen die Lindau Islanders eine Auswärtspartie in der Oberliga Süd zweistellig. Für die Re...

Erfurts Talfahrt setzt sich fort – Duisburg stoppt Rostock
Saale Bulls Halle besiegen Essen im Topspiel

​Auch wenn nicht allzu viele Tore fielen, spannend war es in der Oberliga Nord allemal. Im Topspiel setzten sich die Saale Bulls Halle gegen die Moskitos Essen durch...

Memmingen im Verfolgerduell siegreich
Blue Devils Weiden nehmen auch die Hürde Heilbronn problemlos

​Das Spitzenspiel der Oberliga Süd hielt lange, was man sich erhofft hatte. Der DEL2-Absteiger aus Heilbronn hielt zwei Drittel gegen den Tabellenführer mit, dann zo...

Herford schockt Halle – Essen übernimmt wieder Platz zwei
Scorpions gewinnen Lokalderby am Turm vor ausverkauftem Haus

​Die härteste Serie der Oberliga Nord bleibt bestehen. Die Hannover Scorpions gewannen am Pferdeturm bei den Hannover Indians vor ausverkauftem Haus und brachten den...

Deggendorf setzt sich von Bayreuth ab
Passau Black Hawks überraschen Memmingen

​Hat sich der Deggendorfer SC gefangen und setzt zur Jagd auf Rang zwei der Oberliga Süd an? Nach einer Reihe von Auswärtsniederlagen zeigten die Bayern bei den fina...