Harte Männer und starke Motoren: Harzer Wölfe besuchen die DTM

Wölfe verzichten auf Oberliga-TeilnahmeWölfe verzichten auf Oberliga-Teilnahme
Lesedauer: ca. 1 Minute

Brüllende Motoren, heiße Zweikämpfe um die Spitze und Spannung pur: Die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) bietet alles, was Motorsport-Fans begeistert. Die unnachahmliche Atmosphäre eines Rennwochenendes werden nun auch die Eishockey-Cracks der Harzer Wölfe schnuppern. Am Samstag und Sonntag werden die Wölfe nach Oschersleben reisen, um dort mit den Helden des Asphalts mitzufiebern.

„Unser Sponsor T&M Touristik & Motorsport-Veranstaltungen aus Wildemann hatte bereits früh in der Saison als Aufstiegsprämie einen Mannschaftsbesuch bei einem DTM-Rennen in Aussicht gestellt. Wir freuen uns, dass es nun an diesem Wochenende in Kooperation mit dem Autohaus Peinemann aus Braunlage soweit ist“, sagt Pressesprecher Robert Koch.

Doch nicht nur die Mannschaft, auch den Fans der Wölfe wird die Möglichkeit geboten, mitzufahren. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag soll es einen gemeinsamen Bustransfer ab Braunlage nach Oschersleben geben. Die Abfahrt in Braunlage am ZOB erfolgt jeweils um 7 Uhr, die Rückankunft wird um 20 Uhr (Samstag) beziehungsweise 18 Uhr (Sonntag) sein.

Der Preis für beide Tage beträgt 95 Euro. Im Preis inbegriffen sind die Eintrittskarten für beide Tage inklusive eines Besuches des Fahrerlagers sowie der Bustransfer Die Karten sind dabei übertragbar.

Verbindliche Anmeldung mit Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse nimmt ab sofort das Autohaus Peinemann in Braunlage unter 05520/9306-0 oder per E-Mail unter [email protected] bis spätestens Freitag, 9:45 Uhr entgegen! Es gilt Reihenfolge der Anmeldungen.

Die Durchführung wird allerdings nur bei genügend Anmeldungen erfolgen. Dies wird am Freitag zeitnah per Mail oder auf der offiziellen Homepage der Wölfe bekannt gegeben.

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs