Hannover: Indians Kader füllt sich

Erster Neuzugang der IndiansErster Neuzugang der Indians
Lesedauer: ca. 1 Minute

Trotz hoher Temperaturen und WM-Fieber vermeldeten die Hannover Indians

unter der Woche einen Neuzugang und drei Vertragsverlängerungen.


Nach den Abgängen von Benjamin Voigt und Dennis Hipke, darf sich

Indians-Legende Roman Kondelik auf einen neuen Vertreter freuen. Mit

einer Förderlizenz der Hamburg Freezers ausgestattet, wird Tobias

Güttner neuer Back-Up Goalie beim niedersächsischen Oberligisten. Neben

diversen DEL-Einsätzen bei den Nürnberg Ice Tigers und den Hamburg

Freezers, konnte sich Güttner auch in Stuttgart und Höchstadt in der

Oberliga auszeichnen. „Tobias hat alle Talente, die ein Spitzen-Torwart

braucht. Ich bin froh, dass wir ihn verpflichten konnten. Er passt

prima in unser auf Nachwuchsförderung ausgelegtes Konzept. Ich freue

mich auf die Zusammenarbeit mit ihm,“ so Indians-Coach Greg Thomson

über den 24-jährigen Keeper.


Weiter für die Indians auf Kriegspfad gehen, werden die Stürmer Keven

Gall, Alexander Enns und Marian Rohatsch. Während sich Gall und Enns

mit Sicherheit in der neuen Saison über mehr Eiszeit als in der

Vorsaison freuen dürfen, bleibt Rohatsch als Stand-by Profi den

Hannoveranern erhalten. Neben seinem Studium wird der 23-jährige

Rohatsch auch weiterhin den Nachwuchs am Pferdeturm trainieren.

Thomson: „Marian hat mich auch als Trainer überzeugt. Er arbeitet

wirklich gut mit den Kindern, kann ihnen viel beibringen. In der

Profimannschaft wird er als „Feuerwehr“ bei Verletzungen und Sperren

spielen.“

Mit der Weiterverpflichtung von Alex Enns (17) und Keven Gall (19)

bleiben die Indianer weiterhin die Talentschmiede in der

Landeshauptstadt. „Keven konnte schon letzte Saison beweisen, dass er

über ein ausgezeichnetes Spielverständnis und kämpferische Fähigkeiten

verfügt. Bei Alex, den ja eine Verletzung am Saisonanfang

zurückgeworfen hatte, bin ich mir sicher, dass er genauso einschlägt.

Er ist schnell, torgefährlich und ein verbissener Kämpfer,“ ist der

Ex-Nationalspieler von seinen Nachwuchsspielern überzeugt. Unter den

Experten in Hannover gilt Enns, neben Andy Reiss, als weiteres

„Jahrhunderttalent“, welches am Pferdeturm das 1x1 des Eishockeys

beigebracht bekommen hat.


Jens Wilke

Oberliga Playoffs

Samstag 20.04.2019
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne