Heilbronn: Ab in die Sommerpause

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit

einer 1:2-Niederlage in Rosenheim verabschiedeten sich die Heilbronner Falken

von ihren Fans. Es war ein durch und durch bedeutungsloses Spiel. Die Starbulls

blieben auf dem vierten Platz der Meisterrundentabelle und die Falken waren

schon zuvor sicher aus der Play-off Qualifikation ausgeschieden.


Diese

Bedeutungslosigkeit spiegelte sich im Spiel wieder. Nach einem torlosen ersten

Drittel, in dem kaum Chancen für beide Teams aufkamen, ging es weiterhin

emotionslos in den zweiten Abschnitt. Beide Mannschaften wollten sich keine

Verletzungen zufügen und somit vielen auch die Zweikämpfe recht harmlos aus.

Marc Bruns war es, der Torflaute unterbrach. Auf Vorlage von Heiko Vogler und

John Kachur netzte er in Überzahl zum Führungstreffer der Falken ein. Ab

diesem Zeitpunkt wurde Rosenheim aktiv. Die Starbulls drückten auf den

Ausgleich und dieser gelang Anton Paderhuber knapp drei Minuten später

ebenfalls in Überzahl. Danny aus den Birken im Tor der Falken hatte dabei keine

Chance.


Der Schlussabschnitt ähnelte wieder der seichten Phase zu Beginn der Partie.

Man hatte sich schon auf die Verlängerung eingestellt, als Oliver Hackert für

die Falken auf die Strafbank musste und der Rosenheimer Senger diese Überzahl

24 Sekunden vor Schluss für den Siegtreffer nutzte. 

Die Falken verabschieden sich nun in die Sommerpause. Rico Rossi wird ab

jetzt den Kader für die neue Saison zusammenstellen. Einen Abgang allerdings

gibt es schon. Der Verteidiger Ronny Martin wird Heilbronn in Richtung Rosenheim

verlassen und künftig bei den Starbulls für Sicherheit in der Abwehr sorgen.

Ronny Martin begründete diesen Wechsel mit familiären Gründen.


Heilbronn war in der Südgruppe der Oberliga mit Sicherheit eine Überraschungsmannschaft.

Von Experten zu Beginn der Saison auf Platz 7 getippt, konnten sich die Käthchenstädter

mit 12 Punkten Abstand und mit der "Süddeutschen Meisterschaft" für

die Meisterrunde qualifizieren. Dort endete dann aber das Glück der Falken.

Sieben der zehn Spiele verloren die Unterländer mit nur einem Tor Differenz.

Alles in allem haben die Falken mehr erreicht als erwartet wurde. Jetzt gilt es

mit neuem Elan, Spielwitz und einer ebenso charakterstarken Mannschaft wie diese

Saison in die Spielzeit 2005/2006 zu starten. Man darf gespannt sein.....(FG82)

3:2-Erfolg nach regulärer Spielzeit
Hannover Scorpions bringen Indians-Festung zu Fall

​Mit einem knappen, letzten Endes aber verdienten 3:2 (2:1, 0:0, 1:1) am ausverkauften Pferdeturm holten sich die Hannover Scorpions nicht nur drei Punkte in der Obe...

Deutlicher Heimsieg gegen den Höchstadter EC
Memminger Indians auf dem Vormarsch

​Der ECDC Memmingen hat sein Heimspiel gegen den Höchstadter EC mit 7:2 (2:1, 2:1, 3:0) gewonnen. Die Indians setzten sich in einer intensiven und kampfbetonten Part...

Weiterhin Doppelspitze in der Oberliga Nord
Hannover Scorpions lassen sich auch von Indians nicht aufhalten

​Das Spiel des Tages in der Oberliga Nord bei den Hannover Indians ging mit 3:2 an die Hannover Scorpions, die damit gleich neun Punkte Differenz zwischen sich und d...

6:2 gegen die Löwen
Eisbären Regensburg verbuchen Pflichtsieg gegen Waldkraiburg

​Wer glaubt, dass die Partie zwischen dem Tabellenführer der Oberliga Süd und dem Schlusslicht eine deutliche Sache werden würde, der sah sich zumindest im ersten Ab...

Erfolg gegen die Selber Wölfe
Zweimal 3:2 – Starbulls Rosenheim springen auf Tabellenrang zwei

​Einen erfolgreichen Start nach der Spielpause haben die Starbulls Rosenheim in der Oberliga Süd hingelegt. Dem verdienten 3:2-Auswärtserfolg am Freitagabend gegen d...

5:2-Sieg für die Hanseaten
Crocodiles Hamburg gewinnen auch in Leipzig

​Die Crocodiles Hamburg haben auch ihr zweites Spiel an diesem Wochenende gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Jacek Plachta bezwang die Icefighters Leipzig souverän...

Nächster Derbysieg
Memminger Indians gewinnen in Sonthofen

​Auch im zweiten Allgäu-Derby der Saison hat der ECDC Memmingen gegen Sonthofen die Oberhand behalten. Die Indians siegten im Oberallgäu mit 3:2 (1:1, 2:0, 0:1) und ...