Hannover: Landsberg gewinnt souverän Turnier

Böse Klatsche für die IndiansBöse Klatsche für die Indians
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit drei Siegen gewann Zweitligist EV Landsberg 2000 souverän den erstmals ausgetragenen KKH-Cup am hannoverschen Pferdeturm.

Nachdem das Team von Trainer Larry Mitchell am Freitag bereits Gastgeber Hannover Indians mit 3:0 bezwingen konnten, gewann der EVL auch die Partien am gestrigen Sonnabend. Mit einem 9:1 gegen den Regionalligisten aus Braunlage und einem 5:1 gegen Skare BK aus Schweden, verwiesen  die Lechstädter ihre Kontrahenten auf die Plätze.

Für die Hannover Indians nahm das Turnier einen personell schlimmen Verlauf. In der Partie gegen Skare BK zog sich Indians-Legende Michael Dahms einen Kieferbruch zu. Ersten Aussagen zufolge fällt der Verteidiger für die nächsten drei Monate aus. Auch ließ der Zuschauerzuspruch zu wünschen übrig. Säumten am Freitagabend knapp 1000 Zuschauer die Ränge, fanden gestern nur knapp 700 Fans den Weg an den Pferdeturm. Grund dürfte auch die Fussball-Bundesliga Partie zwischen Hannover 96 und dem VFL Bochum gewesen sein.

Jens Wilke