Hannover brennt auf Revanche gegen Blue Lions

Drei Neue in LeipzigDrei Neue in Leipzig
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Blue Lions Leipzig gehts in der Oberliga-Meisterrunde Schlag auf Schlag. Am Dienstag (15. März, 19:30 Uhr) bestreiten die Kufencracks bei den Hannover Indians bereits ihre siebte Partie. Der Spieltag könnte möglicherweise schon die Weichen für das Erreichen der Play-offs stellen. „Wenn wir am Pferdeturm drei Punkte holen, dann sind wir zu 90 Prozent durch“, prophezeit Blue-Lions-Trainer Frank Gentges.

Der 40-Jährige weiß allerdings, dass ein ähnlicher Kantersieg wie beim 7:0-Erfolg zum Auftakt der Meisterrunde kaum zu wiederholen sein wird. Trotzdem gibt sich Gentges kämpferisch: „Wir spielen auf Sieg. Ohne wenn und aber.“ Da der Gegner vor heimischer Kulisse mit bis zu 5000 enthusiastischen Fans einiges gutzumachen hat, steht den Lions ein heißer Tanz bevor. „Herausragend bei Hannover sind Verteidiger Robby Sandrock und Torwart Roman Kondelik. Ansonsten tritt das Team kompakt auf mit vier starken Blöcken“, so Gentges.

Aus dem Löwen-Lazarett gibt es indes keine Entwarnung. Görlitz und Grein fallen weiter definitiv aus. Cardona und Dimbat können nur sporadisch eingesetzt werden. Dagegen ist Verteidiger Daniel Sevo nach seiner Sperre wieder mit von der Partie.

Für Hannover ist die Play-off-Luft schon merklich dünn. Mit acht Zählern liegen die Niedersachsen auf dem fünften Tabellenrang. Punkte gegen die Blue Lions sind deshalb Pflicht. Dabei dürfte auch das „Wie“ wichtig sein. In Leipzig sahen die Indians keinen Stich, wurden von Gardiner & Co an die Wand gespielt. In der Niederlage ging sogar die sportliche Fairness verloren. Hannovers Coach Greg Thomson wollte seinem Pendant Frank Gentges nicht mal zum Sieg gratulieren.

Für Emotionen ist also schon im Vorfeld gesorgt. Entscheidend dürfte sein, welches Team im Hexenkessel am Pferdeturm die Nerven behält. (KP)

Ein neuer Stürmer für die Crocodiles Hamburg
Kenneth Schnabel kommt vom Adendorfer EC

​Kenneth Schnabel wird ab sofort das Trikot der Crocodiles Hamburg tragen. Der 26-jährige Stürmer bringt die Erfahrung aus 255 Oberligapartien und 293 erspielten Pun...

TEV gewinnt mit 5:0
EHC Waldkraiburg unterliegt Miesbach klar

​Einen mehr als nur gebrauchten Abend erwischten die Löwen am Sonntag in der Raiffeisen-Arena. Gegen den TEV Miesbach unterlag man deutlich und auch verdient mit 0:5...

Indians gewinnen mit 4:3 nach Penaltyschießen
Trappers können auch im zweiten Anlauf Pferdeturm nicht stürmen

​Das war ein Start, wie er im Buche steht. Indians-Neuzugang Arnoldas Bosas zeigte in Ansätzen bereits seine Qualitäten, schoss ein Tor der Extraklasse und zeigte da...

Trappers nur noch fünf Punkte vor den Scorpions
Hannover Indians zementieren Platz drei mit Sieg gegen Tilburg

​Das war so ein Sieg für den Geschmack des Publikums. Mit dem 4:3 nach Penaltyschießen gegen den Tabellenführer der Oberliga Nord machten es die Hannover Indians wie...

4:3 nach Overtime gegen Herne
André Huebscher schießt die Füchse zum Derbysieg

​Torhüter müssen in der Regel nicht schnell schlittschuhlaufen. Sebastian Staudt gab dennoch Gas, stürmte auf André Huebscher zu, bremste nicht ab, sondern sprang de...

VER setzt sich mit 2:1 durch
Zittersieg für die Selber Wölfe in Lindau

​Bis zum Schluss musste gezittert werden, aber die Selber Wölfe behalten einen kühlen Kopf und werden belohnt. Mit einem knappen, aber nach dem Spielverlauf hochverd...

Drei Tore! Einstand nach Maß
Neuzugang Memminger Kumeliauskas verhilft Indians zum Sieg

​In einem engen und hart umkämpften Spiel besiegt der ECDC Memmingen seinen Verfolger aus Weiden mit 3:2 (0:0, 2:0, 1:2). Dreifacher Torschütze war Neuzugang Tadas K...