Geht doch Buam – Erster Sieg der Tölzer Löwen – 4:1 !

Heimpleite gegen BietigheimHeimpleite gegen Bietigheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im dritten Spiel der Play-off

Viertelfinalserie gelang den Tölzer Löwen der erste Sieg. Mit 4:1 (2:1,1:0,1:0)

behielten die Isarwinkler die Oberhand über die Blue Devils Weiden. Vor über

2500 Zuschauern trafen mit Florian Curth, Christoph Fischhaber und Michael

Baindl durchweg Akteure, die normalerweise nicht zu den Torjägern der

Kurstädter zählen. Für den EV Weiden war Miikka Jäse zum zwischenzeitlichen 1:1

erfolgreich.

Vom Vorwurf nicht alles

versucht zu haben, waren die Isarwinkler bereits vor der Begegnung frei zu

sprechen. Der Aberglaube einiger Akteure behielt in der Mannschaftskabine die

Oberhand. Die Folge: Nicht in den eigens für die Play-offs kreierten Leiberl

liefen die Buam auf. Nein, man entschied sich in den Dressen der erfolgreichen

Vorrunde zu spielen. Auf sportlicher Ebene versuchte Axel Kammerer durch

Umstellung der Sturmreihen dem Team den letzten Impuls zu verleihen. Der

Schwerpunkt verlagerte sich dabei Richtung Paradereihe. Anstelle von Sandro

Schönberger stürmte T.J. Mulock neben Alan Reader und Kurt MacSweyn. Eine

Maßnahme, auf die Kammerer im Saisonverlauf schon in so manchem Überzahlspiel

zurückgriff.

Das Bestreben das vergangene

Wochenende schnell vergessen zu machen war von der ersten Sekunde an zu spüren.

Die Kulisse half prächtig mit und entsandte nach sechs Minuten den ersten

erlösenden Torschrei. Christian Urban spielte von rechts auf Brian Gornick,

Florian Curth verwertete die frei liegende Scheibe. Eine Schlafmützigkeit von

Trevor Sherban, der beim Weidener Konter nicht schnell genug am Gegenspieler

war, ermöglichte den Gästen den Ausgleich nach zehn Minuten. Allerdings war

Marko Suvelo bei diesem Gegentor erneut nicht frei von Schuld. Dennoch gingen

die Buam mit einer Führung in die Kabine. Als zum Ende des Spielabschnitts Jan

Penk in die Kühlbox musste, lenkte Christoph Fischhaber einen Schuss von

Michael Pfaff unhaltbar über die Torlinie.

Der zweite Abschnitt verlief

lange Zeit relativ ausgeglichen. Die Tölzer überstanden eine prekäre 3-5

Unterzahl, Weiden fand besser ins Spiel. Eine überragende Aktion der vierten

Reihe sorgte dann aber für das 3:1. Martin Melchert lupfte die Scheibe mit der

Rückhand vor das Gehäuse von Thomas Ower, wo Michael Baindl einschussbereit

stand und verwertete. Wenig später ließen die Buam bei einer weiteren doppelten

Unterzahl mit unglaublichem Einsatz die Weidener Angreifer verblassen.

Im Schlussabschnitt versuchte

Weiden noch einmal heranzukommen, scheiterte aber durch die Bank an einer

herausragenden Abwehr der Hausherren. Kurz vor Spielende machte Christian Urban

mit einer Einzelaktion alles klar. Da patzte dann auch der bislang so souveräne

Thomas Ower. Der Goalie der Blue Devils ließ den Puck nach Urbans Bauerntrick durch

die Schoner gleiten. (or)

Tore: 1:0

(05:52) Curth (Gornick, Urban), 1:1 (10:49) Jäske (Korinek), 2:1 (17:49)

Fischhaber (Pfaff, 5-4), 3:1 (33:11) Baindl (Melchert, Fritzmeier), 4:1 (56:41)

Urban (Curth)

Schiedsrichter: Michael Deibler (EC Peiting im TSV)

Strafminuten:  Bad

Tölz  18 

- Weiden  14 + 10 (Hausmanninger)

Zuschauer: 2534

Spieler des Spiels: Michael Baindl

Fünfte und sechste Saison am Gysenberg
Marcus Marsall stürmt weitere zwei Jahre für den Herner EV

​Der Herner EV hat auch den Vertrag mit Marcus Marsall um zwei weitere Jahre verlängert. Der Leistungsträger und Vize-Kapitän geht damit bereits in seine fünfte und ...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Der nächste Abgang steht fest
Icefighters Leipzig: Patrick Fischer beendet Eishockeykarriere

​Ein weiterer langjähriger Spieler der Icefighters Leipzig kündigt das Ende seiner aktiven Laufbahn an. Patrick Fischer stand in 319 Pflichtspielen im Trikot des Obe...

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs