Gute Leistung in Essen - Aliens unterliegen mit 5:7

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem respektablen Ergebnis kehrte das Team der Ratinger Ice Aliens am Mittwoch vom zweiten Testspiel bei den Moskitos Essen zurück. Lediglich mit 5:7 unterlagen die Schützlinge von Trainer Thomas Popiesch beim Zweitligisten. Nach einem zwischenzeitlichen 1:6-Rückstand konnten sich die Außerirdischen im letzten Drittel noch einmal mit sehenswerten Toren herankämpfen und damit eine zu hohe Niederlage vermeiden. "Die Mannschaft hat bis zum Schluss mit sehr viel Herz gespielt", meinte Trainer Thomas Popiesch. "Allerdings hat man auch gesehen, woran wir bis zum Saisonstart arbeiten müssen. Dafür war dieses Spiel genau richtig." Während das Über- und Unterzahlspiel für den momentanen Zeitpunkt der Saisonvorbereitung bereits sehr ansehnlich ist, besteht beim Umschalten von Angriff auf Abwehr und der Chancenverwertung noch Verbesserungsbedarf. "Die Essener haben aus knapp einem Dutzend Chancen sieben Treffer gemacht und wir aus 20 Chancen nur fünf", so Pressesprecher Christian Barra.

Topscorer des Spiels auf Ratinger Seite war Neuzugang TJ Mulock, der gegen das Team seines Bruders mit zwei Treffern und einer Vorlage auftrumpfen konnte. Die weiteren Treffer erzielten Dennis Cardona, Jan Philipp Priebsch und Ryan Smith. Einziger Wermutstropfen der Partie war 13 Sekunden vor Spielende eine Disziplinarstrafe für Jan Philipp Priebsch, der den Essener Youngster Benedikt Schopper bei einem Zweikampf an der Wade verletzte.

Gut harmonierte hingegen die bekannte Sturmreihe mit Udo Schafranski, Jan Taube und Patrick Handl. Aber auch die anderen Angriffsformationen, so zum Beispiel Miettinen, Kujala und Mulock, spielen sich immer besser ein und konnten zeitweise für enormen Druck vor dem Essener Tor sorgen. Björn Reiser und Tobias Orkan, den die Aliens in der vergangenen Woche ohne Förderlizenz von den Kölner Junghaien verpflichteten, kamen erst im Schlussdrittel zum Einsatz, da Thomas Popiesch beim Spiel gegen Essen nur mit drei Reihen agierte. Im Tor stellten über jeweils knapp 30 Minuten Ronny Glaser und Carsten Solbach ihr Können unter Beweis. Auch die beiden Verteidiger Elvis Melia und Dario Schmitz erhielten erneut als Gastspieler eine Bewährungschance und zeigten eine engagierte Leistung. Über eine Verpflichtung soll in den kommenden Tagen entschieden werden.

Die nächsten Vorbereitungsspiele warten bereits auf die Ice Aliens. Am Freitag reisen die Außerirdischen zum Spiel gegen das 1b-Team aus Iserlohn und am Sonntag sind ab 18 Uhr die Herner Blizzards am Ratinger Sandbach zu Gast.

Tore für die Ice Aliens: Mulock (2), Cardona, Priebsch, Smith.