Gekämpft wie die Löwen

Rote Laterne in Füssen gelassenRote Laterne in Füssen gelassen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit 2:1 bezwangen die Starbulls Rosenheim vor 1393 Zuschauern am Freitagabend die Hannover Indians. „Jetzt erst recht“, stand auf einem großen Transparent zu lesen, das die SBR-Fans vor dem Spiel in der Mangfallkurve präsentierten. Und die Anhänger lieferten wieder eine tolle Unterstützung für ihr angeschlagenes Team, das sich nach 60 Minuten hartem Kampf drei Punkte redlich verdiente. Die Partie war gerade elf Sekunden alt, da pfiff Hauptschiedsrichter Pfeil zum ersten Mal ab und verhängte eine Strafzeit gegen Patrick Senger. Das nachfolgende Powerplay brachte allerdings keinen Erfolg für die Indians. Auf der anderen Seite machten es die Rosenheimer besser, sie hatten aber in der fünften Minute gleich zwei Mann mehr auf dem Eis, da Jamie Chamberlain und Daniel Reiss innerhalb von 45 Sekunden auf die Strafbank geschickt wurden. Und dieses doppelte Überzahlspiel nutzten die Starbulls nach nur 15 Sekunden zur Führung. Jeremy Stasiuk zog aus dem Slot ab und die Scheibe schlug hinter Sandro Agricola (er vertrat Stammkeeper Roman Kondelik sehr gut) ein.

Voller Tatendrang kam Hannover aus der Kabine, wobei eine Strafzeit gegen Patrick Hager 55 Sekunden nach Wiederbeginn den Druck verstärkte. So kamen die Gäste in die Powerplayaufstellung, die Scheibe lief und Josef Staltmayr traf in der 22. Minute zum 1:1. Die Grün-Weißen zeigten sich jedoch keinesfalls geschockt und nur drei Minuten später war es die vierte Rosenheimer Sturmreihe - die sich immer mehr zur Topformation entwickelt - erfolgreich. Nach Vorlage von Simon Wenzel und Stephan Stiebinger erzielte der von Markus Berwanger vom Verteidiger zum Angreifer umfunktionierte Paul Weismann das 2:1 für die Hausherren. Das Kathrein-Stadion tobte, sogar die Sitzplatzbesucher sprangen auf – es war wie ein Befreiungsschlag.

Etwas undurchsichtig wurde es nach 27 Minuten, als Hannovers Kapitän Kyle Doyle (letzte Saison schoss er seine Tore noch für Peiting) so unglücklich mit dem Kopf aufs Eis fiel, dass er benommen vom Eis geführt wurde. Indians-Coach Greg Thomson sprach nach dem Match von einer golfballgroßen Beule. Eine sehr fragwürdige Entscheidung lieferte in der 30. Minute Hauptschiedsrichter Pfeil ab: Er zeigte eine Strafe an, Rosenheim war in Scheibenbesitz und fuhr ins gegnerische Drittel, Olli Häusler verließ seinen Kasten und der sechste Feldspieler kam. Erst als Hannover den Puck eroberte, pfiff er ab und verhängte zur Überraschung von mehr als 1400 Menschen im Stadion keine Strafzeit gegen die Indians, sondern gegen Starbull Patrick Neundorfer. Die Partie entwickelte sich immer mehr zu einem Kampfspiel, hochkarätige Chancen blieben aus. 73 Sekunden vor der Schlusssirene nahm Thomson eine Auszeit und ersetzte seinen Goalie durch einen sechsten Feldspieler. Doch die Gastgeber konnten durch unermüdlichen Einsatz den knappen Vorsprung über die Zeit retten.

Trainerstimmen:

Greg Thomson (Hannover): Rosenheim hat sehr gut gespielt, meine Mannschaft hat wenig getan, um zu gewinnen. Wir hatten wenig Chancen, nach dem Ausfall von Kyle Doyle hatten wir fast gar keine Chancen mehr. Ein Lob kann ich nur unserem Torhüter Sandro Agricola aussprechen, vom Rest meiner Mannschaft habe ich sehr wenig gesehen.

Markus Berwanger (SBR): Unser Spiel war auf allerhöchstem Kampfniveau, mehr geht nicht. Jeder hat von der ersten bis zur letzten Minute hart gekämpft, das wird ab sofort unser Spiel sein, etwas anderes gibt es nicht. Ich möchte besonders unsere vierte Sturmreihe hervorheben, die zur Zeit unsere beste Reihe ist. Olli Häusler hat super gehalten, alle sechs Verteidiger und alle zwölf Stürmer haben gekämpft wie die Löwen.

3:6-Niederlage gegen Schlusslicht HC Landsberg
EV Füssen verpasst die Pre-Play-offs

​Der EV Füssen hat in seiner zweiten Oberligasaison die Play-offs verpasst und wird am 16. März die Spielzeit beenden. Gegen das Schlusslicht HC Landsberg wurde eine...

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Hausherren glichen im Schlussdrittel aus
Selber Wölfe entführen drei Punkte aus Passau

​Die Selber Wölfe haben sich in der Oberliga Süd mit 4:2 (0:0, 2:1, 2:1) bei den Passau Black Hawks durchgesetzt. ...

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Starkes erstes Drittel reicht für klaren Sieg gegen Passau
Starbulls Rosenheim gewinnen mit 7:2

​Die Starbulls Rosenheim haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Freitagabend besiegten die Grün-Weißen im heimischen ROFA...

Souveräner Heimerfolg über Höchstadt
Selber Wölfe besiegen Alligators nach starker Leistung

​Die Selber Wölfe fuhren gegen das Überraschungsteam dieser Saison, die Höchstadt Alligators, einen souveränen und nie gefährdeten 6:2 (2:0, 3:1, 1:1)-Heimsieg ein. ...

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
7 : 3
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
2 : 5
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
4 : 2
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
3 : 5
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
2 : 3
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
2 : 3
Icefighters Leipzig Leipzig
Dienstag 02.03.2021
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herforder EV Herford
Herner EV Herne
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hannover Indians Indians
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
EG Diez-Limburg Limburg

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
3 : 6
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
3 : 2
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
4 : 2
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
2 : 4
Selber Wölfe Selb
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 07.03.2021
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
EV Lindau Lindau
- : -
Selber Wölfe Selb
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg