Halle kommt in die Kurstadt

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am morgigen Mittwoch, 23. September, bestreiten die Roten Teufel Bad Nauheim ihr nächstes Heimspiel im Rahmen der Vorbereitung auf die am 2. Oktober beginnende Oberliga-Saison. Gegner werden die Saale Bulls Halle sein, die in der vergangenen Spielzeit noch Ligakonkurrent der Kurstädter waren, sich im Sommer aber freiwillig in der Regionalliga zurückzogen. Dass die Ostdeutschen ihren Kader weitestgehend zusammenbehielten und somit eine dominante Rolle in der 4. Liga spielen dürften, bekamen die Hessen im Hinspiel vor gut zehn Tagen zu spüren, als sie in Halle mit 2:5 unterlagen. Somit ist also noch eine kleine Rechnung offen, allerdings werden die Mannen von Trainer Fred Carroll aller Voraussicht nach erneut ohne Patrik Gogulla (Nasenbeinbruch), Jannik Striepeke (Bänderverletzung) und Christian Franz (familiäre Gründe) antreten müssen, was das Unterfangen nicht einfacher machen wird.

Unter dem Motto „Alle gegen Halle“ haben die EC-Verantwortlichen den Eintrittspreis zu dieser Partie auf allen Plätzen und in allen Kategorien um zwei Euro reduziert. Somit hoffen die Roten Teufel auf entsprechende Unterstützung.