Heilbronn: Zweimal gegen den direkten Konkurrenten

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag und am Sonntag treffen die

Heilbronner Falken beide Male auf ihren direkten

Konkurrenten um Platz vier. Das Wochenende beginnt mit

einem Auswärtsspiel in Ravensburg. Beide

Auswärtspartien aus der Vorrunde gingen dabei an

Heilbronn (Ravensburg – Heilbronn: 3:4; 2:3). Daran

konnten auch Alan Reader, Todd Wetzel und Dan Heilman

nichts ändern. Alle drei konnten sich bereits unter

den Top Ten der Meisterrunden- Topscorer einen Platz

erspielen.

All zu viele Strafzeiten dürfen sich die Unterländer

nicht leisten, da vor Allem Todd Wetzel und Dan

Heilman gerade im Powerplay sehr erfolgreich sind. Die

Falken reisen ohne den Verletzten Alexander Dexheimer

(Knieverletzung) an. Ob Igor Dorochin einsatzfähig

sein wird, bleibt abzuwarten. Wieder mit dabei ist

Verteidiger Marek Sebek, er soll die zuletzt

schwächelnde Abwehr wieder stabilisieren. Der EV wird

lediglich ohne Brent Fritz (Todesfall in der Familie)

auflaufen. Das Sonntagsspiel bestreiten die Falken in

der Knorr Arena, diese Partien entschied der EV

Ravensburg beide Male für sich (Heilbronn –

Ravensburg: 0:2; 1:2).Es ist ein wichtiges Wochenende

im Kampf um die Play-offs. Die Oberländer stehen mit

zwei Punkten Abstand auf dem, von den Falken

anvisierten, vierten Platz. Will der HEC die Play-offs

erreichen so ist mindestens ein Sieg Pflicht! (FG82)

Oberliga Playoffs

Montag 22.04.2019
Tilburg Trappers Trappers
- : -
EV Landshut Landshut
Mittwoch 24.04.2019
EV Landshut Landshut
- : -
Tilburg Trappers Trappers