Heimauftakt nur zum Teil gelungen

Harzer WölfeHarzer Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch wenn der Auftakt auf Harzer Eis nicht mit einem Sieg beendet wurde, so war Trainer Marc Garthe mit seiner Mannschaft doch zufrieden. Die Chancenverwertung bemängelte er jedoch.

„Wir wollten unbedingt mit einem Sieg vor den eigenen Fans starten. Leider hat das nicht geklappt. Die Chancen waren da, aber vielleicht haben wir uns auch selbst etwas zu viel unter Druck gesetzt. Wir waren etwas müde, auch die Nervosität der ersten Heimspiels war zu spüren“, sagte Garthe nach Spielschluss. Dass es mit dem Toreschießen nicht so richtig klappte, lag vor allem am starken Alexander Grunwald im Berliner Tor. Der junge Keeper, in der vergangenen Saison noch im Wölfe-Dress aktiv, spielt eigentlich für die Icefighters Salzgitter. Als Leihgabe war er für das Spiel bei den freien Akademikern eingesprungen. „Unsere Nummer Eins Sebastian Albrecht war mit den Eisbären Berlin in der DEL aktiv, unseren weiteren Torleute waren verletzt oder beruflich verhindert. Über Kontakte zu Salzgitters Trainer Uwe Gräser sind wir dann auf Alex gekommen“, erklärte Berlins Mannschaftsleiter Peter Wagenfeld.

Besonders bei zwei Sololäufen von Stefan Bilstein und Marc Garthe sowie in der Schlussphase, als die Harzer auf den Siegtreffer drängten, behielt Grunwald die Ruhe. Da auf der Braunlager Seite auch Mario D'Antuono ein starkes Spiel ablieferte, blieben Tore Mangelware. Für die Berliner hatte Roman Veber im ersten Drittel die Führung erzielt (16.). Alois Öttl besorgte mit einem mächtigen Schlagschuss in Unterzahl den verdienten Ausgleich (25.). Im abschließenden Penaltyschießen traf lediglich Berlins Thomas Supis, während alle weiteren Schützen vergaben.

Den nächsten Anlauf, um den ersten Heimsieg einzufahren, nehmen die Wölfe am kommenden Freitag. Ab 20 Uhr ist dann der sechsfache niederländische Meister Heerenveen Flyers zu Gast im Wurmbergstadion.

Tore: 0:1 (15:33) Veber (Leers, Haase), 1:1 (24:38) Öttl (4-5), 1:2 (60:00) Supis (entscheidender Penalty). Strafen: Braunlag 6, Berlin 8 + 10 (Roubicek). Zuschauer: 251.

Top-Verteidiger bleibt
Schwede Linus Svedlund weiter beim ECDC Memmingen

​Mit Linus Svedlund hat der ECDC Memmingen den Vertrag mit einem Schlüsselspieler um ein weiteres Jahr verlängern können. Der Schwede wurde nach seiner Verpflichtung...

Seit Kindestagen am Kobelhang
EV Füssen verlängert mit Torhüter Andreas Jorde

​Eine ganz wichtige Personalie ist beim EV Füssen unter Dach und Fach. Andreas Jorde hat den Vertrag bei seinem Stammverein um eine weitere Spielzeit verlängert. ...

Seit 2015 dabei
Sergej Janzen bleibt dem Deggendorfer SC erhalten

​Mit Stürmer Sergej Janzen verlängert ein weiterer Spieler, der mittlerweile schon zum Inventar gehört, seinen Vertrag beim Deggendorfer SC. ...

Bittere Woche für das Ruhr-Eishockey – dagegen will Herford hoch
Rückzug in die Regionalliga: Nach Duisburg verlässt auch Essen die Oberliga

​Das Derby zwischen dem EV Duisburg und den Moskitos Essen wird es auch weiterhin geben – allerdings eine Klasse tiefer in der Regionalliga West. Wie berichtet hatte...

Wechsel vom EC Bad Nauheim an den Gysenberg
Junioren-Nationalspieler Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV

​Das große Abwehr-Talent Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV. Der deutsche U19-Nationalspieler kommt vom Kooperationspartner EC Bad Nauheim an den Gysenberg und...

Neuzugänge aus der eigenen Talentschmiede
Starbulls Rosenheim setzen auf den eigenen Nachwuchs

​Starke Perspektiven für den Nachwuchs der Starbulls Rosenheim: Die Verteidiger Benedikt Dietrich und Michael Gottwald, sowie die Angreifer Kilian Steinmann und Phil...

Feldkircher Eishockeylegende wurde Europapokal-Sieger
EV Lindau Islanders verpflichten Gerhard Puschnik als Cheftrainer

​Die EV Lindau Islanders haben ihre Trainersuche erfolgreich abgeschlossen. Gerhard Puschnik wird neuer Cheftrainer des Oberligisten. Dabei bleiben die Lindauer bei ...

Offensive Verstärkung für die Alligators
Dimitri Litesov wechselt von Rosenheim zum Höchstadter EC

​Nach den bisherigen Vertragsverlängerungen präsentiert man beim Höchstadter EC den ersten Neuzugang, der den Fans kein Unbekannter sein dürfte: Stürmer Dimitri Lite...