Generalprobe mit 10:7 in Weiden gelungen

VER SelbVER Selb
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Ohne die angeschlagenen Fischer, Setzer und Siegeris ging es für die Wölfe ins achte und damit letzte Vorbereitungsspiel. Bereits nach nur 42 Sekunden hatte Selb allerdings bereits das Nachsehen und geriet früh in Rückstand. Vier Minuten später konnten die Gastgeber den Vorsprung gar noch mit einem flotten Spielzug ausbauen. Erst nach einem Pfostenschuss von Jeschke hatten die Franken allmählich bessere Möglichkeiten und konnten in zwei Überzahlspielen durch Treffer von Michalek und Heilman den Ausgleich herstellen. Weiden zog ebenso in Überzahl wieder in Front, Selb konnte schließlich aber erneut zurückschlagen. Lamich steuerte über die rechte Seite ins gegnerische Drittel und versenkte hier die Scheibe platziert in die Maschen.

Das muntere Toreschießen fand im zweiten Abschnitt seine Fortsetzung. Erneut erst auf Seiten der Oberpfälzer. Mit einem Doppelschlag antwortete der VER, ging so erstmals in Führung und hätte diese kurz darauf sogar noch ausbauen können. Ein Konter ließ später aber wiederum die Hausherren jubeln, ehe Hendrikson für die Selber Farben traf. Im dritten aufeinanderfolgenden Unterzahlspiel mussten die Wölfe den nächsten Ausgleichstreffer hinnehmen. Schließlich brachte aber der nächste Doppelschlag mit Treffern von Thielsch und Lamich den zwischenzeitlichen 8:6-Spielstand nach dem zweiten Drittel. Die Offensive beider Teams funktionierte, wobei auf beiden Seiten die Keeper als auch die Defensive schwächelte und große Lücken ließ.

Die Zuschauer jedenfalls kamen auf ihre Kosten, wenngleich in den letzten zwanzig Minuten „nur“ noch drei Tore fielen. Weiden kam zunächst in Überzahl heran und machte so die Begegnung lange Zeit spannend. Erst kurz vor dem Ende machten die Wölfe alles klar.

Zwar war noch keineswegs alles bestens. Die zwei Siege vom Wochenende tun allerdings gut. Die Mannschaft rüstet sich nun für den bevorstehenden Punktspielauftakt. Am Freitag geht es, begleitet von mehreren hundert Schlachtenbummlern, zum EC Bad Tölz.Am Sonntag (18 Uhr) gastiert Deggendorf in der Autowelt König Arena. Eintrittskarten für dieses Spiel können sich wie gewohnt online über selber-woelfe.de, oder direkt in der Geschäftsstelle des VER Selb sowie ab sofort an der Information im E-Center in Selb gesichert werden.

Tore: 1:0 (0:42) Zellner (Bartels, Jäske), 2:0 (4:35) Göldner (Kirchberger), 2:1 (11:48) Michalek (Heilman, Thielsch; 5-4), 2:2 (13:08) Heilman (Thielsch, Schneider; 5-4), 3:2 (16:47) Kritzenberger (Kirchberger, Schreier; 5-4), 3:3 (18:11) Lamich (Sekera; 5-4), 4:3 (21:56) Jäske (Domke), 4:4 (24:10) Schiener (Schwarzmeier), 4:5 (24:55) Sekera (Waßmiller), 5:5 (26:25) Köbele (Schmid), 5:6 (27:47) Hendrikson, 6:6 (33:10) Bartels (Zellner; 5-4), 6:7 (37:04) Thielsch (Jeschke; 5-4), 6:8 (37:43) Lamich (Schadewaldt), 7:8 (44:22) Schreier (Waldowsky, Göldner; 5-4), 7:9 (57:24) Ryzuk (Heilman, Thielsch; 5-4), 7:10 (57:47) Waßmiller (Schiener). Strafen: Weiden 24 + 10 (Schönberger), Selb 22 + 5 + Spieldauer(Waßmiller). Zuschazer: 1012.

4:1 gegen die Hannover Indians
Selber Wölfe stürmen ins Viertelfinale

​Die Selber Wölfe haben das vierte Spiel im Play-off-Achtelfinale gegen die Hannover Indians mit 4:1 (2:1, 1:0, 1:0) gewonnen und stehen damit im Viertelfinale, in d...

Bereits nach vier Spieltagen alle Oberliga-Serien entschieden
Tilburg Trappers, Hannover Scorpions und Selber Wölfe im Viertelfinale

​Zwei der Nord-Favoriten wurden von ihren süddeutschen Gegnern ziemlich geärgert, aber zu einem Sturz hat es dann doch nicht gereicht. Weiden und Lindau zeigten aber...

Der erste Neue
Gianluca Balla wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Gianluca Balla ist der erste Neuzugang der Icefighters Leipzig für die Saison 2019/20. In der vergangenen Saison spielte der Stürmer für die Crocodiles Hamburg. ...

Ehliz und Miguez stürmen weiter für Garmisch
Weitere Vertragsverlängerungen beim SC Riessersee

​Einen neuen Vertrag für die Saison 2019/20 erhalten die Stürmer Aziz Ehliz und Moritz Miguez. Die beiden gehen damit in ihre zweite Saison beim SC Riessersee. ...

Eindeutiges 4:1 gegen Selb
Hannover Indians ziehen sich für drei Tage selbst aus dem Sumpf

​Das war knapp. Noch einmal so ein desaströses Defensivverhalten und die im März beginnende, fünfte Jahreszeit für Eishockeyfans am Pferdeturm hätte ein verheerendes...

Oberliga-Play-offs: Fünf Entscheidungen bereits gefallen
Der Norden entscheidet dritte Serienbegegnung mit 5:3 für sich

​Der Norden hat erstmals einen Spieltag im Play-off-Achtelfinale der Oberliga für sich entscheiden. In diesem Zug schafften die Saale Bulls Halle und der Herner EV b...

Drei Siege in drei Spielen gegen die Moskitos Essen
Starbulls Rosenheim nach 3:2-Heimsieg im Viertelfinale

​Die Starbulls Rosenheim haben auch das dritte Spiel im Play-off-Achtelfinalduell der Oberliga gegen die Moskitos Essen für sich entschieden. Am Dienstagabend behiel...