Hannover will Revanche – Neuwied Platz drei verteidigen

Preussen haben die LizenzPreussen haben die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Freitag kommt es ab 19:30 Uhr zum Aufeinandertreffen des Berliner Schlittschuh-Club Preussen (Tabellenvierter, 36 Punkte) mit den EC Hannover Indians (Tabellenfünfter, 34 Punkte).

Für beide Teams steht der Anschluss an die Tabellenspitze auf dem Spiel – die besseren Vorzeichen liegen nach zuletzt 8 Pflichtspielsiegen in Folge und dem grandiosen 6:0 am vergangenen Freitag gegen Hannover im Pokal sowie dem Sieg beim Tabellenführer Dresden am Sonntag auf der Seite der Preussen. Aber: Hannover hat ein gefährliches Team mit einem erstklassigen Torwart – optimale Voraussetzungen für ein Top-Spiel im Sinne der Zuschauer.



Am Sonntag ist der BSchC Preussen dann zum zweiten mal zu Gast beim SC Mittelrhein in Neuwied (bisher 3., 39 Punkte). Geht alles gut, kann der Schlittschuh-Club sich an diesem Tag sicher auf dem dritten Tabellenrang etablieren – und damit in Reichweite der bisher von Dresden und Leipzig sicher gehaltenen Tabellenspitze.

Das Team des BSchC hat durch die vergangenen Erfolge viel an Sicherheit und vor allem Souveränität gewinnen können. In den restlichen Partien bis zum Jahreswechsel geht es für das Team jetzt darum, die bisherigen Erfolge zu bestätigen und sich in der Tabellenspitze festzusetzen.



Dabei kommt es am 22. Dezember zum Vergleich mit dem Lokalrivalen Eisbären Juniors, bevor nach Weihnachten die beiden Heimspiele gegen Oberhausen (Dienstag, 28.12., 19:30 Uhr) und Schweinfurt (Donnerstag, 30.12., 19:30 Uhr) auf dem Programm stehen. Für die Zeit ohne Fußball bietet sich also eine perfekter Ausgleich auch für alle Fußball-Fans an: die Berliner Deutschlandhalle bei den Heimspielen des Berliner Schlittschuh-Club Preussen.

22-jähriger Niko Esposito-Selivanov neu im Kader
Hannover Indians verpflichten Enkel von Phil Esposito

​Von der Lake Superior State University, die ihren Campus direkt an der amerikanisch-kanadischen Grenze, allerdings auf dem US-Teil von Sault St. Marie hat, wechselt...

Stürmer kommt vom EV Landshut
Maximilian Hofbauer zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der 31-jährige Angreifer Maximilian Hofbauer kehrt an die Mangfall zurück und trägt in der kommenden Saison 2021/22 wieder das Trikot mit dem Bullen auf der Brust. ...

Bester Torschütze bleibt
August von Ungern-Sternberg verlängert bei den Rostock Piranhas

​Die Erfolgsgeschichte zwischen den Rostock Piranhas und Stürmer August von Ungern-Sternberg wird fortgesetzt. Der REC einigte sich mit dem 23-jährigen Deutsch-Ameri...

Toptorschütze bleibt ein Ice Dragon
Ralf Rinke verlängert beim Herforder EV für weitere zwei Jahre

​Wichtige Personalie – der Herforder EV darf weiterhin auf die Offensivqualitäten von Ralf Rinke vertrauen. Nachdem die Nummer 66 der Ice Dragons zur vergangenen Sai...

Eine Übersicht
Die aktuellen Personalstände in der Oberliga Nord

​Kaum ist die Oberliga-Saison zu Ende und der Meister und Aufsteiger steht fest, da geht es mit voller Kraft in das vierte Drittel, sprich die Sommerzeit. Und in die...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Vertrag bis 2023
Sean Morgan bleibt bei den Rostock Piranhas

​Wichtige Personalentscheidung beim Rostocker EC: Der Verein kann auch in der kommenden Saison mit Sean Morgan planen. Mit dem offensivstarken Verteidiger bleibt den...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!