Gelungenes Saisonfinale der Black Hawks

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Nach 62 Spielen und acht Monaten Eishockey ging am Sonntagnachmittag die reguläre Saison in der Oberliga zu Ende. Für die Black Hawks Passau ging es, nachdem der fünfte Tabellenplatz bereits seit Wochen gesichert war, nur darum sich von den Fans zu verabschieden, die Joker aus Kaufbeuren hingegen benötigten noch einen Punkt, um sich Platz drei zu sichern. Beides gelang bei der 5:6 (1:2, 1:1, 3:2, 0:1)-Niederlage der Passauer nach Verlängerung.

In einem gut gefüllten Passauer Ice Gate ging es munter los. Nach knapp einer Minute musste sich Passau bereits gegen eine Kaufbeurer Überzahl wehren. Doch dank einer stabilen Abwehr verstrichen die zwei Minuten ohne nennenswerte Chancen für Kaufbeuren. Die zweite Überzahlsituation nur zwei Minuten später nutzten die Buron Joker dann aber als die Zuordnung in der Passauer Hintermannschaft nicht stimmte zur 1:0 Führung durch Rob McFeeters. Obwohl die Black Hawks in der Folge die besseren Chancen hatten, erhöhte Daniel Schury durch einen schönen Konter Mitte des ersten Drittels auf 2:0 für Kaufbeuren. Kurze Zeit später düpierte Kevin Steiger mit einem Solo durch die gesamte Kaufbeurer Mannschaft letztendlich auch noch Goalie Leonard Conti und erzielte damit den Anschlusstreffer für Passau. Danach entwickelte sich zwischen den Mannschaften ein offener Schlagabtausch, der jedoch ohne weitere Treffer blieb, und so ging es mit der knappen Kaufbeurer Führung in die erste Pause.

Im zweiten Drittel verflachte die Partie und beide Mannschaften offenbarten Konzentrationsschwächen, was die über 1600 Fans nicht daran hinderte sich und ihre Mannschaft ausgiebig zu feiern. In den wenigen Angriffschancen konnten sich die beiden Torhüter jeweils an dankbaren Schüssen auszeichnen. In der 33. Minute zahlten sich die Passauer Angriffsbemühungen aus und Philipp Michl erzielte den Ausgleich nach schönem Zuspiel von Daniel Bucheli. Die Freude der Black Hawks Fans währte jedoch nicht lange. Als der Torschütze wenig später auf der Strafbank Platz genommen hatte nutzten die Joker die Überzahlsituation um sich durch Bogdan Selea die Führung zurückzuholen.

Kaum hatte das letzte Drittel begonnen musste Daniel Huber erneut hinter sich greifen, nachdem Daniel Rau mutterseelenallein den Puck im Vetreidigungsdrittel der Hawks auf den Schläger bekam. Gleich darauf erneut Überzahl für die Kaufbeuren und die Joker legten auch gleich nach. Bei einer weiteren angezeigten Strafe erhöhte McFeeters auf 5:2. Die Black Hawks wollten sich aber nicht kampflos geschlagen geben und schlugen zurück. Innerhalb von nur elf Sekunden musste Leonard Conti zwei Gegentreffer hinnehmen. Erst traf Alexander Gantschnig in Überzahl, dann brachte Tim Krymusa die Hawks wieder bis auf ein Tor heran. Jetzt wurde das IceGate zum Tollhaus. Die Fans peitschten ihre Jungs nach vorne und in der 55. Minute war es dann soweit. Alex Gantschnig machte mit seinem zweiten Tor den Ausgleich klar. Die Oberligasaison ging für die Black Hawks dann doch noch in die Verlängerung. Je eine Strafe gegen beide Mannschaften brachte viel Platz auf dem Eis. Als Kaufbeuren wieder zu viert war sicherten sich die Joker auch noch den Zusatzpunkt und somit endgültig Platz drei. Für die Passau Black Hawks stand am Ende dieser Saison Platz fünf in der Oberliga und das feierten Mannschaft und Fans noch lange nach Spielende.

