Grippevirus sucht die Black Hawks heim

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ausgerechnet vor dem Derby gegen Deggendorf Fire und der Auswärtspartie beim EHC Klostersee plagt die Black Hawks Passau ein Grippevirus. Offenbar haben sich die Spieler untereinander angesteckt, denn mit Richard Tischler, Miroslav Dvorak, Jaroslav Majer und Christian Setz lagen unter der Woche gleich vier Leistungsträger flach. Noch ist unklar, ob sie am Sonntag beim EHC Klostersee auflaufen können – und wenn ja, in welcher Form.

Am Sonntag (17:30) dürften die Trauben, sprich Punkte, für die Black Hawks hoch hängen. Denn der EHC Klostersee gehört zu den ganz großen Überraschungen der laufenden Saison und hat sich als Verfolger Nummer eins hinter Tabellenführer Bad Tölz etabliert. Keiner der Experten hatte die Grafinger in dieser Form auf dem Zettel stehen, auch wenn die „Rot-Weißen“ zum Oberligainventar gehören. Trainer John Samanski kann sich auf eine in allen Bereichen gut eingespielte Mannschaft verlassen, die nicht von wenigen Top-Akteuren abhängig ist. Außerdem vermelden die Grafinger auf ihrer Internetseite die Rückkehr von Oliver Wäldle in die erste Sturmformation. Dafür muss Verteidiger Alexander Schuster wegen eine Knieverletzung passen.

Unterdessen muss bei den Black Hawks Trainer Otto Keresztes kurzfristig seine Sturmformationen zusammenstellen. Nach dem Sieg bei den Saale Bulls Halle scheint sich ein Grippevirus eingenistet zu haben. Gleich vier wichtige Stützen der Mannschaft waren gezwungen, unter der Woche das Training ausfallen zu lassen. Christian Setz, der schon in Halle nicht spielen konnte, wird noch immer von den Folgen einer Erkältung geplagt. Auch Richard Tischler musste wie sein Verteidigerkollege Miroslav Dvorak das Bett hüten. Zu allem Überfluss meldete sich auch noch Jaroslav Majer beim Trainer ab, so dass noch offen ist, mit welcher Aufstellung die Hawks antreten können. Auch angesichts dieser Situation wäre ein Punktgewinn am Sonntag (17:30 Uhr) beim Tabellenzweiten eine große Überraschung.