Gelungener Oberliga-Einstand

Ein kleiner SchrittEin kleiner Schritt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Einen gelungen Oberliga-Einstand feierte der EHC Dortmund am Freitagabend an der Strobelallee und gewann verdient mit 4:2 (0:0, 2:1, 2:1) gegen die Tölzer Löwen.

Das war ein Meisterschaftsauftakt nach Maß für die Westfalen Elche in einer Begegnung, die den knapp 700 Zuschauern Appetit nach mehr machte. „Ich bin hoch zufrieden mit meiner Mannschaft. Sie hat nahtlos angeknüpft an die guten Leistungen der zweimonatigen Vorbereitungszeit. Ein Sieg zum Auftakt ist immer wichtig, er macht den Kopf frei für die weiteren Aufgaben“, so EHC-Trainer Frank Gentges.

Bereits im ersten Spielabschnitt dominierte der EHC die Partie und holte sich gute Möglichkeiten heraus. So hatte Jake Brenk nach drei Minuten die erste Chance, zwei weitere folgten durch Vitali Stähle in seinem ersten Einsatz im Trikot der Elche. Die Gäste hatten ihre erste gute Möglichkeit nach gut zehn Minuten und kurz darauf musste Christian Wendler erneut sein Können aufbieten. In einer guten und kampfbetonten Partie entwickelten die Elche auch weiterhin viel Druck, aber die Zuschauer mussten bis zur 27. Minute warten, bevor der erste Treffer fiel. Es war der gebürtige Bayer Stephan Stiebinger, der das 1:0 gegen seine Landsleute erzielte. Er nahm einen von der Bande hinter dem Tölzer Tor abprallenden Puck auf und markierte damit den ersten Oberliga-Treffer der Westfalen Elche. Ein Pfostentreffer der Gäste in der 32. Minute läutete dann eine Tölzer Offensive ein, die eine Minute später in Überzahl zum Ausgleich führte. Der hielt aber nicht bis zum zweiten Pausentee, denn als auf der Spielzeit-Uhr 39:59 Minuten stand, hatte Jake Brenk von der blauen Linie aus einen vom Bullypunkt kommenden Puck hoch ins Eck des Tölzer Gehäuses zum 2:1 gesetzt. Nach dem Wiederbeginn blieb der EHC am Drücker und so konnte Verteidiger Roman Weilert in der 43. Minute in Überzahl einen klugen Querpass zum 3:1 einlochen. Entschieden war damit in einer sehr fairen Begegnung noch nichts, denn bereits gut eine Minute später konnten die Tölzer Löwen ihrerseits eine Überzahl zum 3:2-Anschlusstreffer nutzen. Es folgte die 47. Minute, als EHC-Coach Frank Gentges bei doppelter Überzahl eine Auszeit nahm und anschließend neben Verteidiger Roman Weilert gleich vier Stürmer aufs Eis schickte. Diese Angriffspower durch Ryan Martens, Vitali Stähle, Jake Brenk und T.J. Sakaluk führte dann auch prompt zum 4:2. Jake Brenk stürmte von rechts kommend um das Tor der Tölzer und schob den Puck in die kurze Ecke. Von diesem Rückstand erholten sich die Gäste nicht mehr, der EHC war in den Schlussminuten einem weiteren Treffer nahe.

Tore: 1:0 (26:04) Stephan Stiebinger (Damian Martin, Vitali Stähle), 1:1 (32:51) Florian Engel (Thomas Merl, Christian Urban/5-4), 2:1 (39:59) Jake Brenk (T.J. Sakaluk), 3:1 (42:27) Roman Weilert (Ryan Martens, Jake Brenk/5-4), 3:2 (43:38) Josef Kottmair (Christian Urban, Christoph Fischhaber/5-4), 4:2 (46:44) Jake Brenk (Roman Weilert, Ryan Martens/5-3).

Am Freitag kommt Sonthofen, am Sonntag geht es nach Regensburg
Drei Punkte gegen Sonthofen sind für EV Lindau Pflicht

​Das kommende Wochenende startet für die EV Lindau Islanders mit einem Derby am Freitag, 22. Februar, um 19.30 Uhr in der heimischen Eissportarena. Am Sonntag, 24. F...

Heimspiel am Sonntag
Hannover Scorpions empfangen Preussen Berlin

​Zum letzten Mal in dieser Saison empfangen die Hannover Scorpions am Sonntag um 19 Uhr das Oberliga-Team aus der Bundeshauptstadt, den ECC Preussen Berlin, in Melle...

Topscorer erleidet Schulterverletzung
Saison-Aus für Michal Velecky bei den Icefighters Leipzig

​Eine Hiobsbotschaft für die derzeit sowieso schon gebeutelten Icefighters Leipzig: Für Stürmer Michal Velecky ist die Saison 2018/19 frühzeitig beendet. ...

Intensiv in Planungen eingebunden
Danny Albrecht bleibt Cheftrainer des Herner EV

​Danny Albrecht wird auch in der nächsten Saison der Cheftrainer des Herner EV sein. „Wir haben auch in schwierigen Phasen dieser Saison klar zum Ausdruck gebracht, ...

Formelle Voraussetzung für möglichen Aufstieg
Starbulls Rosenheim geben DEL2-Bewerbungsunterlagen ab

​Die Spielzeit 2018/19 biegt langsam, aber sicher in die Zielgerade ein und damit auch ein wichtiger Zeitpunkt innerhalb jeder Saison: Auch in diesem Jahr haben die ...

Ein Drittel zum Vergessen
EHC Waldkraiburg gibt Sieg im zweiten Abschnitt aus der Hand

​Nach der 4:6-Niederlage in Bad Kissingen gab es für den EHC Waldkraiburg auch am zweiten Spiel des Wochenendes nichts zu holen. Am Sonntag unterlag die Mannschaft v...

4:1 gegen Essen: Zwölfter Sieg in Folge
Hannover Indians weiterhin erfolgreich auf dem Kriegspfad

​In einem spannenden, stellenweise hochdramatischem Spiel blieben die Hannover Indians auf der Erfolgsspur. Sie gewannen am 43. Spieltag der Oberliga Nord mit 4:1 (1...