Tore: 0:1 (5:38) Rob McFeeters (Jordan Webb, Emil Ekblad/5-4), 0:2 (9:14) Daniel Schury (Kevin Saurette, Daniel Rau), 1:2 (13:06) Kevin Steiger, 2:2 (32:46) Philipp Michl (Daniel Bucheli, Marc Desloges), 2:3 (35:53) Bogdan Selea (Derek Switzer, Kevin Saurette/5-4), 2:4 (40:56) Daniel Rau (Daniel Oppolzer, Jordan Webb), 2:5 (42:26) Rob McFeeters (Jordan Webb, Daniel Schury/6-5), 3:5 (47:03) Alexander Gantschnig (Kevin Steiger, Mike Muller/5-4), 4:5 (47:14) Tim Krymusa (Alexander Feistl, Thomas Vogl), 5:5 (54:25) Alexander Gantschnig (Andreas Popp, Vladimir Gomow), 5:6 (63:29) Jordan Webb (Manuel Wintergerst, Rob McFeeters). Strafen: Passau 12, Kaufbeuren 10. Zuschauer: 1627.

Erneuter Erfolg gegen die Hannover Indians
Hannover Scorpions gewinnen auch vierten Saisonvergleich

​Mit einem letztlich verdienten, aber auch sehr glücklichen 5:2 (2:1, 1:1, 2:0)-Erfolg über den Lokalrivalen vom Pferdeturm, den EC Hannover Indians, gewannen die Ha...

Scorpions gewinnen endgültig hannoverschen Regionscup
Icefighters Leipzig überholen die Hannover Indians

​Nachdem die Tilburg Trappers das Wochenende mit der üblichen maximalen Punktzahl absolviert haben, können sie, einen Sieg im Nachholspiel am Dienstag gegen Herne vo...

Vollmayer in Overtime beschert elften Heimsieg in Folge
Starbulls Rosenheim setzen sich gegen Selb durch

​Die Starbulls Rosenheim haben am Sonntagabend zum elften Mal in Folge einen Heimsieg bejubeln dürfen. Am zwölften Spieltag der Meisterrunde der Oberliga Süd mussten...

Penalty-Erfolg für Deggendorf
Überragender Reisnecker führt DSC zum Sieg über Memmingen

​Was für ein Abend in der Deggendorfer Festung an der Trat. Der Deggendorfer SC bezwang vor 1834 Zuschauern den Spitzenreiter aus Memmingen mit 5:4 nach Penaltyschie...

Schock für die Mellendorfer vor dem Derby
Dieter Reiß tritt als Trainer der Hannover Scorpions zurück

​24 Stunden nach der 2:3-Niederlage in Duisburg kam es in Mellendorf beim Oberligisten Hannover Scorpions zu einer Reaktion auf der Trainerbank....

Crocodiles gewinnen vor 4000 Zuschauern it 4:1
Hamburger Lehrstunde am Pferdeturm

​Das war das Gesellenstück der Crocodiles Hamburg in der Oberliga Nord. Mit einem am Ende zwar zu hoch ausgefallenen aber verdienten 4:1 (0:0, 3:1, 1:0)-Erfolg stutz...

Trainer Waßmiller bleibt langfristig am Hühnerberg
Dezimierter Kader des ECDC Memmingen unterliegt Peiting

​Die Memminger Indians verlieren das Heimspiel gegen den EC Peiting mit 2:6 (0:2, 1:1, 1:3). Gerade einmal 13 Feldspieler schlugen sich dennoch wacker. Erfolgstraine...

4:2 für die Eisbären
Regensburger Rumpftruppe feiert Sensationssieg gegen Deggendorf

​Im Kampf um Platz zwei der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit dem Deggendorfer SC zu tun. Viele Spieler fehlten bei den Eisbären aufgrund einer G...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 16.02.2020
Tilburg Trappers Trappers
9 : 0
Krefelder EV Krefeld
Crocodiles Hamburg Hamburg
4 : 1
Füchse Duisburg Duisburg
Icefighters Leipzig Leipzig
3 : 1
ESC Moskitos Essen Essen
Herner EV Herne
5 : 2
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
5 : 2
Hannover Indians Indians
Rostock Piranhas Rostock
3 : 4
Saale Bulls Halle Halle
Dienstag 18.02.2020
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Meisterrunde

Sonntag 16.02.2020
Starbulls Rosenheim Rosenheim
4 : 3
Selber Wölfe Selb
EC Peiting Peiting
5 : 3
EV Lindau Lindau
SC Riessersee Riessersee
4 : 1
Eisbären Regensburg Regensburg
Blue Devils Weiden Weiden
4 : 6
EV Füssen Füssen
Deggendorfer SC Deggendorf
5 : 4
ECDC Memmingen Memmingen
Jetzt die Hockeyweb-App laden!