Göldner doch nicht nach Bad Nauheim

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Überraschung bei der Führung der Roten Teufel Bad Nauheim: nachdem gestern die Verpflichtung von Roman Göldner vermeldet wurde, hat dieser heute dem Oberliga-Aufsteiger abgesagt. „Er teilte mir mit, er habe ein anderes Angebot angenommen", sagte vor wenigen Minuten ein sichtlich verbitterter Alleingesellschafter Wolfgang Kurz. „Dabei waren wir uns über alle Konditionen einig. Wir haben Anfang der Woche alle Details besprochen, so dass ich den Vertrag exakt gemäß der Durchsprache aufgesetzt habe. Als er den Vertrag bekommen hatte, haben wir telefoniert, und er sagte mir wortwörtlich, dass er ihn unterschreiben und zurückschicken werde. Von daher war für mich das Thema erledigt, so dass wir gestern seine Unterschrift vermeldet hatten", so Kurz weiter.

Somit geht die Suche nach dem sechsten Verteidiger von vorne los, nachdem das Einbürgerungsverfahren von Georg Havlik weiterhin läuft. „Notfalls müssten wir ihn als Ausländer lizenzieren, aber noch ist ja ein wenig Zeit", erklärt Wolfgang Kurz.