Gute Ausgangsposition verteidigen

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit den Saale Bulls Halle und den Eisbären Berlin Juniors sind zwei Teams am Wochenende Gegner des Herner EV, die Shannon McNevan am Saisonende unbedingt hinter sich lassen will. „Ein guter Test für unser junges Team. Beide Gegner können uns schlagen, wenn wir sie unterschätzen. Oftmals sind die Spiele, bei denen das ganze Team weiß, dass man gewinnen sollte, am schwersten zu gewinnen. Gute Teams finden einen Weg, konzentriert in jedem Spiel das volle Leistungsvermögen abzurufen, egal gegen wen“, stellt McNevan klar.

Dabei werden Lukas Heise und Christopher Mauch nicht mithelfen können. Nachdem sich Verteidiger Heise in Leipzig einen Schlüsselbeinbruch zuzog und zwei Monate ausfallen wird, erlitt Stürmer Mauch bei seinem Gasteinsatz im Trikot der Amateurmannschaft am Montag in Dortmund einen Kieferbruch und wird wohl drei Monate ausfallen. „Für Christopher ist das bedauerlich, da es schon die zweite Verletzung ist und er in der Vorbereitung gut begonnen hatte. Er ist im Moment der Pechvogel“, fühlt Trainer Krystian Sikorski mit dem Youngster. Kein Mitleid kannte der Coach in den letzten Tagen bei der Trainingsarbeit. Keiner sollte das schwache letzte Drittel in Leipzig vergessen. „Unsere Unkonzentriertheiten und die mangelnde Arbeitseinstellung in den letzten 20 Minuten haben uns das Spiel gekostet. Das darf uns nicht wieder passieren.“

Am Freitag treffen die Crusaders auf einen angeschlagenen, aber noch nicht mutlosen Gegner. „Die Stimmung im Team ist nach wie vor gut. Wir müssen nur irgendwann mal etwas gewinnen“, sagte Jedrzej Kasperczyk, Kapitän der punktlos am Tabellenende stehenden Saale Bulls Halle. „Wir wollen definitiv nicht das Team sein, das Halle erstmals jubeln lässt“, stellt Geschäftsführer Matthias Roos klar. „Mit Halle und Berlin geht es gegen die direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Punkte gegen diese Teams sind die Entscheidenden, die am Ende den Unterschied ausmachen werden. Außerdem werden uns sechs Punkte am Wochenende nicht nur diesbzüglich helfen, sondern auch dabei den Anschluss an die Play-off-Plätze nicht zu verlieren.“

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs