Georg Holzmann bleibt EVF-Trainer

Georg Holzmann hat weiterhin das Sagen an der Bande des EV Füssen. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)Georg Holzmann hat weiterhin das Sagen an der Bande des EV Füssen. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

1998 begann der ehemalige Bundesligaprofi und Nationalspieler seine Trainerkarriere am Kobelhang, nachdem er fast 20 Jahre zuvor bereits als Spieler seine ersten Schritte in der Bundesliga im ruhmreichen Trikot des EV Füssen unternommen hatte.

Nach dem Konkurs des Vereins 1983 folgten je zwei Spielzeiten in Düsseldorf, Schwenningen und Mannheim, ehe er in Berlin heimisch wurde und dort fast zehn Jahre lang aktiv war. Insgesamt bestritt er  849 Partien in der höchsten Spielklasse sowie 121 Länderspiele für Deutschland, und war bei sieben Weltmeisterschaften und zwei Olympischen Spielen dabei.

Bei seiner ersten Trainerstation schaffte er mit dem EVF 1999/2000 den Aufstieg in die Oberliga Süd, und in der folgenden Saison als Außenseiter den Klassenerhalt.

Danach stand „Schorsch“ bei Heilbronn, Bad Tölz, Riessersee und Ravensburg an der Bande, wo ihm mit dem EVR auch der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelang.

Letzte Spielzeit führte er den EV Füssen mit seiner jungen Mannschaft überraschend auf den dritten Tabellenplatz, und auch wenn in den Play-offs bereits in der ersten Runde das Aus kam, so muss das Erreichte doch als großer Erfolg gewertet werden, auf den sich nun aufbauen lässt.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Ex-Nationaltorhüter Pielmeier bleibt seinem Nachwuchsverein treu
Timo Pielmeier verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC bis 2027

Timo Pielmeier, der renommierte Torhüter und Olympia-Silbermedaillengewinner, hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC (DSC) um weitere drei Jahre verlängert....

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...