Hartes Programm für FASS Berlin

Hartes Programm für FASS BerlinHartes Programm für FASS Berlin
Lesedauer: ca. 1 Minute

Aber diese Ansetzung hatte auch ihre Vorteile. Die kleine Pause war ausreichend, um die Mannschaft auf das Spiel gegen Erfurt zu fokussieren, welches man schließlich mit 6:3 und damit drei Toren Unterschied am vergangenen Freitag gewinnen konnte. Und diese drei Tore könnten ausschlaggebend sein, wenn es sich ums Weiterkommen dreht, wenn es um die Erstellung eines direkten Vergleichs geht.

Das würde bedeuten, dass die Akademiker mit sieben oder mehr Punkten aus den drei Spielen im Finale der Pokal-Qualifkationsrunde stehen würden. Alles andere wäre mehr oder weniger höhere Mathematik.

Es beginnt in jedem Fall am Freitag um 20 Uhr in Erfurt, geht dann am Sonnabend um 19.30 Uhr im Erika-Hess-Eisstadion gegen die Icefighters Leipzig weiter, bevor es dann am Sonntag mit dem zweiten Spiel gegen die Icefighters um 17 Uhr endet. Was in diesen 48 Stunden passiert und wie es letztlich endet, liegt einzig und allein in den Händen (und Füßen) der Mannschaft. Und um auch noch zu verdeutlichen, wie brisant die Situation in der Gruppe A ist, hier noch ein Beispiel: Sollten die Akademiker in Erfurt gewinnen, hätten sogar die Leipziger wieder eine Chance auf ein Weiterkommen. Aber zunächst zählt nur der Freitag.

Es würde natürlich vieles erleichtern, wenn der Wille des Trainergespanns der Akademiker eintreten würde, denn Chris Lee und Rumid Masche formulierten übereinstimmend: „Wir wollen in Erfurt gewinnen.“

Für alle, dir die Spiele der Akademiker verfolgen wollen, bietet sich nicht nur der gewohnte Liveticker; am Freitag ist auch Radio Dragonszone dabei und am Sonntag 8Sport mit einem Live-Radio unter www.leipzig-fernsehen.de.

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

AufstiegsplayOffs zur DEL2