Haiduk bleibt in Nauheim

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein weiterer Spieler der Vizemeister-Mannschaft der vergangenen Saison bleibt ein Roter Teufel: Eric Haiduk verlängerte seinen Vertrag in Bad Nauheim um ein Jahr und stellt somit den zehnten Spieler dar, der auch in der kommenden Saison das Trikot der Kurstädter überstreifen wird. Der kürzlich 21 Jahre alt gewordene Haiduk wechselte vergangenen Sommer aus der 2. Bundesliga vom REV Bremerhaven zu den Hessen, wo er sich mit großem Einsatz und Kampfeswillen einen Namen machte. Trotz seines noch recht jungen Alters verfügt der Außenstürmer über einige Erfahrung, so absolvierte er als Stammspieler bereits eine Oberliga-Saison in Leipzig und stand auch schon zwei Jahre lang im Kader der Fishtown Pinguins. In Bad Nauheim erreichte er in seiner ersten Saison in 52 Partien 31 Scorerpunkte (11 Tore, 21 Assists) bei 50 Strafminuten, womit er sich für eine Vertragsverlängerung empfahl. Der 1,75 große und 78 Kilogramm schwere Haiduk wird auch in der kommenden Spielzeit die Rückennummer 39 bei den Roten Teufeln tragen.

Am Sonntag endet die Dauerkartenaktion, bei der Saisontickets für die neue Saison zum vergünstigten Preis bezogen werden können. Eigens aus diesem Grund öffnet die Geschäftsstelle am Sonntag zwischen 14 und 17 Uhr. Ab der kommenden Woche hat das EC-Office zu den Sommerzeiten geöffnet. Die Geschäftsstelle ist während der Sommermonate dienstags bis freitags zwischen 16 und 18 Uhr verfügbar.

Eindeutiges 4:1 gegen Selb
Hannover Indians ziehen sich für drei Tage selbst aus dem Sumpf

​Das war knapp. Noch einmal so ein desaströses Defensivverhalten und die im März beginnende, fünfte Jahreszeit für Eishockeyfans am Pferdeturm hätte ein verheerendes...

Oberliga-Play-offs: Fünf Entscheidungen bereits gefallen
Der Norden entscheidet dritte Serienbegegnung mit 5:3 für sich

​Der Norden hat erstmals einen Spieltag im Play-off-Achtelfinale der Oberliga für sich entscheiden. In diesem Zug schafften die Saale Bulls Halle und der Herner EV b...

Drei Siege in drei Spielen gegen die Moskitos Essen
Starbulls Rosenheim nach 3:2-Heimsieg im Viertelfinale

​Die Starbulls Rosenheim haben auch das dritte Spiel im Play-off-Achtelfinalduell der Oberliga gegen die Moskitos Essen für sich entschieden. Am Dienstagabend behiel...

Aus im Achtelfinale gegen den Herner EV
Eisbären Regensburg erleben herbe Bruchlandung

​Ohne einen einzigen Sieg in den Playoffs verabschieden sich die Eisbären nach der 3:4-Heinniederlage in die Sommerpause. Der Herner EV zeigte den Regensburgern deut...

Aus in Spiel drei
Memminger Indians scheitern an Halle

​Mit einem 2:6 (1:1, 1:4, 0:1) in Halle beenden die Memminger Indians die Oberliga-Saison 2018/19. Bei den Saale Bulls Halle hatten die Indianer zu wenig entgegenzus...

Jubel bei den Fans der Icefighters Leipzig
Hannes Albrecht hängt noch ein Jahr dran

​Es war vielleicht die Nachricht des Wochenendes. Am Samstagabend verabschiedeten sich die Icefighters Leipzig mit gut 300 Fans in die Sommerpause. Und die Feier im ...

Spiel drei in der Play-off-Serie gegen Regensburg
Herner EV nach zwei Siegen in guter Ausgangslage

​„Der dritte Sieg in den Play-offs ist immer der schwerste“, sagt Cheftrainer Danny Albrecht am Montagmorgen nach dem überaus erfolgreichen Wochenende des Herner EV ...