Füssen erwartet Peiting zum Derby

Füssen erwartet Peiting zum DerbyFüssen erwartet Peiting zum Derby
Lesedauer: ca. 2 Minuten

621 Zuschauer sahen am Freitag eine hart umkämpfte Partie gegen den Aufsteiger Selber Wölfe, an deren Ende der EVF aber auf Grund der größeren Anzahl an Chancen verdient mit 5:2 die Oberhand behielt. Erfreulich erwähnt werden muss vor allem das gute Überzahlspiel, denn 3 von 5 Situationen wurden zu Treffern genutzt. Torschützen für Füssen waren Andrej Naumann, Alexander Golts, Raphael Rohwedder, Tim Richter und Neuzugang Jeric Agosta. Im Tor wurde diesmal dem jungen Andi Jorde eine Chance gegeben, und mit nur zwei Gegentreffern machte er seine Sache recht gut.

Am Sonntag hütete dann wieder Andre Irrgang das EVF-Gehäuse, und mit einer erneut sehr guten Defensiv-Leistung gelang ein 3:2-Sieg bei den Passau Black Hawks. Schon nach dreizehn Sekunden gerieten die Leoparden in Rückstand, nach dreizehn Minuten stand es gar 2:0. Doch das Team gab nicht auf und glich die Partie bis Ende des zweiten Drittels verdientermaßen aus. Die erstmalige Führung gelang dann Anfang des Schlussabschnitts, und mit großem Kampf hielt die Mannschaft den darauf folgenden Angriffen der Passauer bis zum Ende stand. Somit wurde nach dem 5:1 in Regensburg auch das zweite Auswärtsspiel gewonnen. Schlüssel zum Sieg war sicherlich die disziplinierte Spielweise mit nur zwei Strafen, und das bei einer schweren Auswärtspartie. Torschützen waren diesmal Mark Bernier, Sebastian Wolsch und Alexander Golts. Bei beiden Spielen fehlten die verletzten Stürmer Veit Holzmann und Johannes Mayr, die leider auch noch länger ausfallen werden.

Am Freitag, 8. Oktober, steigt nun ab 19.30 Uhr im BLZ das mit Spannung erwartete Derby gegen den EC Peiting. Wenn man den aktuellen Tabellenstand nimmt, ist es sogar die Spitzenpartie an diesem Spieltag, treffen doch die punktgleichen Zweiten und Dritten aufeinander. Allerdings ist der ECP natürlich Favorit in diesem Spiel, zu stark mutet der Kader mit Namen wie Dibelka, Kreitl, Vavrusa, Borberg, Kottmair, Bindl oder Vaitl an. Mit beiden Letztgenannten gibt es ein Wiedersehen, haben sie doch jahrelang das Trikot des EVF getragen. In der Vorbereitung konnte der EVF das Heimspiel gegen den ECP durch Tore von Naumann (2), Golts und Richter mit 4:1 gewinnen, allerdings war das Team vom ebenfalls schon in Füssen tätigen Trainer Leos Sulak da erst kurze Zeit auf dem Eis. Im Rückspiel setzte es dann bei den Oberbayern eine 2:5-Niederlage, hier hatten Kronawitter und Golts für Schwarz-Gelb getroffen. Der EVF hofft auf einen spannenden Nachbarschaftsvergleich mit hoffentlich sehr gut besuchten Rängen, um das bisher so erfolgreiche Leoparden-Team auch gegen die favorisierten Gäste zu unterstützen, und vielleicht eine Überraschung zu schaffen.

Am Sonntag steht ein schweres Auswärtsspiel beim EHC Klostersee auf dem Programm. Die Grafinger werden als Geheimfavorit in der Oberliga gehandelt, konnten sie doch die Top-Reihe mit Cox, Mudryk und Acker ebenso halten wie das Toptalent Valentin Scharpf, der letzte Saison den Durchbruch im Seniorenbereich schaffte. Neuzugänge wie die Rosenheimer Bergmann, Pertl und Höck sowie Rückkehrer Max Kaltenhauser aus Passau versprechen Qualität und könnten durchaus diese Spielzeit zu einer sehr guten für den EHCK machen. Hier wird der EVF ähnlich diszipliniert und abwehrstark auftreten müssen, um etwas Zählbares zu erreichen.

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Verlängerung bei den Black Hawks
Levin Vöst und Aron Schwarz bleiben in Passau

​Die Black Hawks Passau geben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. ...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
3 : 0
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
3 : 2
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
4 : 2
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb