Hawks hadern mit Schiri-Entscheidungen

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine knappe 4:5 (0:1, 0:2, 4:2)-Niederlage kassierten die Black Hawks Passau bei den Rostocker Piranhas. Mit einem Minikader angereist drehten die Passauer zunächst einen 0:3-Rückstand, haderten aber mit dem Schiedsrichter.

Glücksgöttin Fortuna schien sich aus Passauer Sicht für das Spiel in Rostock frei genommen zu haben. Denn bei der Abfahrt konnte Trainer Otto Keresztes nur zwölf Spieler einschließlich der beiden Torhüter begrüßen. Kurzfristig fielen die Landshuter Förderlizenzspieler Basti Werner, Kevin Steiger und Ruben Kapzan aus, Blitzeis machte es ihnen unmöglich nach Passau zu kommen. Daneben fehlten der gesperrte Miroslav Dvorak sowie die verletzten Andi Popp (doppelter Kieferbruch) und Alex Koß (Schultereckgelenksprengung), die auf unbestimmte Zeit ausfallen. Nur drei Verteidiger, Vladimir Gomow musste hinten aushelfen, und ohnehin nur zwei Angriffsreihen, wie sollte das in Rostock gut gehen? Die Hawks machten aber das Beste aus ihren beschränkten Möglichkeiten gegen die personell übermächtigen Piranhas. Obwohl die Gastgeber nach einem Tor von Hördler früh in Führung gingen (5.), ließen sich die Hawks den Schneid nicht abkaufen und drängten auf den Ausgleich. Passau erzielte zwar ein Tor, das aber zum Unbill der Gäste nicht anerkannt wurde.

Genauso hielten die Hawks im zweiten Drittel die Partie lange offen, erarbeiteten sich selbst immer wieder Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt verstrichen. Besser machten es die Piranhas, in Überzahl traf Ekrt zum 2:0 (37.). Nur gut zwei Minuten danach kassierte die Hawks im Powerplay einen Konter, den Bartanus zum 3:0 vollendete (39.) – das Spiel schien endgültig entschieden. Doch Passau fand in den letzten 20 Minuten noch einmal zurück, zunächst gelang Dustin Hughes das 1:3 (44.), kurz darauf legte Andi Toth nach, der kurzfristig wieder eingesprungen war und mit einer guten Leistung zu überzeugen wusste (46.). Vladimir Gomow (47.) und Michael Schwarzkugler (49.) schafften sogar die Passauer Führung, angesichts der Personalnot beinahe schon ein Wunder.

„Dann hat uns aber der Schiri den Traum vom Punktgewinn genommen“, meinte Coach Otto Keresztes enttäuscht. Zunächst glich Ekrt (57.) aus. Besonders bitter war der entscheidende Treffer der Rostocker gut eine Minute vor Schluss. Dem erfolgreichen Konter von Hördler zum 5:4, die Hawks hatten Überzahl, ging, so die Passauer in ihrer Stellungnahme, ein glasklares Foul voraus, das ungeahndet blieb (59.).

Tore: 1:0 (4:32) Hördler (Ekrt, Bartanus/5-4), 2:0 (36:37) Ekrt (Hördler, Blaha/5-4), 3:0 (38:42) Bartanus (Blaha/4-5), 3:1 (43:09) Hughes (Muller), 3:2 (45:20) Toth (Schwarzkugler, Gantschnig), 3:3 (46:20) Gomow (Hughes), 3:4 (48:49) Schwarzkugler, 4:4 (56:57) Ekrt (Franz, Hördler), 5:4 (58:49) Hördler (Hippik/4-5). Strafen: Rostock 10, Passau 10 + 10 (Schwarzkugler).

Planungsstände im Norden und im Süden
Diese Spieler stehen in der Oberliga unter Vertrag

​Die Oberligisten planen für die Saison 2020/21. Diese Spieler stehen unter Vertrag. ...

Neuzugang vom Lokalrivalen Hannover Indians
Roman Pfennings wechselt zu den Hannover Scorpions

​Roman Pfennings wechselt von den Hannover Indians zu den Hannover Scorpions. Der 27-jährige Außenstürmer hat einen Vertrag bei den Mellendorfern unterschrieben. ...

Frauen-Bundesliga wieder mit sieben Teilnehmern
26 Vereine haben Zulassungsunterlagen für Oberligen eingereicht

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat nach Ablauf der Bewerbungsfrist für die kommende Oberliga-Saison 2020/21 von 26 Vereinen die Zulassungsunterlagen erhalten. ...

Verteidiger kam vor einem Jahr aus Essen
Yannis Walch verlängert bei den Crocodiles Hamburg

​Yannis Walch wird auch in der kommenden Saison für die Crocodiles Hamburg auflaufen. Der Verteidiger wechselte im Sommer 2019 von den Moskitos Essen an die Elbe und...

Neuzugang aus Essen
Herner EV verpflichtet Stürmer Valentin Pfeifer

​Der Herner EV hat sich zur kommenden Saison die Dienste von Valentin Pfeifer gesichert. Der junge Stürmer wechselt vom Essener Westbahnhof an den Herner Gysenberg. ...

„Geht dort hin, wo es wehtut“
Deggendorfer SC schnappt sich Stürmer David Kuchejda

​Einen hochklassigen Neuzugang kann der Deggendorfer SC mit der Verpflichtung von David Kuchejda bekanntgeben. Der 32-jährige Außenstürmer wechselt nach mehreren Spi...

Top-Verteidiger bleibt
Schwede Linus Svedlund weiter beim ECDC Memmingen

​Mit Linus Svedlund hat der ECDC Memmingen den Vertrag mit einem Schlüsselspieler um ein weiteres Jahr verlängern können. Der Schwede wurde nach seiner Verpflichtung...

Seit Kindestagen am Kobelhang
EV Füssen verlängert mit Torhüter Andreas Jorde

​Eine ganz wichtige Personalie ist beim EV Füssen unter Dach und Fach. Andreas Jorde hat den Vertrag bei seinem Stammverein um eine weitere Spielzeit verlängert. ...