Heilbronn: Falken stärken die Verteidigung mit Cory Holden

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Schnell

haben die Verantwortlichen der Heilbronner Falken auf die am Wochenende sichtbar

gewordenen Defizite in der Verteidigung reagiert und einen weiteren Defender

verpflichtet.

Dabei

ist der Neue ein alter Bekannter. Der 34-jährige Deutsch-Kanadier Cory Holden

verteidigte bereits in der letzten Saison für die Käthchenstädter und kam in

47 Spielen auf zehn Skorerpunkte (drei Tore, sieben Vorlagen) bei 65

Strafminuten. „Wir mussten auf unsere angespannte personelle

Verteidigersituation reagieren. Wir haben die gesamte Vorbereitung nur mit vier,

maximal fünf Verteidigern gespielt, manche von ihnen hatten teilweise 28 und

mehr Eisminuten pro Spiel, da ist es nur verständlich, dass irgendwann die

Kondition und Konzentration nachlässt. Wir konnten uns nicht nur auf Mannheim

verlassen. Wer weiß, wann und wer uns von den Förderlizenzspielern von dort

zur Verfügung steht. Cory wird mit seiner Routine für mehr Stabilität in der

Hintermannschaft sorgen“, kommentierte Trainer Rico Rossi die Verpflichtung.

Die

kurze Reaktionszeit mag für die Fans auf den ersten Blick überraschend sein,

aber Rossi hatte seinen letztjährigen Kapitän nie aus den Augen verloren.

„Wir hatten über den gesamten Sommer telefonischen Kontakt, der sich dann mit

dem Beginn unseres Trainingscamps intensivierte. Jetzt sind wir froh, dass uns

Cory zur Verfügung steht. Wir haben mit ihm einen Spieler verpflichtet, von dem

wir ganz genau wissen, was wir an ihm haben, zumal er auch perfekt in unser

finanzielles Konzept passt. Wir wollten ihn und er wollte unbedingt wieder zurück

nach Heilbronn, das ist eine Win-Win-Situation für beide Parteien.“

In der

Tat ließ Holden keine Zeit verstreichen. Nachdem gestern die ersten konkreten

Gespräche liefen, setze er sich heute Morgen in Selb in den Zug, unterschrieb

heute Mittag den vorgelegten Kontrakt auf der Falken-Geschäftsstelle und steht

um 18.30 Uhr zum ersten Training mit der Mannschaft auf dem Eis. Zudem rechnet

Rossi felsenfest mit seinem Punktespieleinsatz am morgigen Freitag gegen den SC

Riessersee. „Sein Pass ist noch von letzter Saison bei uns, die

Lizenzierungsunterlagen sind heute zum Verband geschickt worden. Er wird morgen

Abend mit der Nummer 43 für uns auflaufen.“

In der

Partie gegen Garmisch kann Rossi aus dem Vollen schöpfen. Igor Dorochin und

David Belitski sind wieder fit und von den Jungadlern werden Benedikt Kohl und

Frank Maurer auflaufen. „Damit stehen uns acht Verteidiger und zwölf Stürmer

zur Verfügung und wir werden so lange es geht mit allen vier Blöcken gegen

Garmisch spielen“, gab Rossi die Devise fürs morgige Spiel aus.

Kilian Steinmann neu an der Schillingallee
Rostock Piranhas verpflichten Stürmer-Talent aus Rosenheim

​Der Kader der Rostock Piranhas nimmt weiter Formen an – mit Kilian Steinmann kommt ein junger Angreifer von den Starbulls Rosenheim an die Schillingallee....

Thomas Fischer verlässt die Riverkings
Mika Reuter bleibt beim HC Landsberg

​Mit einer guten Nachricht können die Riverkings aufwarten. Der Topscorer der letzten Saison, Mika Reuter, bleibt auch weiterhin wichtiger Bestandteil des Oberligate...

Defensivverstärkung mit jeder Menge Erfahrung
Neuzugang aus Halle: Michal Schön wechselt zu Icefighters Leipzig

​In den letzten Wochen wurde schon häufiger vermutet, dass er nach Leipzig wechseln könnte. Er ist noch lange nicht bereit, mit dem Eishockey aufzuhören, aber region...

Weitere Testspieltermine festgelegt
Rücktritt vom Rücktritt: Rob Brown schließt sich Blue Devils Weiden an

​Eigentlich hatte der Deutsch-Kanadier Rob Brown nach der Saison 2018/19 seine aktive Eishockey-Karriere aus beruflichen Gründen beendet. Nun kehrt der inzwischen 40...

Kaderplanung abgeschlossen
Lasse Bödefeld spielt weiterhin für die Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV darf weiterhin mit Lasse Bödefeld planen. Der 22-jährige Stürmer verlängert seinen Vertrag und spielt auch in der kommenden Saison für die Ice Drag...

Viertes Jahr am Kobelhang
Samuel Payeur bleibt beim EV Füssen

​Der 23 Jahre alte Samuel Payeur wird auch weiterhin das Trikot des EV Füssen tragen und eine wichtige Rolle im Sturm des Oberligisten einnehmen. ...

Torwart verlängert
Fünfte Saison für Kieren Vogel bei den Herforder Ice Dragons

​Der Weg von Kieren Vogel beim Herforder EV geht weiter. Der 23-jährige Goalie verlängert beim HEV und bleibt somit in Ostwestfalen. ...

Finne kommt von den Hannover Scorpions
Tomi Wilenius wechselt zum Herner EV

​Der Herner EV hat auch die zweite Kontingentstelle für die Saison 2021/22 mit einem Finnen besetzt. Tomi Wilenius, im letzten Jahr für den Oberliga-Nord-Meister Han...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!